Global
Medien

Licht aus Salzwasser

Salzwasser, das Licht in philippinische Hütten und Häuser bringt, haben Aisa und Raphael Mijeno mit ihrem asiatischen Start-up SALt entwickelt.

salt.jpg

Sie möchten damit die umwelt- und gesundheitsschädlichen Kerosinlampen ersetzen. Und so funktioniert es: Eine Batterie erzeugt Strom aus Wasser und Salz. Pro Salzwasserfüllung bringt sie Lampen sechs Monate lang acht Stunden pro Tag zum Leuchten und kann zudem ein Handy aufladen. Danach muss die Batterie der philippinischen Erfinder wieder aufgetankt werden. Dafür bietet sich in Küstenregionen beispielsweise Meerwasser an. Vor kurzem ist die Serienproduktion gestartet.