Global
Geschichte

1934 / Magnetophonband

Ob Tonband, Videoband oder Computerbänder – sie alle sind Magnetbänder. BASF hat entscheidenden Anteil an ihrer Entwicklung.

Hierfür verbindet sich das Know-how aus verschiedenen Arbeitsgebieten in idealer Weise: In Ludwigshafen wird feinteiliges Carbonyleisenpulver für die Induktionsspulen von Fernsprechleitungen hergestellt. Aus der Farbenproduktion stammt die Erfahrung zur Herstellung besonders feiner Dispersionen, und schließlich bieten sich die neuen Kunststoffe zur Entwicklung von Folien als Trägermaterial an.

1934 werden die ersten Meter Band an den Elektrokonzern AEG ausgeliefert, der im folgenden Jahr das erste Tonbandgerät der Welt (Magnetophon) vorstellt. Wesentlicher Bestandteil ist das Magnetband aus Ludwigshafen – Magnetophonband genannt.

1934_Magnetophonband_Magnetophon.jpg
Magnetophonband der BASF und Abspielgerät der AEG – die Sensation der Berliner Funkausstellung 1935