TOP
Fachpresse  |  19. Juli 2019
Global
Medien

BASF erhöht Kapazität für optischen Aufheller Tinopal® CBS

  • BASF investiert zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in Spezialchemie-Geschäft am Standort Monthey, Schweiz
  • Signifikante Kapazitätserhöhung bis 2022
  • Ausbau der Marktführerschaft in einem wachsenden Markt

BASF erhöht ihre Produktionskapazität für optische Aufheller der Marke
Tinopal® CBS am Standort Monthey. Mit der Investition eines zweistelligen Millionen-Euro-Betrages in bestehende Anlagen wird BASF die Kapazität schrittweise bis zum Jahr 2022 deutlich erhöhen. Die ersten zusätzlichen Kapazitäten werden ab 2021 bereitstehen.

„Mit dieser Investition wollen wir den weltweit steigenden Bedarf unserer Kunden bestmöglich bedienen“, sagt Sören Hildebrandt, Leiter der Geschäftseinheit Home Care, I&I und Industrial Formulators Europe bei BASF. Mit Tinopal® CBS bietet BASF ihren Kunden aus der Wasch- und Reinigungsmittelindustrie eine besonders hochwertige sowie nachhaltige Lösung für strahlend weiße Wäsche. „Wir überzeugen unsere Kunden insbesondere durch eine hervorragende Produktqualität und werden damit unserer Vorreiterrolle in diesem wachsenden Markt gerecht“, so Hildebrandt.

Tinopal® CBS findet sich in Flüssig- und Pulverwaschmitteln, in Einzeldosierungen sowie in Waschmitteln für die professionelle Textilreinigung. Der optische Aufheller verlängert den Lebenszyklus von Textilien, da Tinopal® CBS selbst bei niedriger Temperatur und kurzen Waschgängen für eine strahlend weiße Wäsche sorgt. Optimal geeignet ist Tinopal® CBS für eine Verwendung in innovativen Produktformaten wie hochkonzentrierten Flüssigwaschmitteln und Einzeldosierungen. Das Produkt Tinopal® CBS-X erfüllt zudem die Kriterien des EU Ecolabels.

Aufgrund der starken Nachfrage hatte BASF bereits im Jahr 2017 am Standort Monthey in eine Erweiterung des Fabrikationsgebäudes für optische Aufheller investiert. Im Zuge dieser Investition wurden auch ein moderner Trocknungsturm in Betrieb genommen sowie hochautomatisierte Verpackungsanlagen installiert.

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch per WhatsApp auf Ihr Smartphone oder Tablet. Registrieren Sie sich für unseren News-Service unter basf.de/whatsapp-news.

 

Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF

Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind der führende Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com.

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-19-277

Jasmin Haile
+49 621 60-48122
Presse-Information

Presse-Information

BASF investiert zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in Spezialchemie-Geschäft am Standort Monthey, Schweiz

BASF investiert zweistelligen Millionen-Euro-Betrag in Spezialchemie-Geschäft am Standort Monthey, Schweiz

Letzte Aktualisierung 18. Juli 2019