Fachpresse  |  30. September 2022
Global
Medien

BASF erneuert in Düsseldorf Holthausen und Monheim am Rhein ISO-Zertifizierungen für Qualität, Umwelt und Energie

  • Wichtige Standards für Qualitäts-, Umwelt und Energiemanagement erfolgreich bestätigt
  • Integriertes Managementsystem ermöglicht optimale Vernetzung von Anforderungen an Qualität, Umwelt und Energieeffizienz

BASF hat an den Standorten Düsseldorf Holthausen und Monheim am Rhein ihre Zertifizierungen für Qualität (ISO 9001), Umwelt (ISO 14001) und Energie (ISO 50001) erfolgreich erneuert. Nach einem viertägigen externen Audit durch zwei Auditor*innen der DQS GmbH wurden dem größten BASF Produktionsstandort für die Herstellung von Inhaltsstoffen für das Personal Care Geschäft und der Verwaltungszentrale in Monheim am Rhein wichtige Standards für Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement bescheinigt.

Die geprüfte ISO 9001 ist eine Norm für Qualitätsmanagementsysteme und das Fundament für die EFfCI Zertifizierung, die global an allen BASF Produktionsstandorten für Personal Care eingeführt wurde. Dieser Schritt unterstützt dabei, Kundenerwartungen sowie rechtliche und behördliche Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen zu erfüllen. Die ISO 50001:2018 verfolgt das Ziel einer kontinuierlichen Verbesserung der Energieeffizienz, des Energieeinsatzes und des Energieverbrauches. Zudem ist in der ISO 14001 verankert, Umweltaspekte aller Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen proaktiv zu ermitteln und damit Umweltauswirkungen zu verstehen. Sie zählt zu den anerkanntesten internationalen Normen für Umweltmanagementsysteme. Die Produktion in Düsseldorf Holthausen hat neben dem Standort Monheim bei der Überprüfung dieser drei risikobasierten ISO-Normen alle nötigen Anforderungen deutlich erfüllt. Die dabei ausgesprochenen Zertifizierungen sind weltweit anerkannt und haben einen industrieübergreifenden Geltungsbereich.

Integriertes Managementsystem sorgt für Kontinuität in Qualität, Umwelt und Energieeffizienz

Die erneute Zertifizierung der Standorte Düsseldorf Holthausen und Monheim am Rhein bestätigt, dass diese kontinuierlich an der Qualität, der Energieeffizienz und den Umweltauswirkungen mithilfe eines integrierten Managementsystems (IMS) arbeiten, welches bereits 2019 eingeführt und erfolgreich geprüft wurde. Es ermöglicht eine optimale Vernetzung der unterschiedlichen Anforderungen, um so bestmögliche Synergieeffekte zu erzielen. Zweck des integrierten Managementsystems mit seinen Strukturen und Regelungen ist die Sicherstellung der Qualität betrieblicher Leistungsprozesse sowie ihre anhaltende Verbesserung, um die Zufriedenheit aller interessierten Parteien zu erfüllen.

„Wir entwickeln unser integriertes Managementsystem stets weiter und passen es kontinuierlich an die aktuellen Anforderungen an“, erklärt Dr. Karin Borgs, Leiterin Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz Personal Care Europe, die das Audit begleitet hat. „In den letzten beiden Jahren wurden die Standards für Personal Care Europe enorm ausgeweitet. Der Standort Holthausen ist hierbei mit zwölf aktiven Zertifizierungen führend im europäischen Geschäftsbereich.“

 

Über den Unternehmensbereich Care Chemicals der BASF

Als BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals bieten wir ein breites Portfolio an Inhaltsstoffen für Personal Care, Home Care und Industrial & Institutional Cleaning sowie für technische Anwendungen. Wir sind ein führender Anbieter für die Kosmetikindustrie sowie für die Wasch- und Reinigungsmittelindustrie und unterstützen unsere Kunden auf der ganzen Welt mit innovativen und nachhaltigen Produkten, Lösungen und Konzepten. Das hochwertige Produktsortiment des Unternehmensbereichs umfasst Tenside, Emulgatoren, Polymere, Emollients, Komplexbildner, kosmetische Wirkstoffe und UV-Filter. Wir betreiben Produktions- und Entwicklungsstandorte in allen Regionen und bauen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten weiter aus. Weitere Informationen sind zu finden unter www.care-chemicals.basf.com

 

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 111.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio umfasst sechs Segmente: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2021 weltweit einen Umsatz von 78,6 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-22-340

Letzte Aktualisierung 30. September 2022