Österreich
Wandel für das Klima

Wandel für das Klima

Unser Ziel ist es, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Wie sollen wir das als Unternehmen in der energieintensiven chemischen Industrie schaffen? Das ist sicherlich ein ehrgeiziges Ziel. Aber wir sind uns sicher, dass wir es schaffen können. Und zwar weil wir bei unserem Streben nach Veränderung nichts unversucht lassen, alles hinterfragen, was hinterfragt werden kann, und auf überraschende Weise Inspiration finden.

Ein detaillierter Strategieplan für sorgfältiges Handeln

 

The picture shows two buttons with each an icon in it symbolizing the four pillars of change supporting climate change at BASF , in this case a wind turbine with the headline "Investing in renewable energy" and a  cogwheel with the headline "Cutting emissions at our sites" Investitionen in erneuerbare Energien Reduzierung der Emissionen an den Standorten
The picture shows two buttons with each an icon in it symbolizing the four pillars of change supporting climate change at BASF , in this case a battery with the headline "Recycling the things we value" and a leaf with the headline "Reducing your carbon footprint" Recycling von Dingen, die wir schätzen Reduzierung Ihrer Co2 Bilanz

Wir können eine Erfolgsbilanz bei der Reduzierung unserer globalen CO2-Emissionen vorweisen. Seit 1990 haben wir sie fast halbiert. Und bis 2030 werden wir unsere Emissionen im Vergleich zu 2018 um ein Viertel reduzieren. Bis 2050 streben wir gemäß dem Pariser Klimaabkommen Netto-Null-Emissionen an1
 

1 Das Ziel umfasst Scope-1- und Scope-2-Emissionen. Andere Klimagase werden entsprechend dem Greenhouse Gas Protocol (dt. „Treibhausgasprotokoll“) in CO2-Äquivalente umgewandelt.

Aufgepasst! Hier beginnt Veränderung.

 

So verändert sich BASF zum Schutz des Klimas: