TOP
Global
Nachhaltigkeit

Audits

Verantwortungsvolles Handeln im Sinne von Responsible Care hat für uns eine klare Perspektive: Wir wollen unsere Leistungen auf den Gebieten Umwelt, Sicherheit und Gesundheit stetig verbessern und diesen Fortschritt überprüfen. Regelmäßige Audits an allen Standorten des Unternehmens unterstützen uns auf diesem Weg.

Audits sind ein wichtiges Instrument, um unsere Standorte und Anlagen noch sicherer zu machen. Damit tragen sie dazu bei, dass wir für Mitarbeiter, Anwohner, Kunden und Behörden ein vertrauenswürdiger Partner sind.

Im Auftrag des Vorstands überprüfen Fachleute für Sicherheit, Umwelt, Gesundheitsschutz und Arbeitsmedizin alle Standorte und Betriebe. Sie erfassen anhand genau definierter Kriterien, wie unsere Standards vor Ort umgesetzt werden. Die Audits zu Sicherheit und Umweltschutz beziehungsweise Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz werden separat an BASF-Standorten und bei Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung durch BASF durchgeführt. Anschließend werden die Ergebnisse zusammengebracht: So entsteht für jeden Standort ein umfassendes Profil seiner Leistungen.

Unsere Auditoren überprüfen unter anderem den Zustand der persönlichen Schutzausrüstung der Produktionsmitarbeiter.

Leistungen unter der Lupe

Bei den Revisionen untersuchen die internationalen Audit-Teams zunächst, welche Leistungen an einem Standort oder in einem bestimmten Betrieb für Umwelt, Sicherheit und Gesundheit erbracht werden. Das reicht von Arbeitssicherheit und medizinischen Einrichtungen bis hin zur Frage, wie effektiv die Organisation eines Standorts funktioniert oder wie Verantwortlichkeiten definiert sind. Anschließend führt das Auditteam eine Bewertung des Gefahrenpotenzials oder des Gesundheitsrisikos einer Einrichtung durch. Dieser Wert ergibt sich aus den verwendeten Stoffen, den Prozessen und dem Umfeld des Standorts.

Regelmäßige Audits tragen dazu bei, innerhalb der BASF-Gruppe einheitlich hohe Standards für Umweltschutz, Gesundheitsschutz und Sicherheit zu gewährleisten. Unsere Regelungen zu Responsible Care-Audits haben wir in einer global gültigen Richtlinie definiert. Bei unseren Audits erstellen wir ein Umwelt- und Sicherheitsprofil, das zeigt, ob die vorhandenen Umwelt- und Sicherheitsleistungen ausreichen, um dem bestehenden Gefahrenpotenzial angemessen zu begegnen. Trifft dies nicht zu, vereinbaren wir Maßnahmen, deren Umsetzung wir zeitnah in Folgeaudits kontrollieren. Unser internes Auditsystem entspricht dem externen Zertifizierungsverfahren ISO 19011.

Bewertung des Risikopotenzials

Um zu erkennen, ob die Leistungen auf den Gebieten Umwelt, Sicherheit oder Gesundheit ausreichend zur Beherrschung des Gefahrenpotentials sind, wird das Revisionsergebnis in einer Risikomatrix dargestellt. So sehen alle Beteiligten auf einen Blick, ob und wie schnell gehandelt werden muss. Die möglichen Maßnahmen reichen dabei von unmittelbar notwendigen Verbesserungen bis hin zu langfristigen Projekten. Falls bei einem Betrieb ein erhöhtes Risiko festgestellt wird (roter Bereich der Risikomatrix), wird eine sogenannte Folgerevision vereinbart, um die gewünschte positive Entwicklung zu verfolgen.

Die Risikomatrix setzt das Gefahrenpotenzial eines Betriebs mit dessen Sicherheits- und Umweltleistung in Verhältnis.