TOP
8. Juni 2017
Global
Ludwigshafen

20 Jahre BASF-Schülerlabore: Eine Erfolgsgeschichte

  • Seit 1997 hat BASF mit den Schülerlaboren mehr als 800.000 Kinder und Jugendliche erreicht
  • 2017 gibt es Kids’ Labs in über 40 Ländern
  • Das Virtual Lab bietet Experimente für zu Hause

Die Schülerlabore feiern Jubiläum: Bereits seit zwei Jahrzehnten wecken die Mitmachlabore von BASF Forschergeist bei Kindern und Jugendlichen. „Was vor 20 Jahren mit einer interaktiven Ausstellung zum Thema Chemie am Standort Ludwigshafen begann, hat sich zu einem globalen Erfolg entwickelt“, sagt Michael Heinz, Vorstandsmitglied der BASF SE und Standortleiter Ludwigshafen. „Wir haben die Schülerlabore kontinuierlich weiterentwickelt – und begeistern damit junge Menschen weltweit für Chemie. So leisten wir im Umfeld unserer Standorte einen wichtigen Beitrag zur Förderung von naturwissenschaftlicher Bildung.“

Das Konzept der Schülerlabore hat sich bewährt: Beim selbständigen Experimentieren erleben Kinder und Jugendliche die Faszination der Naturwissenschaften und lernen ihre Bedeutung für das tägliche Leben kennen. In den BASF-Schülerlaboren greifen Jahr für Jahr viele Tausend Schülerinnen und Schüler begeistert zu Pipette und Reagenzglas – 2016 hatten die Kids’ und Teens’ Labs am Standort Ludwigshafen rund 19.500 Besucher.

Von Ludwigshafen in die Welt: Dr. Blubber rund um den Globus
Die Idee der Schülerlabore hat BASF inzwischen weltweit etabliert: Bereits vor 15 Jahren öffnete das erste BASF Kids’ Lab in Peking, China. In diesem Jahr werden Kids’ Labs in Brasilien, Argentinien, Chile, Kolumbien, Kenia, Äthiopien, Kroatien, Bulgarien und Griechenland eröffnet – dann experimentieren Kinder an BASF-Standorten in mehr als 40 Ländern. In vielen Ländern setzt BASF die Schülerlabore in Kooperation mit Universitäten, Schulen und Science Centern um. Mehr als 800.000 Kinder und Jugendliche haben sich seit 1997 weltweit in den Schülerlaboren als Jungforscher erprobt.

Mit dem Virtual Lab erreicht BASF seit 2011 noch mehr Kinder und Jugendliche: Unter fachkundiger Anleitung des Maskottchens Dr. Blubber können sich die Nachwuchsforscher online durch interaktive Experimente klicken und zu Hause die Welt der Naturwissenschaften entdecken. Aktuell gibt es neun Experimente auf Englisch, Deutsch, Taiwanesisch und Chinesisch – noch in diesem Jahr folgen weitere Sprachversionen.     

Jubiläumsprogramm: „Clever Foodies“ für kluge Köpfe
Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums bietet BASF das neue Experimentierprogramm „Clever Foodies“ zum Thema Ernährung an. Dabei erforschen Schülerinnen und Schüler von 8 bis 12 Jahren die Inhaltsstoffe von Obst und Gemüse und sind insbesondere den Vitaminen auf der Spur. „Auch unser Jubiläumsprogramm ermöglicht entdeckendes Lernen: Neben dem Spaß am Experimentieren vermitteln wir Wissen über Nahrungsmittel und deren Inhaltsstoffe und wollen Kinder für eine bewusste Ernährung sensibilisieren“, sagt Daniela Kalweit, Leiterin der externen Bildungsaktivitäten am Standort Ludwigshafen.

P-17-237

Letzte Aktualisierung 8. Juni 2017