TOP
2. Januar 2020
Global
Medien

BASF schließt den Verkauf ihres Geschäfts mit Ultrafiltrationsmembranen an DuPont ab

BASF hat den bereits angekündigten Verkauf ihres Geschäfts mit Ultrafiltrationsmembranen an DuPont Safety & Construction (DuPont) abgeschlossen. Die Devestition umfasst die Anteile an der inge GmbH, den Hauptsitz und Produktionsstandort in Greifenberg einschließlich aller Mitarbeiter, den internationalen Vertrieb des Unternehmens sowie bestimmte geistige Eigentumsrechte, die sich bisher im Besitz der BASF SE befanden. Finanzielle Details der Transaktion werden nicht bekannt gegeben.

Das Geschäft mit Ultrafiltrationsmembranen war Teil des BASF-Unternehmensbereichs Performance Chemicals. Das Portfolio des Unternehmensbereichs umfasst Kunststoffadditive, Kraftstoff- und Schmierstofflösungen, Ölfeldchemikalien, Bergbauchemikalien sowie Kaolin-Mineralien.

 

Über BASF Performance Chemicals

Als innovativer Partner bietet der Unternehmensbereich Performance Chemicals der BASF Chemikalien für verschiedene Kundenindustrien wie Kunststoff, Automobil, Raffination, Schmierstoff, Ölfeld und Bergbau an. Unser hochqualifiziertes und erfahrenes Team mit hervorragenden Marktkenntnissen sowie unsere Innovationsplattform und unser Anwendungs-Know-how sichern unsere technologische Kompetenz, um unseren Kunden exzellente Lösungen zu bieten. Das Portfolio des Unternehmensbereichs umfasst Plastic Additives, Fuel and Lubricant Solutions, Oilfield Chemicals and Mining Solutions sowie Kaolin Minerals. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie http://www.performancechemicals.basf.com.

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com

 

P-20-100

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Nonnast
Corporate Media Relations
Political Issues, Energy & Climate
Matthias Bartmann
Fachpresse
Presse-Information

Presse-Information

Presse-Informationen per Push-Benachrichtigung direkt aufs Smartphone

Letzte Aktualisierung 14. Januar 2020