Global
Ludwigshafen

Sagenhaft, sportlich und touristisch - Was Menschen mit dem Rhein verbinden

Die einen nutzen ihn für den Wassersport, die anderen spinnen Geschichten um ihn herum. Wieder andere besuchen sehenswerte Ziele entlang seines Verlaufs. Der Fluss hat von jeher Phantasien beflügelt und bietet auch heute noch viele Möglichkeiten, ihm zu begegnen.

Beim Vermessen vermessen:
Als der Rhein 90 km länger war ...

... wurde der Rhein durch einen Zahlendreher von 1960 bis 2010. In Schulbüchern, Lexika, wie dem Brockhaus und sogar Veröffentlichungen von Behörden stand in diesem Zeitraum, der Rhein mäße 1320 km von seiner Quelle bis zur Mündung.
Erst 50 Jahre später kam der Zahlendreher ans Licht, als Bruno Kremer, Biologieprofessor an der Universität zu Köln, im Zuge einer Recherche auf unterschiedliche Angaben zur Länge des Rheins stieß. Er überprüfte die Quellenlage und deckte den Fehler auf. Als Folge seiner Entdeckung wurde die Länge des Rheins noch einmal genau bestimmt. Das Ergebnis sind 1232,7 km – falls sich kein Zahlendreher eingeschlichen hat. 

Die BASF Kläranlage am Verbundstandort Ludwigshafen ist eine der größten Anlagen ihrer Art weltweit. Sie wurde im Dezember 1974 in Betrieb genommen und seither kontinuierlich verbessert sowie auf den neuesten technischen Stand gebracht.In der Anlage werden jährlich fast 100 Millionen Kubikmeter Produktionsabwässer der BASF geklärt. Der Betrieb reinigt außerdem noch 20 Millionen Kubikmeter Abwässer aus den Städten Ludwigshafen und Frankenthal sowie aus der Gemeinde Bobenheim-Roxheim. Insgesamt besitzt die Kläranlage eine Kapazität, die für die Abwassermenge von circa drei Millionen Menschen ausreichen würde.