Global
Geschichte

Management

Wie lässt sich Nachhaltigkeit messen? Wie bezieht ein Unternehmen seine Stakeholder ein? Wie kann es Risikominimierung in den Bereichen Soziales und Umwelt erreichen?

Antworten auf diese Fragen fand BASF teilweise schon vor 1994 oder wurde zum Vorreiter in ihrer Entwicklung.

CR 81043-2_6 Besprechung Hongkong_ca. 1995.jpg

Monitoring

Das Bekenntnis zu internationalen Standards oder Selbstverpflichtungen sind das eine, die Überprüfung ihrer Einhaltung das andere. Hierzu unterhält BASF seit Mitte der 1980er Jahre Monitoringsysteme und Beschwerdemechanismen.
Kleidung mit UV-Schutz, Bestandteil von Gas-Sensoren oder im Gehäuse
von Laptops   die Anwendungsmöglichkeiten für diese winzigen Fäden sind
vielfältig: Im Moment sind die anorganischen Nanofasern aber noch Gegenstand
der Forschung in Ludwigshafen. Das Besondere an ihnen: Sie
sind mit weniger als 300 Nanometer Durchmesser 1000-mal feiner als ein
Menschenhaar. Unter einem normalen Lichtmikroskop sind sie damit nicht
mehr sichtbar. Das Rasterelektronenmikroskop hingegen kann sie abbilden.
Hergestellt werden die Nanofasern durch eine etwas in Vergessenheit
geratene, aber nun neu entdeckte Methode: das Elektrospinnen. Hierbei
wird ein gelöstes Polymer zusammen mit einem Salz auf einer Nadelspitze
in ein starkes elektrisches Feld eingebracht. Es formen sich Fasern, die in
Richtung der Gegenelektrode fliegen. Dabei verdampft das Lösungsmittel,
und die Faser wird zusätzlich gestreckt. Im Anschluss folgt die sogenannte
Kalzinierung: Die Faser wird erhitzt, und so werden das Lösemittel sowie
das Polymer entfernt. Mit den so hergestellten anorganischen Nanofasern
können die Forscher Kunststoffen besondere Eigenschaften, wie beispielsweise
einen UV-Schutz verleihen. Das wäre besonders interessant für
Outdoor-Kleidung und Bademode, ist aber noch Zukunftsmusik.   Abdruck honorarfrei. Copyright by BASF.

Clothes with UV protection, gas sensor components or laptop casings  
there are a wide variety of applications for these tiny fi bers. Currently, however,
inorganic nanofi bers are still being researched in Ludwigshafen. What s
so special about them? With a diameter of less than 300 nanometers, they
are a thousand times fi ner than a human hair. That means they are no longer
visible under a normal optical microscope   whereas they are under a scanning
electron microscope. Nanofibers are manufactured using a somewhat
forgotten but recently rediscovered method called electrospinning. This is
where a salt-containing polymer solution is loaded into a syringe needle
connected to a hig

Vernetzung

BASF bringt sich frühzeitig und wiederholt als Gründungsmitglied in globale Initiativen und Netzwerke zur nachhaltigen Entwicklung ein. Aber auch vor Ort, an ihren Standorten, pflegt und institutionalisiert sie den Dialog mit ihren Stakeholdern.
CR 33453-3_11 Mitarbeiter_1977.jpg

Messung

BASF hat immer wieder neuartige Analyse- und Messmethoden entwickelt, um den Nachhaltigkeitsbeitrag von Prozessen und Produkten bewerten zu können. Sie liefern wichtige Entscheidungskriterien. Den Anfang machte 1996 die Ökoeffizienz-Analyse.