TOP
Global
Ludwigshafen

Misstöne im Netz

Das Internet bietet allen Nutzern jederzeit und an jedem Ort der Welt die Möglichkeit, weitgehend anonym unkontrollierte Kommentare – in diesem Fall über eine künstlerische Darbietung – abzugeben. Diese Kommentare verdrängen in gewisser Weise die professionelle Konzertkritik. Darüber hinaus haben sie einen nicht unwesentlichen Einfluss auf die Rezeption der jeweiligen künstlerischen Darbietungen und damit ein enormes Potenzial zur Manipulation.

Mit diesem Phänomen setzt sich das Projekt des Ensembles Kaleidoskop „Misstöne im Netz“ auseinander. In einem Stück des Komponisten Thomas Meadowcroft werden Kommentaren, die YouTube-Nutzer über klassische Musikvideos und/oder Interpreten ins Netz gestellt haben, aktuelle Texte des Soziologen und ehemaligen Direktors des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung, Wolfgang Streeck, gegenübergestellt. Begleitet von einem Streicherensemble werden die Texte Streecks und Internetkommentare im Rahmen eines inszenierten Konzerts von einem Kinderchor gesungen und rezitiert.

 

BASF Kunst & Kultur

Misstöne im Netz – die Termine

09. März 2019, 20 Uhr:
Uraufführung „Misstöne im Netz“ von Thomas Meadowcroft, BASF-Feierabendhaus; Ludwigshafen