Österreich
Limburgerhof

BASF Agrarzentrum Limburgerhof

Das Agrarzentrum in Limburgerhof, nur zwölf Kilometer von der Unternehmenszentrale in Ludwigshafen entfernt gelegen, ist das Zentrum der weltweiten Pflanzenschutz- und Saatgut-Aktivitäten der BASF.  

Gegründet wurde es 1914, nur ein Jahr nachdem das Haber-Bosch-Verfahren zur Ammoniaksynthese bei  BASF erstmals erfolgreich umgesetzt worden war. Das von Fritz Haber und Carl Bosch entwickelte Verfahren war der entscheidende Schritt ins Zeitalter der Mineraldünger. Zunächst wurden in Limburgerhof Düngungsversuche an Pflanzen und Ackerboden durchgeführt, die heute noch auf höchstem wissenschaftlichem Niveau stattfinden.

Heute forscht BASF im Agrarzentrum Limburgerhof an innovativen Pflanzenschutzmitteln – Herbizide (gegen Unkraut), Fungizide (gegen Schadpilze) und Insektizide (gegen Schadinsekten). Das Agrarzentrum ist auch ein wichtiger Anbieter für Saatgut. Im Agrarzentrum sind ebenfalls die globale Verwaltung, die zentralen Unternehmensfunktionen sowie die Verwaltung der deutschen und europäischen Geschäftseinheiten ansässig.