TOP
11. Juni 2014
Global
Grenzach

BASF lädt Interessierte zur öffentlichen Begehung von Perimeter 2 ein

Sanierung der Altablagerung Kesslergrube

Grenzach-Wyhlen, 11.06.2014: Von Mitte Juni bis Ende September 2014 führt die BASF auf dem Werksgelände in Grenzach-Wyhlen öffentliche Begehungen auf dem Perimeter 2 der Altablagerung Kesslergrube durch. Die BASF sucht den Dialog mit der Bevölkerung und lädt diese herzlich dazu ein, an diesen Rundgängen teilzunehmen. Weitere Informationen sowie die Anmeldeformalitäten finden sich auf der Webseite www.kesslergrube.de.

Die BASF sucht den Dialog mit der Bevölkerung und lädt die Bürgerinnen und Bürger von Grenzach-Wyhlen und weitere Interessierte herzlich dazu ein, sich vor Ort ein Bild über die vorgesehenen Sanierungs-maßnahmen für den Perimeter 2 der Kesslergrube zu verschaffen. Auch werden die Teilnehmer Gelegenheit haben, sich über den aktuellen Stand der Neuausrichtung des Standorts zu informieren. Die Rundgänge finden unter der fachkundigen Führung des BASF-Projektleiters Livio Ulmann und der Standortverantwortlichen Bernd Brian bzw. George Basrawi statt. Die Veranstaltung auf dem Werksgelände dauert rund 90 Minuten. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 12 Jahre. Für die Begehung wird festes Schuhwerk empfohlen.

Interessierte sind gebeten, sich über die Webseite www.kesslergrube.de für die Begehungen anzumelden. Dort finden sich die genauen Daten, wann die Rundgänge stattfinden, sowie weiterführende Informationen.

Wenden Sie sich bei Fragen an die Kontaktstelle Kesslergrube:

Kontaktstelle Kesslergrube
Telefon: +49 7624 14‐2798
E‐Mail: info@kesslergrube.de

Altablagerung Kesslergrube
Die frühere Deponie Kesslergrube befindet sich im Ortsteil Grenzach der südbadischen Gemeinde Grenzach‐Wyhlen (D). In den 1950er Jahren bis 1976 wurden dort Erdaushub und Bauschutt, Haus‐ und Gewerbemüll sowie Industrie‐ und Chemieabfälle abgelagert. Die BASF und Roche nehmen ihre Verantwortung für Mensch und Umwelt wahr. Mit unterschiedlichen Konzepten haben die Unternehmungen ein gemeinsames Ziel: Die Sanierung der früheren Deponie Kesslergrube im südbadischen Grenzach‐Wyhlen. BASF und Roche sind in naher Absprache mit den Behörden für alle notwendigen Abklärungen sowie die Umsetzung der Sanierungsarbeiten zuständig. Weitere Informationen zur Sanierung der Altablagerung Kesslergrube finden Sie unter www.kesslergrube.de.

BASF lädt Interessierte zur öffentlichen Begehung von Perimeter 2 ein

BASF lädt Interessierte zur öffentlichen Begehung von Perimeter 2 ein

Letzte Aktualisierung 22. Februar 2019