Global
Ludwigshafen

Martin Grubinger

Datum

07. Mär. 2019

20:00 bis 22:00 MEZ

Zum Kalender hinzufügen
BASF-Feierabendhaus
Leuschnerstraße 47
67063 Ludwigshafen am Rhein

Bitte nutzen Sie das Parkhaus in der Karl-Müller-Straße.

Martin Grubinger jun., Schlagzeug
Slavik Stakhov, Schlagzeug
Rainer Furthner, Schlagzeug
Leonhard Schmidinger, Schlagzeug
Alexander Georgiev, Schlagzeug
Per Rundberg, Klavier

Maki Ishii: "Thirteen Drums" op. 66 for percussion solo
Kalevi Aho: Concerto for Percussion "Sieidi", arrangiert für Percussion und Klavier (Arrangement Per Rundberg)
John Psathas: "One Study"
Martin Grubinger: "Prismatic Final Suite"

*** Ersatztermin ist Donnerstag, 07. März 2019 ***
Erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Sollten Karteninhaber an dem Ersatztermin verhindert sein, können die Karten an der Stelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

 

Martin Grubinger (©) Simon Pauly

Alles, außer Mezzoforte! Bereits als kleiner Junge hat sich Martin Grubinger für sein Instrument entschieden. Kein Wunder, sein Vater war Schlagzeuglehrer am Mozarteum in Salzburg. Mit 16 ging Grubinger jun. von der Schule, um sich ausschließlich der Musik zu widmen. Er übte bis zu zehn Stunden am Tag und trainierte seine körperliche Fitness wie ein Hochleistungssportler.
Mit ähnlich großer Ernsthaftigkeit geht Grubinger auch Herausforderungen abseits der Bühne an: etwa seine Rolle als Moderator des Musikmagazins „KlickKlack“ im Bayerischen Fernsehen. Als Ehemann einer türkischen Pianistin engagiert er sich zudem im Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit; und scheut sich auch nicht vor einer Konzertabsage, wenn die gesellschaftspolitischen Umstände am Veranstaltungsort untragbar sind – so geschehen in Kärnten 2010.
Martin Grubinger steht für musikalische Vielfalt. Er hat mit Mönchen einer österreichischen Benediktinerabtei eine CD eingespielt und lockt mit brasilianischen Sambaklängen oder Taiko-Drumming aus Asien junge Leute auf der ganzen Welt in die Konzertsäle. Darüber hinaus hat er durch Auftragskompositionen an Friedrich Cerha, Tan Dun oder Peter Eötvös das Repertoire für sein Instrument um bedeutende Werke erweitert.

Preiskategorie A: Karten zu 69 / 61 / 53 / 45 / 29 Euro sind im Webshop, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse (zzgl. 3 Euro) erhältlich.

Mehr Musik für weniger Geld!

Tickets für dieses Konzert sind zusammen mit anderen Veranstaltungen der Reihe kostengünstig im Abonnement erhältlich.