Karriere

Yong Liu - "Wähle den für dich richtigen Weg, nicht den einfachsten"

RG_Maps_Yong_Liu.jpg
Ich kann bei meiner Tätigkeit schnell und deutlich sehen, wie meine Arbeit zum Erfolg der Business Units beitragen kann und das ist wirklich großartig. 

Yong Liu

Director Global Procurement

Nach seinem Start in der Katalysatorenforschung und dem Aufbau einer Forschungsgruppe in Shanghai wechselte Yong ins globale Marketing bei einem BASF-Unternehmensbereich. Heute leitet er eine Gruppe im globalen Einkauf. Hierbei kommen ihm seine Kenntnisse und Erfahrungen aus der Forschung sehr zugute.

RG_Maps_Werdegang_Yong_Liu.jpg

Geboren und aufgewachsen in China, kam ich nach Deutschland, um in Chemie zu promovieren.  Ich bin seit 2010 in der Katalysatorforschung der BASF tätig und habe 5 Jahre lang als Laborleiter gearbeitet. Dann wurde ich an den Innovation Campus Shanghai delegiert, um eine neue Forschungs- und Entwicklungsgruppe neu aufzubauen. Da es mir wichtig war, meinen Horizont zu erweitern, übernahm ich nach meiner Rückkehr aus der 3-jährigen Delegation eine neue Rolle im Bereich Global Marketing & Strategy im Unternehmensbereich Monomere. Ich fand den kaufmännischen Teil meiner Arbeit so faszinierend, dass der nächste Schritt in den Einkauf 4 Jahre später logisch war. Ich leite derzeit ein globales Team und was mir am meisten Spaß macht, ist, dass die Auswirkungen/der Beitrag meiner Arbeit für die Geschäftsbereiche sehr schnell gemessen werden können. Nur wenn wir die notwendigen Rohstoffe zu wettbewerbsfähigen Konditionen beschaffen können, können wir erfolgreich sein. Mein Hintergrund als Chemiker ermöglicht es mir, die Kosten- und Verhandlungsposition unserer Lieferanten einzuschätzen. Ich kann beurteilen, ob die Argumente realistisch sind und die Angebote gerechtfertigt sind, oder ob es um Margenausweitung geht.

Karriereentwicklung funktioniert am besten, wenn die Pläne des Unternehmens und des Mitarbeiters zueinander passen. Zum einen habe ich in jeder Position immer mein Bestes gegeben, zum anderen habe ich mich auch regelmäßig mit dem Management über meine Entwicklung ausgetauscht. Ich habe das Privileg, ein enormes Vertrauen zu haben, und vieles ist einfach zur richtigen Zeit passiert. Um meinen Professor aus der Promotionszeit zu zitieren: Mach einen guten Job, der Rest passiert. Wenn du dein Potenzial zeigst, bekommst du auch Unterstützung für deine Entwicklung.

BASF bietet enorme Möglichkeiten für unterschiedliche Karrierewege. Nutze die Zeit, um Netzwerke aufzubauen und ein Gefühl dafür zu bekommen, was die Geschäftsbereiche tun. Nur so kannst du einschätzen, was deinen eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht. Für meinen Job wäre zum Beispiel die richtige Balance zwischen kaufmännischen Fähigkeiten und technischem Wissen optimal. Manchmal muss man gewisse Risiken eingehen. Zum Beispiel habe ich nach meiner Delegation bewusst eine Stelle als Sachbearbeiter als Einstieg ins Business akzeptiert, ohne eine Aufstiegsgarantie zu haben. Um es mit einem Sprichwort zu beschreiben: "Wähle den richtigen Weg, nicht den einfachsten".