Home Link
Global
Ludwigshafen

Derya Yildirim

Derya 2.jpeg

©Derya Yildirim

Die Hamburgerin Derya Yıldırım zählt seit einigen Jahren zur Speerspitze des türkisch-europäischen Crossover. Die Sängerin und Multi-Instrumentalistin erlernte schon im Kindesalter Klavier, Gitarre, Oud, Saxofon und Bağlama. Von 2013 bis 2016 studierte sie an der Hamburger Musikhochschule und anschließend an der Universität der Künste in Berlin. Yıldırım arrangiert die reiche traditionelle türkische Poesie immer wieder neu und führt sie in die Zukunft, ohne dabei das Bewusstsein für die Vergangenheit zu verlieren. Mit der türkischen Laute Bağlama und ihrer vielschichtig resonierenden Stimme zieht sie die Zuhörer in die Welt der melancholischen Klänge.

Derya Yıldırım agiert in verschiedensten Projekten wie zum Beispiel der international besetzten türkisch-psychedelischen Volksmusikband „Derya Yıldırım & Grup Şimşek“, die zwei Jahre nach dem Erfolg der EP „Nem Kaldı“ nun ihr Debütalbum „Kar Yağlar“ („Es schneit“) veröffentlichte. Die Symbiose aus anatolischer Volksmusik, modernen Grooves und Einflüssen von Psychedelic, Jazz und Funk wurde von der Presse bereits als „neue deutsch-anatolische Psycho-Pop-Sensation“ gefeiert (Junge Welt).