TOP
13. April 2018
Österreich
Nachhaltigkeit

Bautrends – ist langlebig das neue „Grün“?

13.04.2018

Langlebigkeit spielt eine wichtige Rolle beim nachhaltigen Bauen

Das war das Diskussionsthema auf dem ersten Smart Cities NYC’17 Gipfel im Mai während einer Podiumsdiskussion zum Thema „Urban Innovation & the Environment“. Smart Cities war die erste Messekonferenz, die den Schnittpunkt zwischen Technologie und urbanem Leben behandelt. „Langlebig ist das neue Grün“, sagt Joel May, Manager, Disaster Durable Solutions™, BASF Performance Materials, Nordamerika, in seiner Podiumsrede. Langlebigkeit wurde erst kürzlich zu einer neuen Anforderung im Konstruktions- und Baugewerbe, besonders in Küstenregionen. Für BASF ist sie jedoch nichts Neues, sondern trat lediglich in den Hintergrund der Nachhaltigkeitsbewegung, da Grün „attraktiver“ war, so May. „Es gibt eine Menge Grünfärberei im Moment und man kann Langlebigkeit nicht wirklich grünfärben, aber die Leute werden es versuchen“, sagte May in einem Interview. „Aber wenn dein Material im Ernstfall auseinanderfällt, dann ist das katastrophal. Da stehen Menschenleben, Geld und das Geschäft auf dem Spiel. Wenn wir sagen, widerstandsfähig ist das neue Grün, dann lernen wir aus unseren Fehlern.“ Und wenn Langlebigkeit im wahrsten Sinne des Wortes Standhaftigkeit bedeutet, und sogenannte grüne Produkte die Zeit nicht überstehen, dann sind sie nicht wirklich nachhaltig. Deshalb entwickelte BASF im Mai 2012 die Disaster Durable Solutions™. Diese stehen beispielhaft für das langfristige Engagement des Unternehmens im Umgang mit den emotionalen und physischen Folgen von Naturkatastrophen.

 

Die Produkte der BASF treiben langlebige Lösungen voran und sparen Ressourcen

Eine der Disaster Durable Solutions™ der BASF, die sowohl Feuchtigkeit als auch Wind standhält, ist der geschlossenzellige Polyurethan-Spritzschaum Elastospray®, der Dächer, Wände und Strukturen jeder Art im Gewerbe- und Wohnbau dämmt. Das Material besitzt mehrere vorteilhafte Eigenschaften. Es handelt sich um eine nahtlose und luftdichte Dämmung ohne Wärmebrücken. Zudem ist es wasserdicht und kann daher auch in kritischen Situationen mit exzellenten Produkteigenschaften aufwarten. Elastospray ist erste Wahl, wenn es um eine wirtschaftliche und langlebige Bauweise geht. Außerdem besitzt der Polyurethan-Spritzschaum nach dem Auftragen gute Haftungseigenschaften und verschließt schwer zu erreichende Durchbrüche. Somit wird die gesamte Gebäudehülle luftdicht versiegelt, was zu geringeren Nebenkostenrechnungen und weniger Treibhausgasemissionen führt. „Deshalb ist der Polyurethan-Spritzschaum nachhaltig. Er muss nicht ersetzt werden und spart damit Ressourcen. Sowohl an der Wand als auch auf dem Dach hält er den Widrigkeiten stand“, sagt May. „Herkömmliche Isolierung würde bei dieser Anwendung nicht nur zerstört werden, sie würde verschimmeln und müsste dann entsorgt und ersetzt werden. Deshalb muss die Versicherung bei herkömmlicher Isolierung viel mehr zahlen.“

Birgit Hellmann
Global Sustainability Communications

Dieser Dachboden wurde mit dem geschlossenzelligen Polyurethan-Spritzschaum der BASF verschlossen.

Unter dem Dach der BASF Master Builders Solutions Marke finden sich weitere langlebige Produktlösungen, die unter anderem Betonzusatzmittel und Fasern umfassen. Einsatz finden diese Materialien entweder in neuen Bauten oder bei der Renovierung bereits vorhandener Betonbauten, wo sie sowohl der Betonproduktion- als auch -konstruktion Werthaftigkeit und Zuverlässigkeit verleihen. Die einzigartigen Fasern der MasterFiber-Produkte verleihen der Betonmatrix Haftungseigenschaften, die Rissen im Beton vorbeugen und somit eine erhöhte Lebensdauer des Betons gewährleisten. Eine andere Produktlinie langlebiger Betonzusatzmittel – die MasterLife-Serie – dient zur Vorbeugung von Beeinträchtigungen durch Alkali-Kieselsäure-Reaktionen, Abriebe, Stahlkorrosion und Trocknungsschwindrisse. Die Produkte reduzieren somit die Folgeschäden der Belastung durch extreme Bedingungen. Das Ergebnis ist ein strapazierfähiger Betonmix mit längerer Lebensdauer. „BASF hat zahlreiche weitere Produkte, unter anderem die MasterGlenium und MasterSure Produktserien, welche die Festigkeit und Widerstandskraft des Betons verbessern, um Seitenkräften standzuhalten und Schäden durch starken Wind und Erdbeben zu minimieren“, sagt Amy Patel, Market Development Manager, BASF Construction Chemicals, Nordamerika. Patel stimmt May zu, dass Langlebigkeit die Abfallmenge reduziert.

MasterFiber MAC 360 FF Hybridfasern stärken plastischen Beton, um Schrumpfung- und Setzungsrissbildung zu reduzieren und gleichzeitig die Bruchzähigkeit des getrockneten Betons zu verbessern.

Das Chemieunternehmen geht sogar noch einen Schritt weiter und unterstützt ein Projekt zum Bau eines FORTIFIED Home zum Schutz vor Hurrikans für eine Bewohnerin von Breezy Point, New York, die von Sandy aus ihrem Haus vertrieben wurde. „Der Supersturm Sandy und Hurrikan Matthew waren ein wichtiger Weckruf. Wir befinden uns nicht mehr in einer Wirtschaft, die immun gegenüber Naturkatastrophen ist. Deshalb ist es so wichtig, dass wir bessere Lösungen bieten. Die Dinge so weiterzuführen wie zuvor, ist nicht länger akzeptabel“, fügte May hinzu. „Baut es einmal und baut es richtig, das ist wahre Nachhaltigkeit und das wahre Grün.“

Letzte Aktualisierung 13. Jänner 2020