TOP
Fachpresse  |  22. Januar 2020

Spatenstich für neue BASF-Produktionsanlage von Pflanzenschutzmitteln in Singapur

  • Neue Anlage wird Pflanzenschutzmittel für den asiatisch-pazifischen Markt liefern
  • Landwirte im Raum Asien-Pazifik werden von verbesserter Verfügbarkeit innovativer und nachhaltiger Pflanzenschutzmittel profitieren
  • Geplanter Produktionsstart im 3. Quartal 2021 mit einer Kapazität, die über 20 Millionen Hektar Ackerfläche versorgen kann

BASF hat heute den Spatenstich für eine neue regionale Produktionsanlage für ihr Geschäft mit Pflanzenschutzmitteln in Asien-Pazifik gesetzt. Die Mehrzweckanlage in Singapur, deren Fertigstellung für das 3. Quartal 2021 geplant ist, ist für sechs verschiedene Formulierungstechnologien ausgelegt und wird die Landwirte in der schnell wachsenden Region Asien-Pazifik mit Pflanzenschutzmitteln des Unternehmens beliefern. Bei voller Auslastung hat die Anlage eine Produktionskapazität von 7 Millionen Liter pro Jahr – genug um über 20 Millionen Hektar Ackerfläche zu versorgen. In der Anlage werden über 25 Mitarbeiter tätig sein.

„Die neue Anlage ist eine wichtige strategische Investition für BASF, um das Geschäft mit landwirtschaftlichen Lösungen in Asien-Pazifik auszubauen. Für das Unternehmen ist Singapur aufgrund der bestehenden BASF-Infrastruktur der geeignetste Standort für die neue Anlage, da sie einen relativ schnellen Produktionsstart ermöglicht. Darüber hinaus ist Singapur als logistische Drehscheibe von Weltrang und seinen Freihandelsabkommen mit den meisten asiatisch-pazifischen Märkten ein idealer Standort“, sagt Gustavo Palerosi Carneiro, Regionalleiter Asien-Pazifik des BASF-Unternehmensbereichs Agricultural Solutions.

Khalil A. Bakar, Direktor für Energie und Chemie des Singapore Economic Development Board bekundet seine Anerkennung: „Die Sicherung der zukünftigen Nahrungsmittelversorgung ist eine globale Herausforderung. Wir freuen uns, dass sich BASF für die Errichtung ihres neuen regionalen Produktionszentrums in Singapur entschieden hat. Damit wird die Versorgung mit sicheren, nahrhaften und erschwinglichen Lebensmitteln in der Region verbessert. Unsere Nähe zu den asiatischen Märkten wird es BASF auch ermöglichen, neue Chancen im wachsenden Bereich der Agrartechnologie zu nutzen.“

Vincent Gros, Leiter des BASF-Unternehmensbereichs Agricultural Solutions betonte, diese neue Investition stärke das anhaltende Engagement der BASF für eine nachhaltige Landwirtschaft im asiatisch-pazifischen Raum und die zukünftige Präsenz der landwirtschaftlichen Industrie in Singapur. „Mit dieser neuen Anlage werden wir den Landwirten einschließlich der Kleinbauern in Asien helfen, die Produktivität und Nachhaltigkeit ihrer Betriebe zu verbessern. Wir sind sehr optimistisch, was die Zukunft der Landwirtschaft in der Region und das Potenzial von Singapur als Drehscheibe für Agrartechnologie im asiatisch-pazifischen Raum betrifft.“

BASF hat kürzlich mehrere Innovationen in den asiatisch-pazifischen Markt eingeführt, mit dem Ziel, Landwirten in ihren Hauptkulturen, sowie in Reis, Obst und Gemüse, bei der Bekämpfung von Schädlingen zu helfen und ihre Erträge nachhaltiger zu steigern. Dazu zählen auch Pflanzenschutzmittel, die auf den neuen Wirkstoffen Inscalis® und Revysol® basieren. Mit einem günstigen Nachhaltigkeitsprofil werden sie Landwirte bei der Bekämpfung von Insekten und Krankheiten in vielen Kulturen unterstützen. In der neuen Anlage werden Produkte mit diesen beiden Wirkstoffen hergestellt, sowie mehrere Produkte aus der Innovationspipeline des Unternehmens, die in Kürze auf den Markt kommen.

 

 

Über den Unternehmensbereich BASF Agricultural Solutions

Angesichts einer rasch wachsenden Weltbevölkerung wird zunehmend erwartet, dass wir eine nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Umwelt etablieren und erhalten. In Zusammenarbeit mit Landwirten, Agrarfachleuten, Experten für Schädlingsbekämpfung und anderen sehen wir darin für uns wichtige Aufgaben. Deshalb investieren wir in eine starke Forschungs- und Entwicklungspipeline und ein breites Portfolio, das Lösungen rund um Saatgut und Pflanzeneigenschaften, chemischen und biologischen Pflanzenschutz, Bodenmanagement, Pflanzengesundheit, Schädlingsbekämpfung und digitale Landwirtschaft umfasst. Unser Team aus Experten im Labor, auf dem Feld, im Büro und in der Produktion verbindet innovatives Denken mit bodenständigem Handeln. Gemeinsam entwickeln wir Lösungen, die Wert schaffen – für Landwirte, die Gesellschaft und die Umwelt. Im Jahr 2018 hat unser Unternehmensbereich einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro erzielt. Weitere Informationen finden Sie unter www.agriculture.basf.com oder auf unseren Social-Media-Kanälen.

 

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 122.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2018 weltweit einen Umsatz von rund 63 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-20-108

Presse-Information

Presse-Information

Spatenstich

Spatenstich für neue BASF-Produktionsanlage von Pflanzenschutzmitteln in Singapur: (vlnr) Gustavo Palerosi Carniero, Regionalleiter Asien-Pazifik des BASF-Unternehmensbereichs Agricultural Solutions; Vincent Gros, Leiter des BASF-Unternehmensbereichs Agricultural Solutions; Khalil A. Bakar, Direktor für Energie und Chemie des Singapore Economic Development Board und EngLeong Goh, Geschäftsführer der BASF in Malaysia und Leiter des Geschäfts in Malaysia und Singapur.  

Presse-Informationen per Push-Benachrichtigung direkt aufs Smartphone

Letzte Aktualisierung 23. Januar 2020