Global
Medien

Trinkwasser aus der Luft

Zwischen durchschnittlich 50 und 100 Liter Trinkwasser sammelt der Turm täglich, den der italienische Designer Arturo Vittori erfunden hat. Etwa zehn Meter hoch und aus Binsengewächsen geflochten, sammelt das filigrane Gebilde Regen-, Nebel- und Tautropfen aus der Luft. Das Prinzip: In sein Geflecht ist ein feinmaschiges Netz aus Biokunststoff eingespannt, an dem Wasserdampf kondensiert oder Wassertropfen hängenbleiben. Gesammelt wird die Wasserernte, nachdem sie durch einen Filter gelaufen ist, in einem 3.000-Liter-Wassertank. Rund 1.000 $ kostet das Warka-Wassersystem einmalig. Seit Mai 2015 mit einem Prototypen in Äthiopien in Erprobung, soll 2019 voraussichtlich die Massenproduktion starten. Nur etwa ein Drittel aller Äthiopier hat Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Mehr Informationen unter:

Verwandter Inhalt

Close-up of female students at Shri Venkataramana Higher Primary School

Kinder bewirken den Wandel

Bird's eye view of Kuroyon Dam in Kurobe

Eine Welt voll Wasser

Adult with a child at a shore with a bridge

Auf zu neuen Ufern

Peepoo bag

Bessere Hygiene dank Peepoo