Österreich
Career

Berufsorientierungspraktikum

Was genau bringt mir ein Berufsorientierungspraktikum?

Neue, spannende Erfahrungen zum Beispiel. Morgens mal nicht zur Schule zu gehen, sondern zur Arbeit – wobei dir als Schüler vor allem viel erklärt und gezeigt wird. Die Praxis kommt dabei natürlich nicht zu kurz. So erhältst du einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt. Du erlebst den Beruf hautnah und schnupperst Praxisluft. Und Du machst dir ein Bild davon, ob der Beruf zu dir passt, ob du dich in dem Unternehmen wohl fühlst und was in der Ausbildung so alles auf dich zukommt. Nach einem Berufsorientierungspraktikum weißt du also eine ganze Menge mehr. Und das Beste daran: Du bist der Entscheidung für den richtigen Beruf einen entscheidenden Schritt näher gekommen!

Häufige Fragen

Schüler und Schülerinnen heißen wir ab der 8. Klasse zum Praktikum willkommen.  Für ein freiwilliges Praktikum musst Du mindestens 15 Jahre alt sein.
Denke aber in jedem Fall bitte daran, dass du dich rechtzeitig bei uns um deinen Praktikumsplatz bewerben solltest. Deine Bewerbung sollte mindestens ein halbes Jahr vorher bei uns eingehen.

Ja, wir sind flexibel und bieten Halbtages- und Tagespraktika sowie ein- und zweiwöchige Berufsorientierungspraktika an. Frage einfach bei den Ansprechpartnern deiner Wunschpraktikumsstelle nach, welche Rahmenbedingungen dort gelten.

Unsere Mitarbeiter in den Büros, Labors oder Werkstätten zeigen dir, worauf es bei unserer Arbeit ankommt. Sie erklären dir die Abläufe und welche Kenntnisse an welchem Arbeitsplatz verlangt werden.

Deine Lehrer können dich während des Praktikums vor Ort besuchen. Diese Termine sollten die Lehrer rechtzeitig vor Beginn des Praktikums mit uns vereinbaren.

Dein ein- bzw. zweiwöchiges Berufsorientierungspraktikum beginnt in der Regel um 7:30 Uhr und endet um 15:30 Uhr.

Die Tagespraktika werden meist von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und die Halbtagespraktika, im naturwissenschaftlichen Bereich, von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr durchgeführt. Dies kann an den einzelnen BASF Standorten unterschiedlich geregelt sein. Kontaktiere einfach deinen Ansprechpartner

Berufe, in die du bei uns im Rahmen Deines Praktikums hineinschnuppern kannst.

  • Produktionsberufe, z. B. Chemikant_in (m/w/d)
  • Elektroberufe, z. B. Elektroniker_in (m/w/d) für Automatisierungstechnik 
  • IT-Berufe, z. B. Wirtschaftsinformatik (m/w/d)
  • Metallberufe, z. B. Anlagenmechaniker_in (m/w/d)
  • Kaufmännische Berufe, z. B. Industriekaufmann_frau (m/w/d)
  • Gastronomie-/Hotelberufe, z. B. Koch_Köchin (m/w/d)
  • Laborberufe, z.B. Chemielaborant_in (m/w/d)

 

Bitte beachte unsere Standortvielfalt. Nicht an allen BASF-Standorten, beziehungsweise bei allen Gruppengesellschaften, bilden wir in allen Berufsfeldern aus, bzw. gibt es alle Berufe und somit auch nicht die entsprechenden Praktikumsplätze.

Welche unserer Gruppengesellschaften ein Berufsorientierungspraktikum anbieten erfährst du in der Datei, die du in der rechten Spalte herunterladen kannst.

Am besten so frühzeitig wie möglich. So können wir den Wunschtermin deines Praktikums am einfachsten in deinem Sinne berücksichtigen. Denn leider steht uns nur eine begrenzte Anzahl an Praktikumsplätzen zur Verfügung. Übrigens, in den Sommer- und Winterferien können wir leider keine Praktika anbieten. Um ein Berufsorientierungspraktikum bewirbst du dich direkt bei unseren BASF Gruppengesellschaften in deiner Region.

Weitere Infos zu deiner Bewerbung findest du auf der Seite der entsprechenden BASF Gruppengesellschaft.

Bitte beachte außerdem, dass wir aufgrund der begrenzten Anzahl an Praktikantenplätzen lediglich Anmeldungen aus den jeweiligen Regionen berücksichtigen können.

Ansprechpartner

Ansprechpartner Berufsorientierungspraktikum (deutschlandweit)

Download
Anlagenmechaniker_2014.jpg