Global
Geschichte

1929 / Erste Kunststoffsynthese

Kunststoffe sind die neuen Werkstoffe des 20. Jahrhunderts. Erste Arbeiten auf dem neuen Gebiet der Polymerchemie in Ludwigshafen führen zum Erfolg: Styrol wird erstmals synthetisiert.

In den folgenden Jahren beginnen in Ludwigshafen und Oppau, wo bereits 24.442 Mitarbeiter beschäftigt sind, auf breiter Basis die Arbeiten auf dem neuen Gebiet von Chemie und Physik: der Polymere. Eine Reihe dieser Verbindungen wird für die großtechnische Kunststoffproduktion erschlossen: polymere Acrylverbindungen (1929), Polystyrol (1930), Polyvinylchlorid (1931), Polyisobutylen (1931), Polyvinylether (1934), Polyethylen (1937).

Aufbauend auf diesen frühen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten gestalten BASF-Kunststoffe den Kunststoffboom der 1960er Jahre mit – und sind bis heute eine Erfolgsgeschichte.

1929_1_Kunststoffe1_1te Kunststoffentwickl.jpg
Frühe Polymerarbeiten werden hier durchgeführt: Kunststofftechnikum, 1929.
1929_2_Kunststoffe2_Polystyrolherstellung_1934.jpg
Abfüllung von Polystyrol in Holzfässer, 1934
1929_3_Kunststoffe3_Polymere.jpg
Polymere: farbiges Kunststoffgranulat