4. Oktober 2016
Global
Medien

BASF plant den Bau einer neuen World-Scale-Anlage für Vitamin A in Ludwigshafen

  • Signifikante Kapazitätserweiterung für Vitamin A um 1.500 Tonnen im Jahr
  • Stärkung des Standorts Ludwigshafen

BASF hat mit der Planung für den Bau eines neuen Vitamin-A-Komplexes in Ludwigshafen begonnen. Die neue Anlage wird die jährliche Produktionskapazität der BASF für Vitamin A um
1.500 Tonnen erhöhen. Bezugsgröße hierfür ist Vitamin-A-Acetat mit
2,8 Millionen Internationalen Einheiten. Mit der geplanten Investition möchte BASF die Versorgung ihrer Kunden langfristig sicherstellen und der steigenden Nachfrage im Markt begegnen. Der neue Produktionskomplex für Vitamin A soll voraussichtlich im Jahr 2020 in Betrieb gehen.

„Durch die vollständige Integration der geplanten Anlage in den BASF-Produktionsverbund können wir unsere Ressourcen optimal nutzen. Diese signifikante Investition unterstreicht auch die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Ludwigshafen“, sagt Michael Heinz, Mitglied des Vorstands, BASF SE.

„Mit der neuen Vitamin-Anlage werden wir in der Lage sein, die Wachstumspläne unserer Kunden durch hohe Lieferzuverlässigkeit und überragende Produktqualität noch besser zu unterstützen“, sagt Saori Dubourg, die den BASF-Unternehmensbereich Nutrition & Health leitet.  

BASF ist ein weltweit führender Hersteller von Vitamin A für die Tier- und Humanernährung sowie für die kosmetische Industrie.

Über BASF Nutrition & Health
BASF Nutrition & Health bietet ein umfangreiches Produkt- und Serviceangebot für die Human- und Tierernährung, die Pharmaindustrie und die Riech- und Geschmackstoffindustrie. Mit innovativen Lösungen und modernen Technologien unterstützen wir unsere Kunden dabei, die Wirtschaftlichkeit ihres Geschäfts zu verbessern und Produkte anzubieten, die einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung leisten. Unser Humanernährungsportfolio umfasst beispielsweise Vitamine und Carotinoide, Pflanzensterole, Emulgatoren und Omega-3-Fettsäuren. Vitamine und Carotinoide sind auch ein wichtiger Bestandteil unserer Produktpalette für die Tierernährungsindustrie, ebenso wie andere Futtermittelzusatzstoffe, etwa Spurenelemente, Enzyme und organische Säuren. Unseren Kunden aus der Pharmaindustrie stellen wir ein breites Sortiment an Pharma-Hilfsstoffen sowie ausgewählte, großvolumige Wirkstoffe, etwa Ibuprofen und Omega-3-Fettsäuren, zur Verfügung. Außerdem produzieren wir Riech- und Geschmackstoffe wie zum Beispiel Citral, Geraniol und L-Menthol. BASF Nutrition & Health hat Standorte in Europa, Nordamerika, Südamerika und in Asien-Pazifik. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Über BASF
BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen unter www.basf.com.

P-16-319

Letzte Aktualisierung 4. Oktober 2016