TOP
24. Juli 2014
Global
Grenzach

BASF lädt Nachbarn zum Sommertreffen ein

Vertrauen schaffen und den offenen Dialog pflegen: Die BASF Grenzach GmbH hat ihre Nachbarn heute (24. Juli 2014) zum Sommertreffen ins Werk eingeladen – und rund 70 Gäste aus der Nachbarschaft und dem Umfeld kamen, darunter auch die Landrätin Marion Dammann, Bürgermeister Jörg Lutz und Vertreter der regionalen Behörden und Blaulichtorganisationen.

„Für uns bei der BASF ist der Austausch mit den Menschen in Grenzach-Wyhlen und der Region die Grundlage für eine gute Nachbarschaft“, begrüßte Werkleiter Bernd Brian die Nachbarn. „Wir wollen erfahren, was die Menschen im Umfeld unseres Werkes bewegt. Indem wir transparent sind und zeigen, was hinter unseren Werkstoren passiert, schaffen wir Verständnis und Vertrauen.“

Die diesjährige Veranstaltung stand ganz im Zeichen der neuesten Entwicklungen bei BASF in Grenzach. So investiert die BASF, wie bereits angekündigt, bis Ende 2018 mehr als 40 Millionen Euro in ihren Produktionsstandort in Grenzach. Die geplanten Aktivitäten umfassen dabei vor allem Modernisierungsmaßnahmen, wie zum Beispiel Erneuerungen bei der Prozessleittechnik und beim Apparatepark. Bereits in den vergangenen drei Jahren hat die BASF rund 10 Millionen Euro am Standort Grenzach aufgewendet, um die Produktivität des Standorts zu verbessern und die Infrastruktur zu modernisieren. Darüber hinaus beabsichtigt die BASF, in den kommenden Jahren rund eine Million Euro für zusätzliche Weiterbildungsmaßnahmen der Mitarbeiter in Grenzach auszugeben. „Mit diesen Investitionen werden wir die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes weiter ausbauen und die Zukunft des Werkes sichern“, so Brian. „Wir halten an unserem Werk in Grenzach als Produktionsstandort fest und werden hier auch weiterhin Inhaltsstoffe für die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie herstellen.“

Bei einer Fahrt mit dem Bus über das Werksgelände und einem Rundgang um den vorgesehenen Sanierungsbereich der Kesslergrube, konnten sich die Nachbarn hautnah ein Bild von den laufenden Aktivitäten verschaffen. Beim gemeinsamen Abendessen gab es für die Nachbarn dann Gelegenheit für interessante Gespräche und einen regen Austausch mit den Mitgliedern der Werksleitung.

BASF Grenzach GmbH

An ihrem Standort in Grenzach entwickelt und produziert die BASF Inhaltstoffe für die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie. Dazu gehören Wirkstoffe für Mund- und Körperpflegeprodukte sowie innovative UV-Filter für Kosmetika. Am BASF-Standort Grenzach sind rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere Informationen zur BASF Grenzach GmbH unter www.basf-grenzach.de.

Über BASF

BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. Weitere Informationen unter www.basf.com.

BASF lädt Nachbarn zum Sommertreffen ein

BASF lädt Nachbarn zum Sommertreffen ein

Letzte Aktualisierung 22. Februar 2019