Wirtschaftspresse  |  29. Oktober 2021
Global
Medien

Personelle Veränderungen bei BASF

BASF ordnet die weltweiten Forschungsaktivitäten neu. Im Laufe des zweiten Quartals 2022 werden sie in einer zentralen Forschungseinheit mit Sitz in Ludwigshafen gebündelt. Die Leitung des rund 3.500 Mitarbeitende starken neuen Zentralbereichs wird Detlef Kratz (59), President, übernehmen. Kratz leitet derzeit den BASF-Bereich Process Research & Chemical Engineering, Ludwigshafen. Gleichzeitig wechseln rund 1.800 Forscherinnen und Forscher in Unternehmensbereiche – und arbeiten dadurch noch enger mit den Geschäftseinheiten zusammen. Dies wird die Kundenorientierung bei Forschung und Entwicklung weiter stärken. Details zur weiterhin globalen zukünftigen Struktur der BASF-Forschung gibt das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

Jianfeng Jeffrey Lou (53), President, Advanced Materials & Systems Research, BASF Advanced Chemicals Co., Ltd., Shanghai, übernimmt am 1. Januar 2022 die Leitung des Bereichs Greater China, BASF (China) Company Ltd., Shanghai.

Stephan Kothrade (54), President, Greater China, BASF (China) Company Ltd., Shanghai, übernimmt zum gleichen Zeitpunkt die Leitung des Bereichs Intermediates, Ludwigshafen. Die derzeitige Leiterin des Bereichs, Andrea Frenzel (51), President, wird ihr Arbeitsverhältnis auf eigenen Wunsch vorübergehend ruhen lassen.

 

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch via Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone. Melden Sie sich für unseren News-Service unter basf.com/pushnews an.

 

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-21-364

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jens Fey
Jens Fey
Leiter Corporate Media Relations
Letzte Aktualisierung 29. Oktober 2021