TOP
30. Mai 2017
Global
Ludwigshafen

BASF-Kulturprogramm 2017/2018 mit vielen Highlights

  • Im Porträt: Brigitta Muntendorf und Matthias Schorn
  • Themenschwerpunkt „Alte Musik“
  • „The Big Four“-Reihe mit Pianisten

Das BASF-Kulturprogramm 2017/2018 will vor allem eines: neugierig machen und Perspektiven öffnen. In mehr als 60 Veranstaltungen sind Künstler zu Gast, die für genreübergreifende Ansätze, Ausflüge in andere Musikstile und ungewöhnliche Herangehensweisen stehen. „In unserem Kulturprogramm spiegelt sich die Vielfalt der Welt. In der Musik und im Tanz wird sie positiv erlebbar, da sie Unterschiedliches zusammentreffen und damit Neues entstehen lässt“, sagt Karin Heyl, Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei BASF.

Komponistin und Klarinettist im Porträt
Das Komponistenporträt stellt mit Brigitta Muntendorf eine der innovativsten und experimentierfreudigsten Komponistinnen der jüngeren Generation vor. In insgesamt vier Veranstaltungen sind acht Werke Muntendorfs zu hören, darunter ein Porträtkonzert inklusive der Uraufführung eines BASF-Auftragswerks für zwei präparierte Klaviere sowie die multimediale Social Media Opera „iScreen, YouScream!“.

Das Künstlerporträt gilt dem Klarinettisten Matthias Schorn. Der Österreicher geht regelmäßig neue Wege und scheut sich auch nicht vor Ausflügen in die Volksmusik oder die Liedermacherszene. So ist er unter anderem in einem gemeinsamen Konzert mit Konstantin Wecker sowie der Uraufführung eines von Kit Armstrong ergänzten Mozart-Fragments für Klarinette und Streichquartett zu erleben.

„Alte Musik“ als thematischer Schwerpunkt
Der Themenschwerpunkt „Alte Musik“ zieht sich durch die gesamte Saison und nahezu alle Formate. Interpretiert von ausgewiesenen Experten der historischen Aufführungspraxis wie Christine Schornsheim oder dem Ensemble La Venexiana, sind Werke aus fünf Jahrhunderten zu hören. Das Spektrum reicht von mittelalterlichen Weisen über Madrigale Monteverdis bis hin zur Sinfonik Beethovens.

Klavier im Fokus von „The Big Four“
Neue Perspektiven charakterisieren die Reihe „The Big Four“, die in dieser Saison namhafte Pianisten auf die Bühne bringt. Martha Argerich präsentiert gemeinsam mit Sergei Babayan selten gespielte Werke für zwei Klaviere. Hélène Grimaud vereint in „Pictures“ Musik und Fotografie: Die Pianistin interpretiert überwiegend romantische und impressionistische Klavierstücke, die durch großformatige Naturaufnahmen des renommierten Fotografen Mat Hennek ergänzt werden. Andreas Staier präsentiert gemeinsam mit dem Orquestra Barroca Casa da Música Barockmusik aus Spanien und Portugal. Den Abschluss bildet Denis Matsuev zusammen mit dem Kammerorchester Wien – Berlin, das ausschließlich aus Musikern der Wiener und Berliner Philharmoniker besteht.

Kammermusik
Mit ihrem Programm „Händel goes wild“ nehmen Christina Pluhar und ihr Ensemble L’Arpeggiata auf besondere Weise einen wichtigen Barockkomponisten in den Blick. Sie haben namhafte Künstler eingeladen wie den Countertenor Valer Sabadus, die Sopranistin Céline Scheen und den Jazzklarinettisten Gianluigi Trovesi.

Spanisches Temperament bringen Xavier de Maistre und Lucero Tena ins BASF-Feierabendhaus – mit der ungewöhnlichen Kombination von Harfe und Kastagnetten sowie Werken von spanischen Komponisten.

„Enjoy Jazz“ und „Querbe@t“
Auch in dieser Saison bringt das „Enjoy Jazz“-Festival namhafte Musiker der Jazz-Szene nach Ludwigshafen. Richard Bona spielt in ausverkauften Sälen auf der ganzen Welt und betreibt einen angesagten Jazzclub in New York. Amok Amor sind für ihren energiegeladenen Jazz bekannt – den Takt gibt hier der Schlagzeuger und diesjährige SWR-Jazzpreisträger Christian Lillinger an. Kinder und Jugendliche können ihre Begeisterung für die Jazzmusik beim „Enjoy Jazz“-Familienfest entdecken.

In der Reihe „Querbe@t“ stellen Max Prosa & Band ihr neues Album „Keiner kämpft für mehr“ im Kulturzentrum dasHaus vor. Für Abwechslung sorgt auch die „Bunte Reihe“ – mit Künstlern wie Götz Alsmann, Eckart von Hirschhausen und Annette Dasch.

Das ausführliche Kulturprogramm finden Sie ab 18 Uhr im Internet unter: http://www.basf.de/kultur.

Auswahl aus dem BASF-Kulturprogramm 2017/2018

Komponistenporträt Brigitta Muntendorf

Porträtkonzert mit GrauSchumacher Piano Duo und Klangforum Heidelberg 13.10.2017
Social Media Opera „iScreen, YouScream!” 14.10.2017


Künstlerporträt Matthias Schorn

Matthias Schorn, Kit Armstrong, Armida Quartett 13.12.2017
Konstantin Wecker, Matthias Schorn, u.a. 20.03.2018


„The Big Four“

Martha Argerich & Sergej Babayan 23.10.2017
Hélène Grimaud & Mat Hennek 23.10.2017
Andreas Staier 31.01.2018
Denis Matsuev 12.04.2018


Kammermusik

Xavier de Maistre, Lucero Tena 28.02.2018
Valer Sabadus, Nuria Rial, Gianluigi Trovesi, L’Arpeggiata, Christina Pluhar 27.04.2018


„Querbe@t“

Max Prosa & Band 20.10.2017


„Enjoy Jazz“

Richard Bona 21.10.2017


„Bunte Reihe“

Götz Alsmann 03./04.11.2017
Eckart von Hirschhausen 17./18.11.2017
Annette Dasch 02./03.02.2018


Ballettring

Göteborg Operans Dans Kompani 22.10.2017
Nederlands Dans Theater 1 22.11.2017

 

P-17-226

Letzte Aktualisierung 30. Mai 2017