Fachpresse  |  14. September 2021
Global
Medien

BASF präsentiert IrgaCycle™, eine Reihe neuer Additivlösungen für das mechanische Recycling von Kunststoffen

  • IrgaCycle™ verbessert die Eigenschaften von mechanisch recycelten Kunststoffen für verschiedene Endanwendungen
  • Neuartige Kombinationen von Kunststoffadditiven für Recycler, Compoundeure und Verarbeiter
  • Formuliert für die Verbesserung der Qualität von Post-Consumer- und Post-Industrial-Polyolefin-Materialien zur Wiederverwendung in Folien und Formteilen
  • Neueste Ergänzung zu VALERAS™, der BASF-Marke für das Kunststoffadditiv-Portfolio, mit dem Kunden ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen können

Ludwigshafen, Deutschland ─ 14. September, 2021 BASF führt mit IrgaCycle™ eine neue Reihe von Additivlösungen ein, welche auf die unmittelbaren Anforderungen des Kunststoffrecyclings zugeschnitten sind.

Die Kunststoffindustrie sucht nach Möglichkeiten, den Anteil an recyceltem Material in alle wichtigen Anwendungen zu erhöhen, um ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Gleichzeitig muss sie sich mit wachsenden Vorbehalten der Verbraucher und strengeren gesetzlichen Richtlinien zur Verringerung von Kunststoffabfällen auseinandersetzen. Eine wesentliche Herausforderung beim mechanischen Recycling von Kunststoffen ist die Behebung von Qualitätsdefiziten der Polymere, die durch thermische und mechanische Beanspruchung während des Recyclingprozesses entstehen.

Rezyklierte Kunststoffe enthalten häufig Fremdstoffe und Verunreinigungen, die einen Polymerabbau beschleunigen und somit die Materialeigenschaften verändern. Recycler und Kunststoffverarbeiter haben daher Qualitäts- und Performanceprobleme bei der Weiterverarbeitung von Kunststoffrezyklat. Formulierte Additivpakete, welche die Eigenschaften dieser recycelten Kunststoffe verbessern, können hier eine Lösung sein.

"Die Produktion von Kunststoffen aus mechanisch wiederverwerteten Materialien wird sich bis zum Jahr 2030 aufgrund verbesserter Technologien und strengerer Vorschriften voraussichtlich fast verdreifachen. Das entspricht einem Wachstum von rund 10 Prozent pro Jahr", sagt Dr. Thomas Kloster, Leiter des Unternehmensbereiches Performance Chemicals der BASF. "Mit IrgaCycle erweitern wir unser bestehendes Produktportfolio schrittweise mit spezifischen Lösungen für das Kunststoffrecycling, und tragen so dazu bei, dass die Ziele der Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe erreicht werden.“

Die neue IrgaCycle-Reihe umfasst Additivlösungen, die dazu beitragen können, den Anteil an recyceltem Inhalt in verschiedenen Endanwendungen wie Verpackungen, Automobil & Transport oder Baumaterialien zu erhöhen. 

Diese Lösungen adressieren bestimmte Qualitätsprobleme, die bei recycelten Kunststoffen auftreten, wie beispielsweise eingeschränkte Verarbeitbarkeit, verminderte thermische Langzeitstabilität und unzureichende Witterungsbeständigkeit. Zur Markteinführung umfasst die Produktfamilie bereits eine Reihe verschiedener Additive, weitere werden in Zukunft folgen.

IrgaCycle PS 030 G erhöht die thermische Langzeitstabilität in formstabilen Anwendungen, vor allem für wiederverwertetes HDPE, rezyklierte Polyolefine und Mischpolymere.

IrgaCycle PS 031 G verbessert die Verarbeitungs- und thermische Langzeitstabilität von recyceltem LDPE und LLDPE für Folien und weitere flexible Verpackungsanwendungen.

IrgaCycle PS 032 G bietet Verarbeitungsstabilität und langfristigen Hitzeschutz für ryezykliertes PP und Polyolefinmischungen, die Verunreinigungen enthalten.

IrgaCycle UV 033 DD kombiniert Witterungsbeständigkeit mit erhöhter Hitze- und Verarbeitungsstabilität für rezyklierte HDPE- und PP-Blends zur Wiederverwendung in Outdoor-Produkten.

IrgaCycle XT 034 DD erneuert die Verarbeitungs-, sowie die langfristige Hitzestabilität, hilft beim Ausgleich von Verunreinigungen aus dem "ersten Leben" des Kunststoffs und verbessert damit die mechanischen Eigenschaften von Polyolefin-Rezyklat.

Ein besonderer Vorteil dieser Additivblends liegt in ihren gebrauchsfertigen Produktformen, die sich im Wiederverwertungsprozess leicht hinzufügen lassen. Die granulierte, staubfreie Produktform gewährleistet eine sichere und einfache Dosierung bei der Verarbeitung oder Aufbereitung von Recyclingmaterial.

"Unsere umfassende Erfahrung in der Kunststoffindustrie, die hohe Qualität unserer Antioxidantien und Lichtstabilisatorsysteme sowie unser Anwendungsfachwissen haben uns bei der Entwicklung dieser Lösungen geholfen", sagt Dr. Volker Bach, Global Lead Innovation bei BASF Plastic Additives. "Wir sind global aufgestellt und können dadurch mit der gesamten Wertschöpfungskette der Recyclingindustrie zusammenarbeiten, egal ob Markeninhaber oder Verarbeiter – und das überall, in allen Regionen."

Das IrgaCycle-Sortiment wird Teil des VALERAS-Portfolios. VALERAS Lösungen ermöglichen nicht nur die Kreislauffähigkeit von Kunststoffen mit IrgaCycle, sondern schaffen auch einen erheblichen Nachhaltigkeitswert für Kunststoffanwendungen, indem sie die Haltbarkeit verbessern, Abfall reduzieren, Energie einsparen, Emissionen verringern und die Biodiversität fördern.

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch via Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone. Melden Sie sich für unseren News-Service unter basf.com/pushnews an.

 

Über BASF Plastic Additives

BASF ist ein führender Hersteller, Lieferant und Innovationspartner für Kunststoffadditive. Das umfassende und innovative Produktportfolio beinhaltet Additive, die eine bessere Verarbeitung ermöglichen und sowohl für Hitze- als auch Lichtbeständigkeit in verschiedenen Polymeren und Anwendungen, darunter Formartikel, Folien, Fasern, Platten und extrudierten Profilen, eingesetzt werden. Das Portfolio wird ständig analysiert, bewertet und aktiv optimiert, um Lösungen zu finden, die einen größeren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Weitere Informationen zu Kunststoffadditiven von BASF finden Sie unter http://www.plasticadditives.basf.com.

BASF plastic additives ist Teil des Unternehmensbereichs Performance Chemicals von BASF. Das Portfolio des Bereichs umfasst außerdem fuel and lubricant solutions, kaolin minerals, sowie oilfield chemicals und mining solutions. Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien, einschließlich Chemie, Kunststoffe, Konsumgüter, Energie & Ressourcen sowie der Automobil- & Transportmittelindustrie, profitieren von unseren innovativen Lösungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.performancechemicals.basf.com.

 

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-21-308

p-21-308
Presse-Information
Die neuen IrgaCycle™-Lösungen adressieren bestimmte Qualitätsprobleme, die bei recycelten Kunststoffen auftreten, um so die Verarbeitbarkeit, die thermische Langzeitstabilität und die Witterungsbeständigkeit zu verbessern.
Die neuen IrgaCycle™-Lösungen adressieren bestimmte Qualitätsprobleme, die bei recycelten Kunststoffen auftreten, um so die Verarbeitbarkeit, die thermische Langzeitstabilität und die Witterungsbeständigkeit zu verbessern.  
Die neuen IrgaCycle™ Additivlösungen verbesseren die Eigenschaften von mechanisch recycelten Kunststoffen für verschiedene Endanwendungen.
Die neuen IrgaCycle™ Additivlösungen verbesseren die Eigenschaften von mechanisch recycelten Kunststoffen für verschiedene Endanwendungen.
ptroz

Presse-Informationen per Push-Benachrichtigung direkt aufs Smartphone
Letzte Aktualisierung 14. September 2021