Global
Kunststoffe & Gummi

Neues Tinuvin® NOR® Licht- und Wärmeschutzmittel für hochwertige Kunststoffe in der Landwirtschaft

BASF-Technologien und -Know-how helfen zertifizierten Biobauern, nachhaltig zu produzieren

Die nächste Generation von Tinuvin® NOR® steht für die kontinuierliche Investition und das Engagement von BASF für die Entwicklung der Plasticulture

 

BASF, der weltweit führende Anbieter von hochwertigen und innovativen Antioxidantien und Lichtschutzmitteln, erweitert das Angebot der NOR®-Technologie, um Landwirten zu helfen, dauerhaft auf nachhaltige Weise zu produzieren.

Angesichts einer immer anspruchsvolleren wachsenden Bevölkerung steht die heutige Landwirtschaft vor vielen Herausforderungen. Sie muss unter anderem die Anforderung erfüllen, höhere Erträge beim Anbau von Obst und Gemüse zu erzielen, und gleichzeitig die immer strengeren Umweltschutzanforderungen der Bio-Lebensmittelproduktion erfüllen.

Indem sie die Energie der Sonne in einer Welt mit weniger Ackerland und zunehmender Wasserknappheit nutzt, trägt Plasticulture – der Einsatz von Kunststoffen in der Landwirtschaft – wesentlich dazu bei, das ganze Jahr lang mehr und hochwertigere Lebensmittel zu produzieren. Wichtige Beispiele für die hohe Effizienz von Plasticulture bei der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen sind Gewächshausabdeckungen, die eine gleichmäßige Temperatur und Luftfeuchtigkeit für eine kontinuierliche Nahrungsmittelproduktion gewährleisten, Mulchfolien und Bewässerungsleitungen, die den Wasserverbrauch reduzieren, und Silagefolien, die eine kostengünstige Lagerung von Nutztierfutter ermöglichen.

„Die Entwicklung von Tinuvin® NOR® 356 ist das Ergebnis der umfangreichen Kompetenz von BASF im Bereich der Licht- und Wärmeschutzmittel in Kombination mit unseren fundierten Kenntnissen über die Anforderungen des Agrarmarktes", sagte Volker Bach, Leiter des Global Competence Center Plastics Additives von BASF. „Unsere Kunden aus dem Biolandbau können von höheren, nachhaltig produzierten Erträgen profitieren."

Tinuvin® NOR® 356 schützt und verlängert die Lebensdauer von Agrarfolien, die sehr starker UV-Strahlung, hohen Temperaturen und Pflanzenbehandlungsmitteln ausgesetzt sind, wie zum Beispiel elementarem Schwefel und anderen in zertifiziertem biologischem Anbau zugelassenen Verbindungen zum Pflanzenschutz und als Düngemittel.

 

Starkes Bekenntnis zur Agrarindustrie

 

Wenn sie der intensiven Strahlung der Sonne und Agrochemikalien ausgesetzt sind, führen eine Reihe von komplexen Kettenreaktionen dazu, dass die Agrarkunststoffe beginnen, sich zu zersetzen und schließlich spröde zu werden. Durch die Zugabe von Tinuvin® NOR® Lichtschutzmittel zum Polymer werden die komplexen Kettenreaktionen neutralisiert und die Reaktionskaskade unterbrochen. Dies schützt die Agrarfolien, insbesondere die Gewächshausfolien, und verlängert deren Lebensdauer. Herkömmliche Lichtschutzmittel sind unter diesen schwierigen Bedingungen aufgrund ihrer begrenzten Beständigkeit gegen Agrochemikalien, elementaren Schwefel und Desinfektionsmittel nicht wirksam.

Der verbesserte Folienschutz und die Verlängerung der Lebensdauer von NOR®- stabilisierten Gewächshausfolien erhöhen die Produktivität, verbessern die Pflanzenqualität und reduzieren die Kunststoffabfälle der Landwirte, was sie wettbewerbsfähiger macht.

Dem zunehmenden Trend der ökologischen Bio-Landwirtschaft folgend, hat BASF weiter in die NOR®-Technologie investiert und diese neue NOR®-Generation mit erhöhten Produktionsmengen geschaffen. Zusätzlich investiert BASF in alle wichtigen Produktionsstätten für Lichtschutzmittel in Pontecchio Marconi (Italien), Lampertheim (Deutschland), McIntosh (USA) und Puebla (Mexiko).

 

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch per WhatsApp auf Ihr Smartphone oder Tablet. Registrieren Sie sich für unseren News-Service unter basf.de/whatsapp-news.

Über BASF Plastic Additives

 

BASF ist ein führender Hersteller, Lieferant und Innovationspartner für Kunststoffadditive. Das umfassende und innovative Produktportfolio beinhaltet Stabilisatoren, die eine einfache Verarbeitung ermöglichen und sowohl hitze- als auch lichtbeständig gegenüber einer Reihe von Polymeren und Anwendungen, darunter Formartikel, Folien, Fasern, Platten und extrudierten Profilen, sind. Weitere Informationen zu Plastic Additives: http://www.plasticadditives.basf.com

BASF Plastic Additives ist Teil des Geschäftsbereichs Performance Chemicals von BASF. Das Portfolio des Bereichs umfasst außerdem Fuel and Lubricant Solutions, Kaolin Minerals sowie Oilfield and Mining Solutions. Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien, einschließlich Chemie, Kunststoffe, Konsumgüter, Energie & Ressourcen sowie der Automobil- & Transportmittelindustrie, profitieren von unseren innovativen Lösungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.performancechemicals.basf.com.

 

Über BASF

 

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden € BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.