Global
Produkte

Raus aus dem Labor, rein in die Anwendung

Nach vielen Jahren Entwicklungsarbeit ist BASF auf der „Fensterbau Frontale“ in Nürnberg – und präsentiert dort gemeinsam mit dem Kooperationspartner Beck+Heun das erste Mal den Hochleistungsdämmstoff SLENTITE® in einer konkreten Anwendung.

Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Beck+Heun hat BASF mögliche Anwendungen für das neue PU-Aerogel SLENTITE® entwickelt. Wo könnten sie besser präsentiert werden als auf Europas größter Messe für Fenster, Tür und Fassade?

Die Zusammenarbeit umfasst zum einen den Einsatz von SLENTITE® als Dämmkeil zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk mit dem Ziel, die dortige Wärmebrücke zu schließen. Die Anbringung ist innen wie außen gleichermaßen möglich und unabhängig davon, ob es sich z. B. um ein Holz- oder ein Kunststofffenster handelt. Dabei können bestehende Fensterlaibungssysteme in den Abmessungen weiter reduziert werden – denn die SLENTITE®-Dämmplatten sind extrem dünn. Ein echtes Plus, das sich besonders bei der energetischen Sanierung von Altbauten auszahlt – denn hier kommt es oft auf jeden Zentimeter an. Auch die Rollladen- und Raffstorekästen aus dem Hause Beck+Heun lassen sich mit SLENTITE® weiter verbessern.

Eingesetzt in Rollladen- oder Raffstorekästen werden mit SLENTITE® beste Dämmwerte erreicht – unabhängig von Wandaufbau und Mauermaß.


Denn beim energieeffizienten Hausbau kommt es auch auf die Details an. Mit SLENTITE® ausgerüstete Rollladenkästen sorgen unabhängig von Wandaufbau und Mauermaß für beste Wärmedämmung. Die Eigenschaften von SLENTITE® bieten im Bau- und Konstruktionsbereich völlig neue Möglichkeiten. Das innovative Material wird als robuste Platte hergestellt, die mit einem Lambda-Wert von 17 mW/m•K eine außergewöhnliche Dämmleistung bietet. Dank seiner offenporigen Struktur ist das Material feuchtigkeitsregulierend und sorgt so für ein angenehmes Wohnklima.
Mit diesen ersten Ergebnissen ihrer Kooperation zeigen BASF und Beck+Heun, welchen Beitrag SLENTITE® künftig zu nachhaltigem Bauen und maßgeschneidertem Klimamanagement leisten kann.

Thermische Schwachstellen lassen sich beseitigen, Schäden werden vermieden und der Wohnkomfort wird positiv beeinflusst.

Dr. Marc Fricke
Project Manager SLENTITE®, über die gemeinsam mit Beck+Heun entwickelten Einsatzmöglichkeiten
Die „Fensterbau Frontale“ in Nürnberg gilt als die Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden – und ermöglichte einen spannenden Austausch.


 

Vorgestellte Produkte

SLENTITE®

Wärmedämmung ist ein entscheidender Faktor, um Ressourcen zu schonen – ganz gleich ob am Gebäude oder in der Kühlkette. Denn eine gute Dämmung senkt Energiekosten und wirkt sich positiv auf die CO2-Bilanz aus. Als robuste Platte kombiniert SLENTITE® eine geringe Wärmeleitfähigkeit mit einer offenporigen Struktur – ein Dämmstoff sowohl für den Neubau als auch für die Renovierung.

Verwandte Artikel

Ideas and Solutions

Solid air

Nach vielen Jahren der Forschung hat BASF eine neue Chemie des Dämmens entwickelt: SLENTITE® ist ein Hochleistungsdämmstoff auf Basis eines organischen Aerogels, der aus 90 Prozent Luft besteht. CORPUS hat den Chemiker und Entwickler Dr. Marc Fricke von Beginn an begleitet.

Ideas and Solutions

Ein Dämmstoff als Designobjekt

Über die Bestimmung eines Materials hinauszugehen, bedeutet für Designer, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und Anwendungsideen außerhalb der unmittelbaren Machbarkeit zu entwickeln. Der Ideenwettbewerb zum Hochleistungsdämmstoff SLENTITE® gab 150 internationalen Studenten Raum zur Erarbeitung neuer Perspektiven.

Ideas and Solutions

Aerogel-Konferenz und Workshop – vereintes Expertenwissen

Bis jetzt war die Herstellung von Aerogelen sehr komplex und meistens nur in hochspezialisierten Laboren möglich. Wie die Prozesse bei der Herstellung des besten Wärmedämmstoffs der Welt vereinfacht und verbessert werden können war ein zentrales Thema bei einer internationalen Konferenz und dazugehörigen Workshop, jeweils mit der BASF.