TOP
Global
BASF New Business GmbH
Global
BASF New Business GmbH

Hochtemperatur-Supraleiter

Strom, der fast verlustfrei fließt? Elektrischer Widerstand, der einfach verschwindet? – Hochtemperatur-Supraleiter machen dies möglich.

Unsere Hochtemperatur-Supraleiter auf Basis von Yttrium-Barium-Kupferoxid übertragen Strom bei niedrigen Temperaturen nahezu verlustfrei und ermöglichen so Einsparpotenziale bei der Erzeugung und dem Transport von Strom. Ihre Stromtragfähigkeit ist zudem bis zu zwanzig Mal höher als die von Kupfer, dem gebräuchlichsten Material für Stromleitungen.

Hochtemperatur-Supraleiter ermöglichen somit neuartige energietechnische Systeme, die effizient und Ressourcen schonend arbeiten. Durch ihre hohe Stromtragefähigkeit werden extrem kompakte und leichte Systeme für die Elektrotechnik möglich.

Dr. Carsten Henschel
Senior Manager Sales Superconductor Tapes, Fuel Cell and Hydrogen

Wo werden Hochtemperatur-Supraleiter eingesetzt?

Stromkabel und Stromschienen

Hochtemperatur-Suprakabel können vor allem in Ballungszentren die Stromversorgung revolutionieren. 

Kurzschlussstrombegrenzer

Als Strombegrenzer gleichen Hochtemperatur-Supraleiter Stromspitzen in Versorgungsnetzen aus und verhindern Stromausfälle durch Kurzschlüsse.

Generatoren

Durch Hochtemperatur-Supraleiter werden Generatoren leichter, kleiner und effizienter. 

Wie werden Hochtemperatur-Supraleiter hergestellt?

Die Hochtemperatur-Supraleiter, die die Deutsche Nanoschicht als Tochtergesellschaft der BASF New Business herstellt, leiten den Strom bereits bei der Temperatur von flüssigem Stickstoff (77 Kelvin / minus 196 Grad Celsius) ohne Widerstand.  

Für die effiziente Produktion von Hochtemperatur-Supraleitern hat die Deutsche Nanoschicht ein einzigartiges Verfahren mittels chemischer Lösungsabscheidung entwickelt. Dabei werden in einem kontinuierlichen Prozess sehr dünne Schichten eines supraleitenden Materials und mehrere Pufferschichten auf ein Metallband gebracht. Das chemische Verfahren erfordert im Gegensatz zu anderen, physikalischen Verfahren weder ein Vakuum noch eine Reinraumumgebung. Dadurch ergibt sich ein entscheidender Vorteil bei den Herstellkosten.

Deutsche Nanoschicht

Die Tochtergesellschaft nutzt ein einzigartiges selbstentwickeltes Verfahren für die effiziente Produktion von Hochtemperatur-Supraleitern.  

High-temperature superconductors for efficient current conduction