Global
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

„Wir treiben nachhaltige Lösungen voran!“ Das ist eins von vier strategischen Prinzipien der BASF. Dazu ist die Nanotechnologie unverzichtbar.

Mit Ihrer Hilfe können wir Produkte entwickeln, die Ressourcen schonen, gesunde Ernährung und Nahrungsmittel sichern sowie die Lebensqualität der Menschen verbessern. Dabei bringen wir wirtschaftlichen Erfolg, gesellschaftliche Verantwortung und den Schutz der Umwelt in Einklang.

Beispiel Umweltschutz und Ökonomie: Nur mit Hilfe der Nanotechnologie können wir in den unterschiedlichsten Bereichen viel Energie und damit auch Kosten einsparen. Gleichzeitig wird der CO2-Ausstoß durch den Einsatz von Nanotechnologien verringert.

Slentite™

Nanoporen sorgen bei einem neuen Hochleistungsdämmstoff der BASF für die besonderen Materialeigenschaften. Slentite™ ist die erste Hochleistungsdämmplatte auf Polyurethanbasis, die bei gleicher Dämmleistung nur halb so viel Platz benötigt wie herkömm­liche Materialien. Bei dem organischen Aerogel besteht rund 90 % des Volumens aus mit Luft gefüllten offenen Poren, die lediglich einen Durchmesser von 100-150 Nanometer haben. Dadurch wird die Bewegungsfreiheit der Luftmoleküle eingeschränkt und die Wärmeleitung reduziert. Einsatzgebiete des Hochleistungsdämm­stoffs sind unter anderem Alt- und Neubauten.

Master X-Seed®

Einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leistet die Nanotechnologie auch in der Bauindustrie mit dem Betonzusatzmittel Master X-Seed®. Durch Master X-Seed® müssen Betonfertigteile nicht mehr auf 50-60 Grad Celsius erwärmt werden, um in einer bestimmten Zeit auszuhärten. Master X-Seed® reduziert bei der Herstellung von Betonfertigteilen folglich den Energie- und Ressourcenverbrauch sowie den CO2-Ausstoß und spart dabei Kosten.