TOP
Österreich
Wer wir sind

Öl- und Gasexploration

Wer heute an die Erdöl- und Gasreserven der Erde herankommen will, muss meist tief bohren – sehr oft mit Hilfsmitteln aus Trostberg.

 

Bei der Erdöl- und Gasexploration umfasst die Expertise der BASF Construction Additives GmbH am Standort Trostberg vor allem zwei Bereiche: Bohrspülungen und Tiefbohrzementierung.

Bohrspülungen erfüllen eine Vielzahl von Aufgaben: Sie sorgen dafür, dass bei der Bohrung gelöstes Bodenmaterial den Bohrer nicht blockiert, sie unterstützen den Austrag des Bohrkleins, sie führen die am Bohrer entstehende Reibungswärme ab, sie reduzieren den Reibungswiderstand für den Bohrmeißel und sie dämpfen die Schwingungen von Bohrmeißel und -gestänge – damit machen sie das Bohren insgesamt erheblich einfacher.

Bereits Anfang der 80er Jahre wurde in Trostberg ein temperatur- und salzstabiles Zusatzmittel für wasserbasierte Bohrspülungen entwickelt und schließlich 1987 unter dem Namen Polydrill® auf den Markt gebracht. Schon kurze Zeit später bewährte sich das Produkt bei einer Ölbohrung nahe Houston in Texas. Heute ist Polydrill® das Flaggschiff eines umfangreichen Sortiments von Zusatzmitteln für Bohrspülungen.

 

BASF_Bohrung_Oelindustrie_iStock17228784Medium_Stage.jpg

Das Spezialgebiet der Experten für Öl- und Gasexploration in Trostberg sind jedoch Zusatzmittel für die Tiefbohrzementierung. Diese kommen nach einer erfolgreichen Bohrung zum Einsatz, wenn das stählerne Förderrohr mithilfe von Spezialzement fest im Boden verankert wird und der Zement die Lücken zwischen Stahlrohr und umgebendem Untergrund komplett ausfüllen muss.

Eine zusätzliche Herausforderung sind die hohen Temperaturen bei immer tiefer liegenden Lagerstätten. Die BASF Construction Additives GmbH bietet ihren Kunden in diesem Bereich eine nahezu vollständige Palette von Spezialpolymeren an, mit deren Hilfe die Rohre in Öl- und Gasbohrungen sicher zementiert werden können. Darunter finden sich zum Beispiel die hochmodernen Dispergiermittel der Marke Liquiment®, die die Fließfähigkeit des Spezialzements verbessern und dafür sorgen, dass das Material kilometerweit gepumpt werden kann, ohne vorzeitig zu erstarren. Additive der Marke Polytrol® etwa halten die Zementmischung stabil: Sie verhindern, dass sich Wasser aus dem Gemisch absetzt und im Untergrund versickert.