Global
Produkte

Die Ästhetik des Waldes auf und unter einem Dach

Wald und Nachhaltigkeit – darum geht es im Wälderhaus in Hamburg. Diesem Konzept entspricht auch die Dämmung: Das Flachdach ist mit Neopor® gedämmt.

Das Wälderhaus gehört zu den besonders nachhaltigen Projekten auf dem Gelände der Internationalen Bauausstellung IBA in Hamburg Wilhelmsburg. Nachhaltig ist es in seiner Bauweise und nachhaltig bleibt es auf Grund seiner Optik auch in Erinnerung: Die Fassade aus Lärchenholz holt den Wald in die Stadt und macht deutlich, dass effektive und ansprechende Bauweise Hand in Hand gehen können. Multifunktionalität auf allen Ebenen. Dass die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) mit dem Multifunktionsgebäude jedoch nicht nur äußerlich Maßstäbe setzen wollte, unterstreichen die Nachhaltigkeitsziele des fünfstöckigen Komplexes: Der Primärenergiebedarf liegt 50 Prozent und der Transmissionswärmeverlust 30 Prozent unter der zum Bauzeitpunkt aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009.

Wenn ein Flachdach Vielfältigkeit beweist


Um diesen Vorgaben zu entsprechen, war der Einsatz effektiver Baustoffe gefragt. Für die Flachdachdämmung wurden Dämmstoffe aus Neopor® verwendet – denn gerade das Dach stellt eine besondere Herausforderung dar, da bei unzureichender Dämmung viel Energie verloren gehen kann. Doch Neopor® erfüllt einen hohen energetischen Anspruch, sodass ein U-Wert (Wärmedurchschnittskoeffizient) von nur 0,111 erreicht werden konnte – statt dem üblichen Wert von 0,20 wurde also eine Verbesserung von beinahe 50 Prozent erzielt. Neopor® ermöglicht außerdem eine vielfältige Flachdachnutzung: Das Konzept des Wälderhauses weiterführend, wachsen auf den Gründächern 9.000 Büsche und 500 Bäume. Dämmstoffe aus Neopor® bieten den Vorteil, dass sie bei Schäden am Flachdach nahezu kein Wasser aufnehmen. Zudem ist der Dämmstoff formstabil und nahezu alterungs- und verrottungsbeständig und ermöglicht eine bis zu 20 Prozent bessere Dämmleistung bei entsprechend dünneren Platten.

Im Rahmen des nachhaltigen Baukonzeptes wurde das Wälderhaus mit Neopor® gedämmt.

Effizient und mit neuen Konzepten bauen

Neopor® aus dem Hause BASF – das sind kleine schwarze Perlen aus treibmittelhaltigem und dadurch expandierbarem Polystyrolgranulat (EPS). Die Weiterverarbeitung des Werkstoffs zu Dämmstoffplatten macht ihn vielfältig einsetzbar, wie das Wälderhaus zeigt. Bereits bei der Verlegung machte sich der Einsatz von Neopor® bezahlt, denn aufgrund des geringen Gewichts konnten die Arbeiten schnell abgeschlossen werden. Der Zuschnitt der Platten erfolgte dank der Beschaffenheit des Materials fast staubfrei. Durch seine leichte Bearbeitbarkeit ermöglicht es die kostengünstige Ausführung von Gefälledächern. Dabei sind Gefälledachsysteme besonders sinnvoll, stellen sie doch die Ableitung des Regenwassers von Flachdächern sicher. Dächer ohne ein entsprechendes Gefälle, auf denen über einen längeren Zeitraum Wasser stehen bleibt, sind enormen Belastungen ausgesetzt, sodass mit der Beeinträchtigung der Lebensdauer des Daches gerechnet werden muss. Um das sich ansammelnde Wasser gut abfließen zu lassen, sollten Flachdächer eine Mindestdachneigung von 2 Prozent aufweisen. Dank keilförmiger Dämmplatten aus Neopor® konnte auch im Fall des Wälderhauses das Gefälle ohne vorhandenen Gefällestrich ausgeführt werden. Für das Haus am Wilhelmsburger Inselpark, das neben einem Science Center rund um das Thema „Wald und Nachhaltigkeit“ auch ein Hotel und Restaurant beherbergt, konnte so eine effiziente Wärmedämmung erzielt werden – ohne dabei an ästhetische Grenzen zu stoßen. So hat Hamburgs Häuserwald ein optisches wie nachhaltiges Highlight dazugewonnen.

Vorgestellte Produkte

Neopor®

Neopor® – das sind kleine schwarze Perlen aus treibmittelhaltigem und dadurch expandierbarem Polystyrolgranulat (EPS). Die BASF produziert diesen einzigartigen Werkstoff, der von Schaumstoffherstellern zu Dämmstoffen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche verarbeitet wird. Neopor® ist die innovative Weiterentwicklung des Dämmklassikers Styropor® und bereits seit 1998 selbst eine starke Marke, die alle Vorteile des Originals bietet.

Verwandte Artikel

Ideas and Solutions

Raus aus dem Labor, rein in die Anwendung

Nach vielen Jahren Entwicklungsarbeit ist BASF auf der „Fensterbau Frontale“ in Nürnberg – und präsentiert dort gemeinsam mit dem Kooperationspartner Beck+Heun das erste Mal den Hochleistungsdämmstoff SLENTITE® in einer konkreten Anwendung.

Ideas and Solutions

Ein 360°-Blick auf das Wohnen von morgen

Unsere Städte wachsen kontinuierlich. 2050 werden sie zwei Drittel der Weltbevölkerung beheimaten. Vielerorts herrscht ein regelrechter Bauboom. Wir bauen unsere Zukunft. Welche Trends zeichnen sich in dieser Entwicklung ab? Gibt es Materialien, die die Visionen von heute für das Bauen von morgen ermöglichen? Bestandsaufnahme in 360°.

Ideas and Solutions

Solid Air

Nach vielen Jahren der Forschung hat BASF eine neue Chemie des Dämmens entwickelt: SLENTITE® ist ein Hochleistungsdämmstoff auf Basis eines organischen Aerogels, der aus 90 Prozent Luft besteht. CORPUS hat den Chemiker und Entwickler Dr. Marc Fricke von Beginn an begleitet.