Home
Fachpresse  |  19. September 2023
Medien

BASF ebnet auf der Fakuma 2023 den Weg für eine große Bandbreite an nachhaltigen Kunststofflösungen 

  • In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern widmet sich BASF der Entwicklung von Kunststoffen für eine Kreislaufwirtschaft
  • Die innovative Technologie der BASF entspricht den aktuellen Trends und arbeitet in verschiedenen Branchen auf Netto-Null-Emissionen hin

Kunststoffe sind aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Es gibt jedoch eine zunehmende öffentliche Besorgnis über ihre Verwendung. Daher ist BASF bestrebt, Kunststoffabfälle zu reduzieren, Rohstoffe zu schonen und das Potenzial der Materialien während der Nutzung zu maximieren. Kontinuierliche Innovationen sind notwendig, um dieses Ziel zu erreichen. BASF präsentiert eine Vielzahl davon vom 17. bis 21. Oktober auf der 28. Fakuma in Friedrichshafen (Stand B4-4303). Go!Create - willkommen auf unserer Kunststoffreise,  #ourplasticsjourney, in eine nachhaltige Zukunft.

Massenbilanz-Produkte – Vom Altreifen zum Türgriff und Crashabsorber

Das Portfolio der BASF bietet Produkte, die vorhandene Ressourcen bestmöglich nutzen und bei der Herstellung deutlich erkennbar mit reduzierten Treibhausgasemissionen auskommen. 

Darunter sind massenbilanzierte Kunststoffe, die gleich zwei Ziele verfolgen: Ressourcenschonung durch den Einsatz von zirkulären Rohstoffen anstelle von fossilen Rohstoffen und ein verminderter CO2-Fußabdruck (Product Carbon Footprint = PCF). Derartige Produkte werden zum Beispiel bereits in den Bügeltürgriffen der Mercedes-Benz S-Klasse und des EQE eingesetzt. Außerdem wurde das Konzept nun auch für die Fertigung von Crashabsorbern für die Mercedes-Benz S-Klasse übernommen.

Mehr zu Nachhaltigkeit im Bereich Transportation

eMobility - BASF setzt auf Nachhaltigkeit und Innovation

Innovative Lösungen für die Automobilindustrie spiegeln das Engagement der BASF für die Nachhaltigkeitsziele der Automobilbranche wider. Mit Hochleistungsmaterialien zur Emissionsreduzierung und der Förderung nachhaltiger Produktionsmethoden trägt die BASF zu einer grünen Zukunft der Branche bei. Auf der kommenden Messe wird eine Reihe innovativer eMobility-Anwendungen vorgestellt, darunter Ladelösungen, Hochvoltkonnektoren und Busbars. Im Fokus stehen zudem Batteriekomponenten, die bei normalem Gebrauch, aber auch im Falle von Beschädigungen oder Unfällen hohe Leistungs- und Sicherheitsstandards erfüllen. Flammschutz, elektrische Isolierung, Wärmeleitfähigkeit und Verträglichkeit mit Kühlmitteln spielen daher bei der Materialauswahl eine wichtige Rolle.

www.emobility-plastics.basf.com

Ultramid® Advanced (PPA): Metallersatz, Farbvielfalt und konstante Mechanik bei Dauergebrauchstemperaturen

Die BASF zeigt auf dem Stand ihr gesamtes Sortiment an Polyphthalamiden (PPA), das auf ihren hervorragenden Compoundiermöglichkeiten basiert. Damit deckt sie zahlreiche Kundenanforderungen ab: Metallersatz, konstante mechanische Eigenschaften bei hohen Dauergebrauchstemperaturen, aber auch Farbvielfalt in Bereichen wie E-Mobilität, Brennstoffzellen, Elektronik und Elektrotechnik (E&E) sowie Maschinenbau. Gezeigt werden Ultramid® Advanced-Typen, die auch bei farbigen, flammgeschützten Bauteilen - von e-mobility orange bis appliance white - die Robustheit, Langzeitperformance und Zuverlässigkeit unter rauen Bedingungen verbessern. Für den Metallersatz in Strukturbauteilen, z.B. in der Unterhaltungselektronik, bietet die BASF mehrere PPA-Typen mit hervorragender Steifigkeit, Dimensionsstabilität und guter Oberflächenqualität sowie einfacher Verarbeitung an.

www.ppa.basf.com

Ultramid® Expand - der neue Partikelschaum, der Ideen wachsen lässt

Die BASF hat einen neuen, leistungsstarken Partikelschaum auf Polyamidbasis entwickelt, der einzigartige Eigenschaften für den Einsatz in Strukturanwendungen oder in der Batterie von Elektrofahrzeugen bietet. Der Schaum weist eine hohe Wärmeformbeständigkeit sowie ausgezeichnete mechanische Eigenschaften bei Temperaturen über 120 °C auf und eignet sich daher ideal für den Einsatz in Hochtemperaturanwendungen. Darüber hinaus bietet der Schaum eine außergewöhnliche chemische Beständigkeit gegen Kfz-Flüssigkeiten, was eine lange Haltbarkeit und Zuverlässigkeit gewährleistet. Einer der wichtigsten Vorteile dieses neuen Schaums ist seine Drop-in-Kompatibilität mit bestehenden EPP‑Werkzeugen, was ihn zu einer einfachen und kostengünstigen Lösung für Hersteller macht. Der Schaum ist kompatibel mit kathodischer Tauchlackierung und hervorragend recycelbar.

www.ultramid-expand.basf.com

Ultramid® Ccycled – chemisches Recycling  für Verpackungen und Textilien

Ein Beispiel dafür ist das Polyamid Ultramid® Ccycled® von BASF – ein zukunftsorientiertes massenbilanziertes Produkt, das den Einsatz von alternativen Rohstoffen aus dem chemischen Recycling von Kunststoffabfällen unterstützt. Beim chemischen Recycling werden derzeit schwer verwertbare Kunststoffabfälle wie Altreifen oder Mischkunststoffe verwendet und im Materialkreislauf gehalten. Der recycelte Rohstoff wird am Anfang des BASF-Produktionsverbunds eingespeist und über einen Massenbilanzansatz den Ultramid® Ccycled®-Produkten zugeordnet. Fossile Rohstoffe werden so ersetzt und eingespart. Diese Lösung findet in vielen Segmenten, wie zum Beispiel in Textilien und Verpackungen, Anwendung. Da Ultramid® Ccycled® die gleiche Qualität wie das herkömmliche Produkt aufweist, eignet sich das Produkt auch bestens für stark regulierte Anwendungen wie Lebensmittel-Verpackungen.

www.ultramid-ccycled.basf.com

PE/PA-Mehrschichtfolien sind recyclingfähig

Auch im Bereich Polyethylen/Polyamid-Mehrschichtfolien hat sich bei BASF Vieles getan: Seit Herbst 2022 gelten coextrudierte PE/PA-Folienstrukturen als mechanisch recycelbar. Auf Basis der Untersuchungen des Instituts cyclos-HTP GmbH hat die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister eine Neueinstufung der Recyclingfähigkeit von Polyamiden im Mindeststandard vorgenommen. Dies ist ein erster wichtiger Schritt, um die Vorteile von polyamidhaltigen Verpackungen sowie die neuesten Erkenntnisse zur Wiederverwertbarkeit von Polyamiden in den gesetzlichen Grundlagen zu berücksichtigen. Als wichtiger Hersteller von Ultramid® Extrusions-Polyamiden für Mehrschichtfolien engagiert sich BASF in Projekten für eine objektive Kategorisierung von Polyamiden in flexiblen Verpackungsanwendungen.

www.mechanical-recycling.basf.com

Ultrason® (PSU, PESU, PPSU): bunt, elektrisierend und innovativ

Mehr Farben, schnellere Innovationen: Ultrason® bietet jetzt in Zusammenarbeit mit Avient farbige Polyarylethersulfone (PAES) für den globalen Kunststoffmarkt an. Die Kunden können schneller auf Designtrends reagieren, Farbstandards erfüllen und die Markteinführung beschleunigen. Für die E&E-Industrie und für Elektroautos wurden neue Werkstoffe mit hoher Kriechstromfestigkeit (CTI) entwickelt, die innovative Komponenten für spezielle E&E-Anwendungen ermöglichen und die Effizienz von Elektromotoren für die heutige und zukünftige E-Mobilität erhöhen.

www.ultrason.basf.com

Verbesserte CO2-Bilanz von Biomass Balance Produkten von BASF

Elastollan® BMB ist ein thermoplastisches Polyurethan (TPU), zertifiziert für die Einsparung fossiler Ressourcen und Treibhausgasemissionen bei gleicher Leistungsfähigkeit im Vergleich zu TPU Standardtypen. Nachwachsende Ressourcen wie Biomethan und Bio-Naphtha, die aus organischen Abfällen oder Pflanzenölen entstehen, werden zusammen mit fossilen Ressourcen zu Beginn des mehrstufigen Produktionsprozesses in die BASF-Anlagen eingespeist. Das biomassenbilanzierte Elastollan®, dem die nachwachsenden Ressourcen zugeordnet werden, ist in Formulierung und Qualität identisch mit herkömmlichen fossilen Produkten. Dieser Produktionsprozess ist durch eine unabhängige Stelle zertifiziert. Als ein Anwendungsbeispiel für Elastollan® BMB stellt die BASF einen Flachschlauch vor, der z.B. in der Landwirtschaft, der Industrie oder zum Wassertransport eingesetzt werden kann.

Innovative Materialien für neue Mobilitätskonzepte

Die Herstellung des Autos von morgen erfordert hochleistungsfähige Materiallösungen: Ladekabel für Elektrofahrzeuge benötigen Kabelummantelungen, die eine hohe UV-, Witterungs-, Ozon- und Mikrobenbeständigkeit aufweisen und gleichzeitig eine hervorragende Abriebfestigkeit, Flammwidrigkeit und Flexibilität bieten. Auf der Fakuma zeigt BASF Anwendungslösungen aus dem thermoplastischen Polyurethan Elastollan®, das für Beständigkeit und Leistungsfähigkeit bekannt ist. So profitieren auch Batterie- oder Sensorkabel, die beispielsweise in ABS-Systemen zum Einsatz kommen, von Ummantelungen aus Elastollan®. Ein sicherer Informationsfluss ist gewährleistet und damit die Sicherheit im Auto erhöht - auch in nassen, vibrationsreichen und kalten Umgebungen. Nicht nur Kabelummantelungen  profitieren von der Leistungsfähigkeit des Produktes, auch für Busbars,  Kabelschutzschläuche, Dichtlippen, Federauflagen, Haptik- und Oberflächenelemente im Innenraum und andere Formteile im Auto ist dies von großer Bedeutung. Langlebigkeit und Recyclingfähigkeit sind nur zwei von vielen Aspekten, die bei der Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte mit BASF als Partner eine wichtige Rolle spielen.

www.elastollan.com


PACIFIC - die innovative App zum Austausch von Product Carbon Footprint-Daten

Im Oktober 2023 bringt BASF mit PACIFIC eine innovative Plattformlösung auf den Markt, die PCF-Daten von BASF Produkten über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg bereitstellt. Diese neue Plattform ermöglicht den Kunden der Automobilindustrie einen effizienten Datenaustausch. Die App leistet einen wichtigen Beitrag, um den PCF von Endprodukten anhand der PCFs der Einsatzstoffe zu berechnen - schnell und anwenderfreundlich. Mit nur wenigen Klicks werden PCF Daten für eingekaufte Produkte einsehbar und transparent.

BASF hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative digitale Lösungen anzubieten, die Kunden dabei helfen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Diese Plattform ist ein Paradebeispiel an Engagement für diese Sache.

Weitere Informationen: www.fakuma.basf.com

 

Über den Bereich Performance Materials der BASF

Der Bereich Performance Materials der BASF bündelt das gesamte werkstoffliche Know-how der BASF für innovative, maßgeschneiderte Kunststoffe unter einem Dach. Der Bereich, der in vier großen Branchen – Transportwesen, Bauwirtschaft, industrielle Anwendungen und Konsumgüter – aktiv ist, verfügt über ein breites Portfolio von Produkten und Services sowie ein tiefes Verständnis für anwendungsorientierte Systemlösungen. Wesentliche Treiber für Profitabilität und Wachstum sind unsere enge Zusammenarbeit mit den Kunden und ein klarer Fokus auf Lösungen. Starke F&E-Kompetenzen bilden die Basis für die Entwicklung innovativer Produkte und Anwendungen. 2020 betrug der weltweite Umsatz des Bereichs Performance Materials 5,63 Milliarden €. Mehr Informationen im Internet unter: www.plastics.basf.com.

Über BASF

Über BASF Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-23-304

 

In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern widmet sich BASF der Entwicklung von Kunststoffen für eine Kreislaufwirtschaft.  Auf der Messe zeigt BASF unter anderem nachhaltige Lösungen für Verpackungen aus Ultramid® Ccycled®, einen neuen leistungsstarken Partikelschaum auf Polyamidbasis, Ultramid® Expand, für den Einsatz in Strukturbauteilen oder in der Batterie von Elektrofahrzeugen sowie eine Reihe weiterer innovativer eMobility-Anwendungen. Ebenfalls zu sehen: Ultrason®, das jetzt in Zusammenarbeit mit Avient als farbige Polyarylethersulfone (PAES) für den globalen Kunststoffmarkt angeboten wird, das gesamte Sortiment an Polyphthalamiden (PPA) und Anwendungsbeispiele für Elastollan® BMB. BASF präsentiert diese und eine Vielzahl weiterer Innovationen vom 17. bis 21. Oktober auf der 28. Fakuma in Friedrichshafen (Stand B4-4304). Foto: BASF 2023

BASF ebnet auf der Fakuma 2023 den Weg für eine große Bandbreite an nachhaltigen Kunststofflösungen

In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern widmet sich BASF der Entwicklung von Kunststoffen für eine Kreislaufwirtschaft.  Auf der Messe zeigt BASF unter anderem nachhaltige Lösungen für Verpackungen aus Ultramid® Ccycled®, einen neuen leistungsstarken Partikelschaum auf Polyamidbasis, Ultramid® Expand, für den Einsatz in Strukturbauteilen oder in der Batterie von Elektrofahrzeugen sowie eine Reihe weiterer innovativer eMobility-Anwendungen. Ebenfalls zu sehen: Ultrason®, das jetzt in Zusammenarbeit mit Avient als farbige Polyarylethersulfone (PAES) für den globalen Kunststoffmarkt angeboten wird, das gesamte Sortiment an Polyphthalamiden (PPA) und Anwendungsbeispiele für Elastollan® BMB. BASF präsentiert diese und eine Vielzahl weiterer Innovationen vom 17. bis 21. Oktober auf der 28. Fakuma in Friedrichshafen (Stand B4-4304).

Letzte Aktualisierung 19. September 2023