TOP
25. Januar 2011
Global
Grenzach

Den offenen Dialog pflegen

Vertrauen bilden und den offenen Dialog pflegen: BASF Grenzach GmbH hat die Nachbarn des Werkes heute (25.01.2011) zum traditionellen Neujahrsapéro eingeladen – und wie in den Jahren zuvor kamen rund 80 Anwohner ins Unternehmen. „Auch in Zukunft werden wir uns intensiv darum bemühen, in gutnachbarschaftlicher Partnerschaft mit unseren Nachbarn zusammen zu leben, in einer Atmosphäre, die von Vertrauen, Offenheit, Respekt und gegenseitigem Verständnis geprägt ist“, sagte der Geschäftsführer der BASF Grenzach GmbH, Bernd Brian. Er beabsichtigt die gute Tradition der bisherigen Nachbarschaftskontakte weiterzuführen.
„Denn nicht nur in guten Zeiten, sondern gerade in schwierigen Zeiten, muss sich eine gute Nachbarschaft bewähren und besonders gepflegt werden.“

Beim Neujahrsapéro blickte Bernd Brian auch auf das vergangene Jahr zurück. „Ein Jahr, das hohe Anforderungen an den Standort stellte und diesen verändern wird“, erklärte er. Die Aufgabe des Geschäfts mit Optischen Aufhellern für die Papierindustrie in Europa bedingt den Herstellungsstopp dieser Produkte am Standort. Das BASF-Werk in Grenzach wird sich daher neu ausrichten. „Die damit verbundene Entscheidung zum schrittweisen Stellenabbau ist uns nicht leicht gefallen“, so Brian weiter. „Wir werden jedoch allen betroffenen Mitarbeitern, die Interesse signalisieren, einen Arbeitsplatz in der BASF-Gruppe, insbesondere bei der BASF SE in Ludwigshafen, anbieten können.“

Die BASF wird den Standort Grenzach nun konsequent auf die Produktion von Inhaltsstoffen für die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie ausrichten. Zudem wird in Grenzach die Produktion von Pigmenten für die Elektronik- und Lackindustrie fortgeführt. Auch die bestehende Infrastruktur und die Servicebereiche werden an die neuen Anforderungen angepasst. „Mit den geplanten Maβnahmen werden wir eine neue Zukunft für den Standort Grenzach schaffen“, so Brian. „Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser tiefgreifenden Restrukturierung und Neuausrichtung den Standort sichern und seine Wettbewerbsfähigkeit unter den veränderten Rahmenbedingungen nachhaltig verbessern werden.“

BASF Grenzach GmbH

An ihrem Standort in Grenzach entwickelt und produziert die BASF Inhaltstoffe für die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie. Dazu gehören Wirkstoffe für Mund- und Körperpflegeprodukte sowie innovative UV-Filter für Kosmetika. Am BASF-Standort Grenzach sind rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere Informationen zur BASF Grenzach GmbH unter www.basf-grenzach.de.

Über BASF

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Den offenen Dialog pflegen

Den offenen Dialog pflegen

Letzte Aktualisierung 22. Februar 2019