Global
Ludwigshafen

Kontraktorenhandbuch

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen, um am Standort Ludwigshafen sicher und gut arbeiten zu können.

Mit unseren Partnern am Standort sind wir von BASF auf Bau- und Montagestellen, in der Planung und Abwicklung sowie in Büros und Betrieben auf augenhöhe tätig. Gemeinsam bringen wir den Standort voran.

Falls Sie Anregungen zum Kontraktorenhandbuch haben, geben Sie uns bitte Rückmeldung.

MS18_138_Kontraktoren.jpg

Die Grundlage für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit bilden die Richtlinien und Regelwerke der BASF SE. Sie finden diese in den verschiedenen Kapiteln des Kontraktorenhandbuches oder im BASF Extranet. Sollten Sie keinen Zugang zum Extranet haben, wenden Sie sich bitte an die Hotline Technical Extranet. Der Newsletter des BASF Extranets informiert Sie regelmäßig über Änderungen der technischen und EHS Regelwerke. Hier gelangen Sie zur Registrierung.

BASF Sicherheitseinweisung-1.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-38.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-2.jpg

Richtlinien & Regelwerke

BASF betreibt am Standort technische Einrichtungen und Produktionsanlagen, von denen betriebliche Gefahren für Mitarbeiter, Arbeitsmittel oder Infrastruktureinrichtungen (z. B. Stützpunkt) des Kontraktors ausgehen können. Um diesen Gefahren gemeinsam begegnen zu können, ist eine enge Zusammenarbeit sowie die Einhaltung von Regeln und Richtlinien notwendig: Die grundlegenden Regelwerke für Kontraktoren sind die Standortordung der BASF SE und die LU-R-OSA 002.

Auftragsvergabe

Die Mitarbeiter des Einkaufs kümmern sich um die Ausschreibung und Vergabe mittlerer und großer Projekte. Der Anforderer beschreibt, was eingekauft werden soll. Wenn alle Anforderungen erfüllt sind, vergibt der Einkauf den Auftrag an den günstigsten Anbieter. Viele kleinere Aufträge über einen längeren Zeitraum werden in der Regel in einem Rahmenvertrag zusammengefasst. Rahmenverträge sind Verträge, die im Vorfeld vom Einkauf mit einem Kontraktor ausgehandelt wurden. Die Anforderer können dann in einem festgelegten Rahmen Einzelaufträge abrufen. Der Abruf geschieht, ohne dass der Einkauf noch einmal eingebunden wird. Insbesondere die Rahmenvertragspartner werden bei BASF durch einen Paten unterstützt. Der Pate hilft bei allen übergeordneten Problemen und berät den Kontraktor bei EHS&Q-Fragen. Der Pate ist auch in die Auswahl neuer Kontraktoren eingebunden.

Bei BASF gelten allgemeine Managementgrundsätze für die Zusammenarbeit mit Kontraktoren.

MS18_044_Kontraktoren.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-31.jpg
MS18_026_Kontraktoren.jpg

Um sicher am Verbundstandort Ludwigshafen arbeiten zu können, müssen Sie vor dem Betreten des Werksgeländes die zentrale Sicherheitseinweisung absolvieren. Die zentrale Einweisung besteht aus dem Sicherheitsfilm und dem Sicherheitstest. Auf den Internetseiten der zentralen Sicherheitseinweisung finden Sie diverse weiterführende Links, unter anderem ist dort der Sicherheitsfilm abgelegt, den Sie sich im Vorfeld online anschauen. Als Nachweis erhalten Sie ein QR-Label, das Sie auf der Ausweisstelle J660 vorlegen. Nur mit einem gültigen QR-Label werden Sie auf der Ausweisstelle J660 zum Sicherheitstest zugelassen. Zur Vorbereitung auf den Sicherheitstest bieten wir Ihnen einen Übungstest im Internet an. Außerdem sind auf den Seiten der zentrale Sicherheitseinweisung unter Sicherheitstest Frage- und Lösungsbögen in 17 verschiedenen Sprachen verfügbar.

Alle Unterlagen, die Sie benötigen, um auf der Ausweisstelle J660 Ihren Dauerausweis erstellen zu lassen, finden unter Ausweise und Berechtigungen.

Bevor Sie das erste Mal auf dem Werksgelände als Kontraktor arbeiten, benötigen wir von jeder Firma das Stammdatenblatt. Dieses schicken Sie ausgefüllt an Ihren zuständigen Einkäufer.

Sicherheitsfilm auf YouTube (für Schulungen)

Alternativ können Sie den Film auch in folgenden Sprachen auf YouTube ansehen. Hinweis! Der Film kann lediglich für Schulungszwecke genutzt werden, da durch das Ansehen auf YouTube kein QR-Code generiert wird.
Klicken Sie bitte auf die entsprechende Sprache, um zum Video zu gelangen.

BASF Sicherheitseinweisung-13.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-5.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-7.jpg

Mit einer Fläche von rund zehn Quadratkilometern ist der Standort Ludwigshafen das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt, das sich im Besitz nur eines Unternehmens befindet. Mit rund 39.000 Mitarbeitern arbeitet gut ein Drittel der weltweiten BASF-Mitarbeiter in Ludwigshafen. In den 200 Produktionsbetrieben am Standort werden viele tausend Produkte für Kunden aus fast allen Branchen hergestellt.

Die Verkehrsregeln auf dem Werksgelände sind in der Richtlinie 7-1 beschrieben.

Damit Sie sich auf dem Standort zurechtfinden, habe wir einen Wegweiser mit den Standorten von Parkplätzen, Toren, Kantinen, Backshops, WC’s, Bädern und Ambulanzen am Standort Ludwigshafen erstellt.

Prinzipiell gilt auf dem gesamten Standort Rauchverbot. Informationen zum Rauchverbot und zum Nichtraucherschutz sind in der Richtlinie 5-7 zusammengefasst.

Falls Sie für Ihre Arbeit am Standort Ludwigshafen vor Ort IT Equipment, Festnetzanschluss oder Netzwerkzugang benötigen, haben wir für Sie ein Formblatt zur Beantragung der Services zusammengestellt.

Rollen & Zuständigkeiten

Bei Ihrer täglichen Arbeit werden Kontraktoren von den BASF-Paten und den BASF-Beauftragten unterstützt. Von Seiten des Kontraktors sind wichtige Ansprechpartner für BASF der Kontraktor-Beauftragte, der Aufsichtsführende und der Berechtigte Ausführende. Im Bereich Rollen und Zuständigkeiten sind diese Funktionen auch in einem Dokument gegenübergestellt. 

Bei BASF gelten allgemeine Managementgrundsätze für die Zusammenarbeit mit Kontraktoren.

Stützpunkte

Kontraktoren, die regelmäßig am Standort Ludwigshafen unterwegs sind und eigene Flächen vor Ort benötigen, bietet BASF einen eigenen Stützpunkt auf dem Standort Ludwigshafen an. Zur Abnahme der Stützpunkte wird eine Checkliste verwendet.

Weiterhin stehen Ihnen Hinweise und ein Muster zur Alarmordung für Stützpunkte sowie ein Formular für die Containerbeschriftung zur Verfügung.

BASF Sicherheitseinweisung-18.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-16.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-22.jpg

Sicherheitsanforderungen

Damit Sie Ihre Mitarbeiter auf den Einsatz am BASF Standort Ludwigshafen vorbereiten können, haben wir Unterweisungspakete für Sie vorbereitet. Jeder Mitarbeiter muss zunächst die zentrale Einweisung mit Sicherheitsfilm und Sicherheitstest absolvieren. 

Kenntnisse und Qualifikationen des Kontraktorenmitarbeiters werden durch das Partnerunternehmen im Sicherheitspass vermerkt. Der Mitarbeiter führt den Sicherheitspass bei seiner Arbeit am BASF Standort Ludwigshafen immer mit sich.

In allen Betrieben von BASF besteht Meldepflicht. Daher führt der erste Weg den Mitarbeiter des Kontraktors immer zur Meldestelle im Betrieb. Das Vorgehen ist in der Richtlinie 5-10 (Meldepflicht im Betrieb) beschrieben.

Bevor die Arbeit beginnt, werden die Mitarbeiter unserer Partnerunternehmen mit den betriebsspezifischen Sicherheitsanforderungen vertraut gemacht. Diese können je nach Tätigkeit im Betrieb variieren und werden den Mitarbeitern von Kontraktoren in der betrieblichen Sicherheitsunterweisung erläutert. Die Kenntnisse über die Bedingungen vor Ort sowie die notwendigen Sicherungsmaßnahmen schützen Menschen und Umwelt gleichermaßen.

Sicherheit hat bei BASF oberste Priorität. Arbeiten am Standort sind daher nur mit einem gültigen Erlaubnisschein durchzuführen. Im Erlaubnisschein sind besondere betriebliche Gefährdungen und Maßnahmen zu deren Beherrschung vermerkt. 

Erlaubnisschein.PNG

Bitte informieren Sie sich daher ausführlich über das  Erlaubnisscheinsystem. Dies dient Ihrer Sicherheit und der Sicherheit aller. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ergänzende Dokumente wie Formular und Hilfen zu Erlaubnisscheinen, Unterweisungen sowie sonstige Dokumente finden Sie hier. Die dazugehörigen Filme und Lernvideos finden Sie hier. Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier.

Sicheres Ausführen von Arbeiten

Der Auftraggeber bespricht alle technischen Details einschließlich der Termine mit den Kontraktoren. Der Auftraggeber kann der Betriebsleiter sein, der diese Aufgabe meist an einen BASF-Beauftragten delegiert. Jeder Betrieb hat seine eigene Charakteristik in Bezug auf Betriebsgröße, Anlagenstruktur, eingesetzte Technik und Gefährdungspotenzial. Eine detaillierte betriebsspezifische Kenntnis ist notwendig, um die richtigen Sicherheitsmaßnahmen für Kontraktoren und Mitarbeiter treffen zu können.

Die BASF-Beauftragten sind bei der Auftragsausführung Ansprechpartner für den Kontraktor. Sie sind verpflichtet, vor Ort zu gehen und unterstützen die Kontraktoren bei technischen Fragen oder Sicherheitsfragen. Ob nun Revisionen, Reparaturen, Kapazitätserweiterungen oder Neubauten - jeder Auftrag muss sorgfältig geplant und erledigt werden. Die für die BASF tätigen externen EHS-Berater unterstützen die BASF-Beauftragten durch ihre Präsenz auf den Baustellen.

Verfahrenstechnik (VT) - Personalisierte Flanschkennzeichnung

Zur Verbesserung von Sicherheit und Qualität am Standort Ludwigshafen durch fachgerecht montierte Flanschverbindungen, werden ab 1. August 2018 alle montierten Flansche personalisiert gekennzeichnet – jeder Flansch bekommt ein Gesicht. Die Flanschkennzeichnung wird am Standort Ludwigshafen durch Flanschaufkleber realisiert. Im Flanschaufkleberportal erfolgt die Bestellung und Dokumentation durch die verantwortlichen Kontraktoren-Mitarbeitern. Dem Flanschmonteur wird jeweils eine Monteursnummer zugewiesen. Als Rahmenvertragspartner erhalten Sie die Flanschaufkleber über Ihren internen Ansprechpartner. Wichtig!  Sollten Sie kein Rahmenvertragspartner sein, wenden Sie sich für Bestellung der Aufkleber bitte an Ihren BASF-Beauftragten.

Alle wichtigen Informationen finden Sie im Schulungsvideo Flanschaufkleber sowie im zugehörigen Regelwerk LU-R-CN 010 M  und bei den FAQ Flanschkennzeichnung.

 

Schulungsvideo Flanschaufkleber

Training Video Flange Personalization

Unfälle & Schadensereignisse

Sicheres Arbeiten ist bei BASF das A und O. Wenn während Ihrer Arbeit am Standort Ludwigshafen aber doch etwas passiert, ist es wichtig, dass Sie wissen, wie Sie sich richtig verhalten. Daher ist es wichtig, dass Sie sich im Vorfeld Ihrer Arbeit mit der Richtlinie 1-13: Unfall- und Schadensereignisse, Sofortmaßnahmen, Informations- und Anzeigepflicht vertraut machen.

Im Alarmfall gibt es verschiedene Alarmtöne, die in der LU-R-EMR 001 "Gefahrenabwehr" zusammengestellt sind.

Mitarbeiter von Kontraktoren können an der Feuerlöschgeräteausbildung von BASF teilnehmen. Bitte benutzen Sie hierfür das Anmeldeformular Feuerlöschgeräteausbildung.

Auf dem Werksgelände der BASF Ludwigshafen gibt es an diversen Standorten Ambulanzen. Die Angebote der Ambulanz können auch von Kontraktoren in Anspruch genommen werden.

BASF Sicherheitseinweisung-33.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-19.jpg
BASF Sicherheitseinweisung-36.jpg

Abnahme & Bezahlen des Auftrags

Ist der Auftrag erledigt, nehmen BASF-Beauftragte und Kontraktoren gemeinsam die Leistung auf der Baustelle ab. Dies erfordert die Beurteilungskompetenz der BASF-Beauftragten und eine offene Ansprache von Mängeln im Gespräch mit den Kontraktoren. Anschließend geben die Kontraktoren ihre Leistung im elektronischen System ein und dokumentieren sie auf diese Weise. Die BASF-Beauftragten prüfen diese Leistung und geben sie frei. Nach einer weiteren Prüfung durch den Vorgesetzten des Beauftragten erfolgt automatisch die Bezahlung.

Üblicherweise erfolgt die Vergütung über Positionen eines Standardleistungsverzeichnises. Falls Ihre Leistung ausnahmsweise nach Zeitaufwand / Vorhaltung / Geräteeinsatz erfolgt, benutzen Sie bitte für die Abrechnung das Formular „Leistungen nach Zeitaufwand / Vorhaltung / Geräteeinsatz“. Ihr BASF Beauftragter informiert Sie im Vorfeld der Arbeit, falls diese Abrechnung für die Leistung angewendet wird.

News

Bitte beachten Sie: Zum 01.08.2020 treten im Rahmen der Neuaufstellung der Standortsicherheit einige Änderungen in Kraft. Diese sind insbesondere die Trennung von Standard- und Spezialgeschäft an den Werkstoren, eine Zentralisierung des Besucherempfangs sowie die Digitalisierung von Dauerausgangsgenehmigungen (DAG)

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ausweise und Berechtigungen

BeSecurecut.png

Die Be Secure Checkliste

Informationsschutz und Cybersicherheit werden bei BASF großgeschrieben. Jeden Tag treffen wir Entscheidungen, die den Schutz unserer Informationen beeinflussen können. Um Risiken vorzubeugen, sensibilisiert BASF nicht nur ihre Mitarbeiter, sondern informiert auch Dritte zum Schutz von Informationen. Zu diesem Zweck wurde die Checkliste zum Informationsschutz für Dritte neu aufgelegt. Die Checkliste soll Ihnen als Hilfestellung bei der Zusammenarbeit mit BASF dienen. 

Eins der großen Zukunftsthemen in der Ausbildung ist die Digitalisierung. Im diesjährigen Ausbildungsstartmotiv stellen sich die Azubis in Form eines Tablets auf.

BASF Ausbildungskooperation

900 Jugendliche begannen zum diesjährigen Ausbildungsstart am Standort Ludwigshafen ihre Ausbildung, ihr duales Studium oder in den Startprogrammen bei der BASF und im BASF-Ausbildungsverbund. Eins der großen Zukunftsthemen in der Ausbildung ist die Digitalisierung. Im diesjährigen Ausbildungsstartmotiv stellen sich die Azubis in Form eines Tablets auf. Neu in diesem Jahr ist das zusätzliche Ausbildungsangebot für die Kontraktoren, die für BASF am Standort Ludwigshafen tätig sind.

Mehr