Fachpresse  |  30. Juni 2021
Global
Medien

BASF stellt mit VALERAS™ eine neue Marke für das Kunststoffadditiv-Portfolio vor, die es Kunden ermöglicht, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen

  • VALERAS™ repräsentiert das Kunststoffadditiv-Angebot von BASF mit hohem Nachhaltigkeitswert
  • Beinhaltet neue Produktreihe, die dazu beiträgt, den Kunststoffkreislauf zu schließen
  • Neue Website mit Schwerpunkt auf nachhaltige Lösungen

Ludwigshafen, Deutschland – 30. Juni 2021 – BASF hat die nachhaltigen Lösungen des Kunststoffadditiv-Portfolios unter der neuen globalen Marke VALERAS™ gebündelt. VALERAS vereint die langjährige Erfahrung des Unternehmens, innovative Lösungen sowie regulatorische Services mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit von Kunststoffen entlang der gesamten Polymer-Wertschöpfungskette zu erhöhen. Noch in diesem Jahr wird das Portfolio um Additivpakete für mechanisch rezyklierte Kunststoffe und deren Anwendungen erweitert.

„Der Trend zur Nachhaltigkeit hat sich beschleunigt, angetrieben durch die Nachfrage der Verbraucher und immer strengere Gesetze. Unsere Kunden sehen sich einem zunehmenden Druck in Bezug auf nachhaltige Innovationen und Herausforderungen bei der Rezyklierfähigkeit von Kunststoffen ausgesetzt“, sagt Dr. Thomas Kloster, Leiter des Unternehmensbereichs Performance Chemicals bei BASF. „Mit VALERAS schaffen wir neuen Wert für Kunststoffe, indem wir unsere Kunden auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit mit neuartigen Lösungen und Services unterstützen. VALERAS zeigt unser übergeordnetes Ziel: eine Plattform für alle unsere Additivlösungen zu etablieren, die unseren Kunden dabei helfen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.“

Zum VALERAS Portfolio gehören jene bereits verfügbaren Kunststoffadditive der BASF, die einen signifikanten Nachhaltigkeitswert für Kunststoffanwendungen bieten, indem sie beispielsweise die Haltbarkeit verbessern, Energie sparen, Emissionen reduzieren oder die Biodiversität fördern.

Das VALERAS Portfolio wird sich auch kontinuierlich weiterentwickeln, um Kunden aus der Kunststoffindustrie auf dem Weg in Richtung Nachhaltigkeit bestmöglich zu unterstützen. Mit mehr als 100 Experten und 5 Kompetenzzentren auf der ganzen Welt arbeitet BASF Plastic Additives schon heute an der Entwicklung und Einführung neuer VALERAS Angebote für eine nachhaltige Zukunft.

Neuer Internetauftritt verdeutlicht die Vorteile von VALERAS

Als Teil ihrer umfassenden Nachhaltigkeitsinitiativen hat BASF Plastic Additives auch eine neue Website www.plasticadditives.basf.com erstellt, die Nachhaltigkeitslösungen und -dienstleistungen in den Vordergrund stellt. Besucher finden dort leicht zugängliche Informationen, die sowohl nach Branchen als auch nach Anwendungen geordnet sind. Bewährte Erfolgsgeschichten mit Kunden aus verschiedenen Branchen sowie relevante Produktdaten geben weitere Einblicke. Darüber hinaus werden neue Technologien und Innovationen vorgestellt, mit denen Kunden ihre Geschäfte nachhaltiger gestalten können.

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch via Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone. Melden Sie sich für unseren News-Service unter basf.com/pushnews an.

 

Über BASF Plastic Additives

BASF ist ein führender Hersteller, Lieferant und Innovationspartner für Kunststoffadditive. Das umfassende und innovative Produktportfolio beinhaltet Additive, die eine bessere Verarbeitung ermöglichen und sowohl für Hitze- als auch Lichtbeständigkeit in verschiedenen Polymeren und Anwendungen, darunter Formartikel, Folien, Fasern, Platten und extrudierten Profilen, eingesetzt werden. Das Portfolio wird ständig analysiert, bewertet und aktiv optimiert, um Lösungen zu finden, die einen größeren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Weitere Informationen zu Kunststoffadditiven von BASF finden Sie unter www.plasticadditives.basf.com.

BASF plastic additives ist Teil des Unternehmensbereichs Performance Chemicals von BASF. Das Portfolio des Bereichs umfasst außerdem fuel and lubricant solutions, kaolin minerals, sowie oilfield chemicals und mining solutions. Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien, einschließlich Chemie, Kunststoffe, Konsumgüter, Energie & Ressourcen sowie der Automobil- & Transportmittelindustrie, profitieren von unseren innovativen Lösungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.performancechemicals.basf.com.

 

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-21-243

Matthias Bartmann
Fachpresse
Dr. Thomas Kloster, President of BASF’s Performance Chemicals division, holds a roll of agro films stabilized by Tinuvin® NOR® 356. This thermal stabilizer contributes to resource efficiency and is part of VALERASTM, the new portfolio of sustainable solutions.
Dr. Thomas Kloster, President des BASF-Unternehmensbereichs Performance Chemicals, hält eine Rolle mit Agrarfolien, die mit Tinuvin® NOR® 356 stabilisiert wurden. Dieses Wärmeschutzmittel trägt zur Ressourceneffizienz bei und ist Teil von VALERASTM, dem neuen Portfolio an nachhaltigen Lösungen.
Letzte Aktualisierung 30. Juni 2021