Global
Career

Hotelfachmann:frau (m/w/d)

Hotelfachmann_MG_8482.jpg

Ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise, im In- oder Ausland – ein Gast ist dort zu Hause, wo er sich wohlfühlt. Verantwortlich dafür, dass es unseren Besuchern an nichts fehlt, sind unsere gut ausgebildeten Hotelfachleute – weil sie genau wissen, worauf es im Detail ankommt.

Alles im Überblick

Alle unsere Ausbildungsberufe in der Gastronomie der BASF am Standort Ludwigshafen gibt es jetzt auch mit anschließender Zusatzqualifikation zum kaufmännischen Betriebsleiter Gastronomie (IHK) am "Institute of Culinary Art" (ICA).

Bewerben können sich alle Interessierten mit Mittlerer Reife, Fachhochschulreife oder Allgemeiner Hochschulreife.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung erhältst du einen auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag bei der BASF Jobmarkt GmbH. Du arbeitest in deinem gelernten Beruf und bildest dich innerhalb eines Jahres am Institute of Culinary Art in betriebswirtschaftlichen Themen weiter.

Bei dieser Zusatzqualifikation zum kaufmännischen Betriebsleiter Gastronomie (IHK) lernst du wichtige Grundlagen des Personalmanagements, Prozessmanagements oder auch der Kostenrechnung kennen und wirst auf Führungsaufgaben vorbereitet. Die Kosten übernimmt die BASF für dich. Im Anschluss an die Abschlussprüfung kannst du die erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse in unseren Restaurants und Hotel anwenden.

Was ist das ICA?

  • Institut für innovative Weiterbildungsmaßnahmen für Gastronomieberufe
  • Größtes Netzwerk der Foodservice-Branche
  • Angebot von angesehenen Abschlüssen in der Gastronomie-Branche

Wie ist die Zusatzqualifikation aufgebaut?

Die Zusatzqualifikation ist in 4 Module à je 3 Monate aufgebaut, in welcher du dich zum kaufmännischen Betriebsleiter Gastronomie (IHK) qualifizierst. In den einzelnen Modulen erwirbst du Kenntnisse in den folgenden Bereichen:

  • Wertschöpfungsmanagement
  • Supply-Chain- & Prozessmanagement
  • Marketing und Personalmanagement
  • Produktion & Kostenrechnung

 

Mit der Zusatzqualifikation öffnen sich neue Türen für deine Zukunft in der Gastronomie- und Hotelbranche.

  • Housekeeping (professionell ein Hotel in Ordnung halten, vom Bettenmachen bis hin zum Auffüllen der Minibar)
  • Entgegennehmen von Kundenreservierungen
  • Servieren von Speisen und Getränken im Restaurant
  • Zubereiten einfacher Speisen.
  • Mitwirken bei Banketten und Veranstaltungen
  • Korrespondieren mit Gästen, Lieferanten und sonstigen Gesprächspartnern in Englisch und Deutsch
  • Marketingarbeit beim Entwerfen von Strategien, Budgets und Events

  • Eine spannende gastronomische Ausbildung im führenden Chemieunternehmen der Welt
  • Attraktive Vergütung - das heißt konkret im ersten Ausbildungsjahr 841 € pro Monat; im Zweiten 954 € und im Dritten 1090 €
  • Zahlreiche Zusatzleistungen (Jahresprämie , Zukunftsbetrag und Urlaubsgeld, 30 Tage Urlaub, Feiertags- und Nachtzuschläge sowie Arbeitskleidung inkl. Reinigung und Schuhgutschein, Freizeit/Fitnessangebote, 10 € Zuschuss zum MaxxTicket)
  • Faire Arbeitsbedingungen (planbare Arbeitszeiten durch frühzeitig abgestimmte Dienstpläne, elektronische Zeiterfassung, Überstunden werden abgefeiert)
  • Kennenlernen aller Häuser der BASF-Gastronomie einschließlich Einsätze im Aktivhotel Breitnau im Schwarzwald und im Studienhaus St. Johann in der Pfalz
  • Maßgeschneiderte Schulungsangebote, eigenverantwortliche Aktionstage und Azubiveranstaltungen sowie Teilnahme an Gastronomiewettbewerben

Die Vorraussetzungen für den Ausbildungsberuf können je nach Standort variieren.

  • Mindestens Mittlere Reife, die zur Ausbildung Hotelfachmann_frau berechtigt; Auszubildende mit Abitur oder Fachhochschulreife erwerben zusätzlich die Zusatzqualifikation Hotelmanagement
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Gute Umgangsformen, ein gepflegtes Erscheinungsbild sowie sicheres Auftreten
  • Gutes Ausdrucks- und Formulierungsvermögen sowie Fremdsprachenkenntnisse
  • Ausgeprägte Kontaktfähigkeit und Kundenorientierung
  • Freude an kaufmännischen Tätigkeiten sowie am Planen und Organisieren
  • Erste Erfahrungen in der Gastronomie wünschenswert

 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Je nach Standort kann bei guten Leistungen die Abschlussprüfung um ein halbes Jahr vorgezogen werden.

Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung sammelst du in der Regel weitere Erfahrungen in der Gastronomie namhafter Hotels und Restaurants im In- und Ausland und bereitest dich so professionell auf deine berufliche Weiterentwicklung und ein spannendes Berufsleben mit zahlreichen Perspektiven vor.

Informiere Dich vorab über die BASF Gastronomie, wozu unser Hotel René Bohn, das Gesellschaftshaus, das Feierabendhaus sowie der Weinkeller gehören. Alle Informationen dazu sowie den Veranstaltungskalender der Gastronomie findest Du unter www.gastronomie.basf.de

 

Thumbnail_Hotelfachmann_frau.jpg