Global
Career

Verfahrensmechaniker:in (m/w/d) für Beschichtungstechnik 

Ausbildung-WUE_Verfahrensmechaniker.png

Maschinen faszinieren dich einfach und Chemie ist dein Ding? Perfekt! Als Verfahrensmechaniker:in für Beschichtungstechnik hilfst du mit, neue Lackrezepturen und Beschichtungsverfahren zu entwickeln und zu überprüfen.

Im Automobilwerk betreust du den Auftrag der Lacke und organisierst den gesamten Prozess von der Lack-Anlieferung bis zur Freigabe der lackierten Karosserie und Kundenberatung in technischen Fragen der Lackanwendung. Du wirkst daran mit, dass unser Lack mit dem optimalen Beschich­tungs­verfahren am Produkt aufgetragen wird.

Alles im Überblick

  • Vor- und Nachbehandeln unbeschichteter und beschichteter Oberflächen
  • Erlernen unterschiedlicher Fertigungstechniken wie Schleifen, Spachteln oder Polieren der Werkstücke
  • Durchführen von Qualitätskontrollen sowie das Erfassen von Messwerten
  • Erlernen von umweltschonenden Verarbeitungs- und Entsorgungstechniken

  • Eine spannende Ausbildung 
  • Übertarifliche Bezahlung 
  • Übernahme bei guten Leistungen 
  • Maßgeschneiderte Schulungsangebote in Form von Seminaren, Workshops und Veranstaltungen zum Weiterentwickeln deiner persönlichen Fähigkeiten 
  • Freizeitangebote sowie Mitarbeiterevents 
  • Teilnahme an Azubiprojekten

  • Mindestens eine Mittlere Reife 
  • Spaß an handwerklichem Arbeiten 
  • Begeisterung für technische Fragestellungen 
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit 
  • Interesse für Automobillacke und deren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Begeisterung für Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und Sorgfalt beim Arbeiten

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Bei guten Leistungen kann die Abschlussprüfung um ein halbes Jahr vorgezogen werden.

Nachdem du das nötige Handwerkszeug gesammelt hast, festigst du deine Karriere als Produktionsprofi und Lackliebhaber:in. Die enge Zusammenarbeit mit den Fachkollegen verlangt einen echten Experten und umfassende Kenntnisse über den gesamten Beschichtungsprozess. Nach entsprechender Berufspraxis sind deine Weiterentwicklungsmöglichkeiten so vielfältig, wie die Materialien, die du tagtäglich bearbeitest. Beispielsweise hast du die Möglichkeit zu einer unternehmensinternen Zertifizierung zum:r CP-Techniker:in (IHK) oder einer externen Fortbildung zum:r Lacktechniker:in.

Titelbild Karriereseite.jpg