Österreich
Wer wir sind

Austausch zwischen Wirtschaft und Politik

Aktuelle Einsätze von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BASF SE und der deutschen BASF-Gruppengesellschaften bei internationalen Organisationen, Regierungen, Ministerien sowie der öffentlichen Verwaltung - bzw. von Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung bei der BASF:

Derzeit keine Einsätze.

Handshake of businessmen greeting each other

BASF hält den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik für wichtig. Wir sind uns der mit dem sog. „Drehtür“-Effekt verbundenen Interessenkonflikte bewusst. In Bezug auf die sog. „Cooling-off“-Perioden hält sich BASF an geltende Vorschriften. Im Falle der Anstellung von ehemaligen Beamten oder anderem Regierungs- oder Behördenpersonal oder deren Mitarbeitern oder Trainees, respektieren wir selbstverständlich die Verpflichtung dieser Personen, sich an die für sie geltenden Regeln und Vertraulichkeitsvorgaben zu halten.

BASF steht sowohl dem Personaltransfer als auch dem zeitweisen Personalaustausch zwischen BASF und politischen Organisationen, Institutionen oder der öffentlichen Verwaltung positiv gegenüber. Er dient dem Gewinn von Kenntnissen und Erfahrungen in einem anderen Arbeitsumfeld und damit einem verbesserten Verständnis für die jeweiligen spezifischen Zusammenhänge, Strukturen und Prozesse im öffentlichen wie im privaten Sektor.

Wir nehmen an einem zeitweisen Personalaustausch teil, sofern keine Interessenkonflikte vorhanden sind und Transparenz sichergestellt wird. Eine analoge Informationspolitik wird bei den öffentlichen Stellen angeregt.