TOP
Österreich
Nachhaltigkeit

Espacio Inclusivo

  • Land: Chile
  • Jahr: Seit 2010
  • Unternehmensbereich: Coatings

In der Automobilindustrie erfordert die Neulackierung von Autos hochqualifizierte fachliche Kompetenz und wird gut bezahlt. Der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften und Ausbildungsinstitutionen für die Lackierung von Fahrzeugen ist eine der größten Herausforderungen in der chilenischen Automobilindustrie, während gleichzeitig die Arbeitslosenquote bei jungen Menschen über 16% liegt.

In Zusammenarbeit mit anderen Stakeholdern (NGO Fundación Cristo Vive, Universidad del Trabajo, 3M, Ministerium für Arbeit und soziale Entwicklung, ein großer Autohändler und ausgewählte Werkstätten) bietet BASF jungen Menschen eine Berufsausbildung in der Fahrzeuglackierung.

Absolventen des Programms wurden neben „soft skills“ wie der Sicherheit oder Hygiene am Arbeitsplatz unternehmerische Kompetenzen vermittelt, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

BASF-Kunden, darunter Autowerkstätten, wird geholfen, den Bedarf an Fachkräften zu decken und ihren Qualitätsservice zu sichern.

Erfolg: 

  • 100 Lackierer wurden ausgebildet (30% davon fanden bereits Arbeit in diesem Gebiet). 
  • Das Projekt wird auch auf Uruguay und Argentinien übertragen.
  • Nachhaltigkeitsauszeichnung 2018 in der Kategorie „Inklusive Bildung“ durch AHK Chile.

Ziele für nachhaltige Entwicklung: