Global
Nachhaltigkeit

Nachbarschaftsforen

Als Unternehmen der chemischen Industrie sind wir uns der besonderen Verantwortung bewusst, die wir gegenüber den Nachbarn unserer Standorte haben. Deshalb engagieren wir uns in vielfältiger Form in Nachbarschaftsdialogen.

Welches Instrument wir an einem bestimmten Standort für den Nachbarschaftsdialog auswählen, hängt von der konkreten Situation vor Ort ab. Nachbarschaftsforen werden meist an größeren Produktionsstandorten etabliert. Sie sind auf langfristigen, kontinuierlichen Austausch ausgerichtet und bestehen aus dem jeweiligen Anlagen-Management und Mitgliedern aus den umliegenden Gemeinden. Es finden regelmäßige Treffen statt auf denen über aktuelle Themen, die von gemeinsamen Interesse sind, diskutiert wird. Die Nachbarschaftsforen sollen einen offenen und ehrlichen Dialog zwischen den Bürgern und dem Management des Standorts fördern. Wir haben unsere weltweit gültigen, internen Anforderungen für Nachbarschaftsforen auf Grundlage der Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte der Vereinten Nationen für Beschwerdemechanismen entwickelt. Ziel ist es, den Gemeinden Gelegenheit für direkte Beteiligung zu eröffnen, und uns die Möglichkeit zu geben, besser auf die lokalen Erwartungen einzugehen. Nur mit dem Vertrauen und der Unterstützung durch unsere Nachbarn können wir erfolgreich tätig sein.