TOP
Wirtschaftspresse  |  18. November 2019
Global
BASF Venture Capital GmbH

Joint News Release

BASF investiert 4 Millionen US-Dollar in den AgVentures II Fonds von SP Ventures

  • Der Schwerpunkt des Fonds liegt auf lateinamerikanischen Startups
  • Ziel ist die Förderung von vielversprechenden Innovationen aus dem AgFood-Markt

São Paulo, Brasilien, und Ludwigshafen, Deutschland, 18. November 2019 – BASF Venture Capital gehört mit einer Investmentsumme von 4 Millionen US$ zu den Hauptinvestoren des ersten Closings des brasilianischen AgVentures II Fonds. Der Fonds wird von SP Ventures mit Sitz in São Paulo verwaltet und fokussiert sich auf Startups aus dem Bereich der lateinamerikanischen Agrar- und Ernährungswirtschaft, den so genannten AgFood-Markt. 20 bis 25 junge Unternehmen, die in Lateinamerika gegründet wurden und dort ihren Hauptsitz haben, sollen mit dem Fonds unterstützt werden. Zu den Investoren zählen neben BASF weitere multinationale Unternehmen als strategische Investoren, Finanzinvestoren und internationale Institutionen der Entwicklungsfinanzierung, aber auch lokale private Vermögensverwaltungs­gesellschaften. Für die BASF Venture Capital ist es das erste Investment in Brasilien.

Die Agrarwirtschaft ist eine tragende Säule der Wirtschaft des südamerikanischen Landes. Brasilien ist weltweit führend beim Export von Anbauprodukten wie Getreide und Mais: Landwirtschaftliche Produkte machen etwa die Hälfte des brasilianischen Exportes aus. Dabei stellen sich den Agrarerzeugern zum Beispiel auf Grund spezifischer klimatischer Verhältnisse besondere Herausforderungen. Dazu gehören unter anderem eine stärkere Ausbreitung von Schädlingen oder Pflanzenkrankheiten und unterschiedliche Bodenverhältnisse. Trotzdem sind in Brasilien zwei bis drei Ernten pro Jahr möglich.

Die Zahl der Firmen, die sich mit Technologien und Geschäftsmodellen beschäftigen, die den einzigartigen landwirtschaftlichen Bedingungen der Region gerecht werden, ist in den vergangenen zwei Jahren deutlich angestiegen. Gleichzeitig avancierte der AgTech-Bereich zu einem der wichtigsten Sektoren für Venture Capital Firmen in Brasilien. Der AgVentures II Fonds ist der zurzeit einzige Fonds, der sich ausschließlich auf Agrartechnologien fokussiert. Zu den Herausforderungen der brasilianischen Landwirtschaft und somit zu den Schwerpunkten des Fonds zählen landwirtschaftliche Produktionsfaktoren, Business Management, Präzisions-Ackerbau, Softwarelösungen und Viehbestands-Management, aber auch Lebensmitteltechnologien für innovative Lebensmittel, neue Inhaltsstoffe und pflanzenbasierte Proteine sowie Technologien für die Lieferkette, zum Beispiel Lebensmittelsicherheit und -nachverfolgung, Logistik und Verarbeitungstechnologien. Ebenfalls im Blickfeld ist das Entstehen eines technologie-getriebenen Finanzdienstleistungssektors mit Fokus auf der Agrarbranche.

„Kooperationen zwischen unseren Geschäftseinheiten und Startups sind ein wichtiger Innovationstreiber für unsere Kunden und für das Wachstum der BASF in Südamerika. Zum Beispiel machte BASF einen wichtigen Schritt mit der Gründung von AgroStart, einem Beschleunigungsprogramm, in dem seit 2016 bereits 420 Startups aus dem AgTech-Sektor registriert wurden. Das Investment der BASF Venture Capital in den AgVentures II Fonds gibt uns die Möglichkeit, verstärkt in diesem dynamischen, innovativen und co-kreativen Umfeld tätig zu sein, das wertvolle Lösungen für die Industrie hervorbringen kann“, sagt Manfredo Rübens, Leiter BASF Südamerika.

Mit dem Investment in den AgVentures II Fonds macht die BASF Venture Capital einen wichtigen Schritt in den sich entwickelnden Agrarmarkt in Brasilien und unterstützt die Aktivitäten des BASF-Unternehmensbereichs Agricultural Solutions. Markus Solibieda, Geschäftsführer der BASF Venture Capital, sagt: „Wir freuen uns, mit diesem Investment vielversprechende Startups und unsere Kollegen zu unterstützen. Als Partner von AgVentures II bereiten wir den Boden für unsere eigenen zukünftigen direkten Investmentaktivitäten in Brasilien und Lateinamerika.“

Neben einer finanziellen und technischen Unterstützung plant BASF auch mit den jungen Unternehmen aus dem Netzwerk von SP Ventures zusammenzuarbeiten sowie Know-how, und Marktkenntnisse auszutauschen. „BASF ist für uns ein einzigartiger Hauptinvestor, mit dem SP Ventures als Finanzinvestor noch besser wird“, freut sich Francisco Jardim, Geschäftsführer SP Ventures. „Als Partner in unserem Netzwerk und mit ihrer großen Bekanntheit in unserer Region gibt uns BASF ein höheres Gewicht in der brasilianischen Agrarindustrie. Außerdem können wir mit Hilfe der technischen Kenntnisse und des Markt-Know-hows der BASF qualifiziertere Investmententscheidungen treffen. Nicht zuletzt steigert BASF mit ihrem Betriebsvermögen die Attraktivität des Fonds. Die mit Venture Capital finanzierten Firmen in unserem Portfolio und BASF können durch Informationsaustausch und strategische Synergien voneinander profitieren“.

 

Über SP Ventures

SP Ventures (SPV) wurde 2007 gegründet und gilt als führend im Agfood-Tech-Segment in Lateinamerika. Das Unternehmen hat mehr als 30 Technologiefirmen unterstützt, welche die Transformation der Landwirtschaft vorantreiben, dabei die globale Lebensmittelsicherheit gewährleisten und Farmer stärken. SPV sucht ständig nach brillanten und leidenschaftlichen Gründern auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette in der Agrarwirtschaft. Die Partner glauben fest daran, dass Entrepreneurship das effizienteste Instrument zur Lösung der schwerwiegendsten Herausforderungen der Menschheit ist. Weitere Informationen finden Sie unter www.spventures.com.br/en.

Über BASF Venture Capital

Die BASF Venture Capital GmbH (BVC) wurde 2001 gegründet und ist mit Büros in Europa, USA, China, Indien, Brasilien und Israel vertreten. Ziel der BVC ist es, durch Investitionen in junge Unternehmen und Fonds neue Wachstumspotenziale für die BASF zu generieren. Im Investmentfokus stehen dabei chemische Produkte und neue Materialien, Software und Dienstleistungen, sowie innovative und digitale Geschäftsmodelle im weiteren Umfeld der Chemie.

Weitere Informationen finden Sie unter www.basf-vc.de.

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

Pressekontakte:  

BASF  SP Ventures
Inga Franke Francisco Jardim
Tel.: +49 173 3099242 Tel.: +55 11 2594 8774
inga.a.franke@basf.com francisco@spventures.com.br

 

P-19-310

Inga Franke
Communications
+49 173 3099242
Presse-Information

Presse-Information

Softwarelösungen für die Landwirtschaft zählen zu den Schwerpunkten des brasilianischen AgVentures II Fonds. Dieser wird von SP Ventures mit Sitz in São Paulo verwaltet und fokussiert sich auf Startups aus dem Bereich der latein-amerikanischen Agrar- und Ernährungswirtschaft, den so genannten AgFood Markt. BASF Venture Capital ist einer der Hauptinvestoren des ersten Closings des Fonds. 

Letzte Aktualisierung 18. November 2019