Global
Career

Koch:Köchin (m/w/d)

Koch_Kim_Ausbildung.jpg

Bei dir bleibt die Küche nie kalt! Du liebst es, selbst den Kochlöffel zu schwingen. Darunter verstehst du nicht das Aufbacken von Tiefkühlpizzen, sondern das Zubereiten wahrer Leckerbissen. Wenn du außerdem für jede stressige Situation das richtige Rezept parat hast und du deine Gäste gerne zum Strahlen bringst, bist du hier genau richtig! Darüber hinaus lernst du bei uns alles, was man in einer modernen Gastronomie beherrschen muss: vom Bestellen der Zutaten, dem Kontrollieren und Lagern von Waren bis zur Personalplanung. Bring Würze in dein Leben - wir liefern dir dafür die richtigen Zutaten.

Alles im Überblick

Alle unsere Ausbildungsberufe in der Gastronomie der BASF am Standort Ludwigshafen gibt es jetzt auch mit anschließender Zusatzqualifikation zum kaufmännischen Betriebsleiter Gastronomie (IHK) am "Institute of Culinary Art" (ICA).

Bewerben können sich alle Interessierten mit Mittlerer Reife, Fachhochschulreife oder Allgemeiner Hochschulreife.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung erhältst du einen auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag bei der BASF Jobmarkt GmbH. Du arbeitest in deinem gelernten Beruf und bildest dich innerhalb eines Jahres am Institute of Culinary Art in betriebswirtschaftlichen Themen weiter.

Bei dieser Zusatzqualifikation zum kaufmännischen Betriebsleiter Gastronomie (IHK) lernst du wichtige Grundlagen des Personalmanagements, Prozessmanagements oder auch der Kostenrechnung kennen und werden auf Führungsaufgaben vorbereitet. Die Kosten übernimmt die BASF für dich. Im Anschluss an die Abschlussprüfung kannst du die erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse in unseren Restaurants und Hotel anwenden.

Was ist das ICA?

  • Institut für innovative Weiterbildungsmaßnahmen für Gastronomieberufe
  • Größtes Netzwerk der Foodservice-Branche
  • Angebot von angesehenen Abschlüssen in der Gastronomie-Branche
  • Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung

 

Wie ist die Zusatzqualifikation aufgebaut?

Die Zusatzqualifikation ist in 4 Module à je 3 Monate aufgebaut, in welcher du dich zum kaufmännischen Betriebsleiter Gastronomie (IHK) qualifiziert wirst. In den einzelnen Modulen erwirbst du Kenntnisse in den folgenden Bereichen:

  • Wertschöpfungsmanagement
  • Supply-Chain- & Prozessmanagement
  • Marketing und Personalmanagement
  • Produktion & Kostenrechnung

 

Mit der Zusatzqualifikation öffnen sich neue Türen für deine Zukunft in der Gastronomie- und Hotelbranche.

  • Zubereiten von Speisen wie kalten und warmen Vorspeisen, Suppen und Kaltschalen, Fisch, Schalen- und Krustentieren, Fleisch, Sättigungsbeilagen, Süßspeisen und kalten Platten
  • professioneller Service und Umgang mit dem Kunden
  • Zusammenstellen und Erarbeiten von Menüs, Erledigen des Einkaufs und Bestellen der Rohstoffe und Zutaten sowie das Kontrollieren und Lagern von Waren
  • Erlernen des richtigen Umgangs mit Geräten und Maschinen in der Küche
  • Kennenlernen und Einhalten von Hygienevorschriften

  • Eine spannende gastronomische Ausbildung im führenden Chemieunternehmen der Welt
  • Attraktive Vergütung - das heißt konkret im ersten Ausbildungsjahr 841 € pro Monat; im Zweiten 954 € und im Dritten 1.090 €
  • Zahlreiche Zusatzleistungen (Jahresprämie, Zukunftsbetrag und Urlaubsgeld, 30 Tage Urlaub, Feiertags- und Nachtzuschläge sowie Arbeitskleidung inkl. Reinigung und Schuhgutschein, Freizeit/Fitnessangebote, 10 € Zuschuss zum MaxxTicket)
  • Faire Arbeitsbedingungen (Dienstpläne mit geregelten Arbeitszeiten sowie überwiegend freie Wochenenden und Feiertage, elektronische Zeiterfassung, Überstunden werden abgefeiert)
  • Kennenlernen aller Häuser der BASF-Gastronomie einschließlich Einsätze im Aktivhotel Breitnau im Schwarzwald und im Studienhaus St. Johann in der Pfalz
  • Maßgeschneiderte Schulungsangebote, eigenverantwortliche Aktionstage und Azubiveranstaltungen sowie Teilnahme an Gastronomiewettbewerben

  • Mindestens eine gute Berufsreife / einen guten Hauptschulabschluss
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Kreativität und Spaß am Kochen und Interesse an fremden Kulturen
  • Gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Erste Erfahrungen in der Gastronomie bzw. Systemgastronomie wünschenswert

 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Je nach Standort kann bei guten Leistungen die Abschlussprüfung um ein halbes Jahr vorgezogen werden.

Nach der abgeschlossenen Ausbildung sammelst du in der Regel weitere Erfahrungen in der Gastronomie namhafter Hotels und Restaurants im In- und Ausland und bereitest dich so professionell auf deine berufliche Weiterentwicklung vor, etwa zum diätisch geschulten Koch, zum geprüften Küchenmeister oder zum staatlich geprüften Betriebswirt Fachrichtung Hotel und Gaststättengewerbe.

Informiere dich vorab über die BASF Gastronomie, zu denen unser Hotel René Bohn, das Gesellschaftshaus, das Feierabendhaus sowie der Weinkeller gehören. Alle Informationen dazu sowie zum Veranstaltungskalender der Gastronomie findest du unter www.gastronomie.basf.de

Thumbnail_Koch und Restaurantfachmann_frau.jpg