Global
Ludwigshafen

Till Fellner
Aurel Dawidiuk

23_9_Fokus Klavier

Till Fellner ©Monika Groser / Aurel Dawidiuk ©Zandel

Till Fellner, Klavier
Aurel Dawidiuk (*2000), Erster Preis Tonali-Wettbewerb 2019, Klavier

Programm
Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie c-Moll KV 475
Claude Debussy: Estampes L. 108
Franz Liszt: Légende Nr. 2 St. François de Paule marchant sur les flots S. 175/2
Alban Berg: Sonate op. 1                                                                                                                             
Ludwig van Beethoven: Sonate f-Moll op. 57 "Appassionata"                                                                 
Claude Debussy: En blanc et noir, Drei Stücke für zwei Klaviere L. 134 

Till Fellners internationale Karriere begann 1993 mit dem Ersten Preis beim Concours Clara Haskil in der Schweiz. Noch im selben Jahr kam er für ein Konzert nach Ludwigshafen. Sein breites Repertoire reicht vom Barock bis in die Gegenwart. Besondere Bekanntheit erlangte er jedoch für seine unkonventionellen Einspielungen von Werken der Wiener Klassik. Seit 2013 lehrt Fellner an der Zürcher Hochschule der Künste.

Beim renommierten TONALi-Klavierwettbewerb in Hamburg gewann Aurel Dawidiuk 2019 neben dem Hauptpreis den Publikumspreis, zudem den Christoph Eschenbach-Preis sowie sechs weitere Sonderpreise. Das Multitalent ist bereits auch als Organist, Cembalist und seit kurzem ebenfalls als Dirigent vielfach ausgezeichnet worden. Seit September 2020 studiert Aurel Dawidiuk an der Zürcher Hochschule der Künste Klavier bei Till Fellner, Orchesterdirigieren bei Johannes Schlaefli und erhält zusätzlich Orgelunterricht bei Martin Sander an der Musik-Akademie Basel.

Preiskategorie K: Karten zu 26 Euro sind nur im Webshop erhältlich.

Veranstaltungsort

BASF-Gesellschaftshaus
Anilinstraße
67063 Ludwigshafen

 

Bitte benutzen Sie den Parkplatz in der Anilinstraße.

Mehr Musik für weniger Geld!

Tickets für dieses Konzert sind zusammen mit anderen Veranstaltungen der Reihe kostengünstig im Abonnement erhältlich.