Global
Ludwigshafen

Notos Quartett

Wolfgang Güntner

Notos Quartett_Notos Quartett_4.jpg

Notos Quartett ©Notos Quartett

Wolfgang Güntner, Kontrabass

Programm

Johannes Brahms: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25

Franz Schubert: Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass A-Dur D 667 „Forellenquintett”

Seinen Namen hat das Notos Quartett aus der griechischen Mythologie entlehnt. Notos ist die Personifikation des Südwinds, der mal warm und sanft, mal rau und stürmisch sein kann. Eine Vielseitigkeit, die auch das Streichquartett auszeichnet und mit der es das Publikum berühren möchte. „Mit der Musik verhält es sich ähnlich wie mit dem Wind – sie ist spürbar ohne greifbar zu sein“, sagt die zur seltenen Spezies der fest bestehenden Klavierquartette zählende Formation. Bei ihrem Gastspiel im BASF-Gesellschaftshaus erhält das Notos Quartett Verstärkung aus Ludwigshafen. Wolfgang Güntner von der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz übernimmt in Franz Schuberts beliebtem „Forellenquintett“ den Part des Kontrabassisten.

Preiskategorie J: Karten zu 26 Euro erhältlich.