Global
Ludwigshafen
TOP
Global
Ludwigshafen

Der Steamcracker

Eine Fläche von rund 64.000 Quadratmetern - das entspricht 13 Fußballfeldern - umfasst der Steamcracker II, die größte einzelne Anlage am Standort Ludwigshafen der BASF. Der Cracker ist auch das "Herzstück" der Verbundproduktion. Seit 1981 ist dieser Gigant in Betrieb und spaltet unter Zusatz von Wasserdampf bei etwa 850 Grad Celsius Rohbenzin auf. Dabei entstehen im wesentlichen Ethylen und Propylen, beides unverzichtbare Grundstoffe für die Herstellung vieler Produkte in Ludwigshafen. 
Wie nahm die Petrochemie ihre Anfänge und was passiert und wie läuft das Verfahren des Crackens im Einzelnen ab?

Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts bestimmten Rohstoffe aus zum Teil sehr teuren Naturprodukten und ab Mitte des 19. Jahrhunderts auch Steinkohle die organische Chemie. Viele noch heute aktuelle Farbstoffe, wie zum Beispiel Methylenblau und Indigo, wurden aus Steinkohlenteer hergestellt. Auch die Grundstoffe für andere Produkte, wie Medikamente, wurden damals aus Teer gewonnen.

Letzte Aktualisierung 28. November 2019