Fachpresse  |  1. Juni 2022
Global
BASF Venture Capital GmbH

Gemeinsame Presseinformation:

Mehrere Investoren, darunter BASF Venture Capital und Inflexor Ventures, vereinbaren Investment von 8 Millionen US-Dollar in Bellatrix Aerospace 

  • Bellatrix Aerospace ist ein Vorreiter in Indien bei der Entwicklung von Technologien für Weltraumantriebe und orbitale Trägerraketen
  • Das Unternehmen nutzt Investition, um seine innovativen Antriebssysteme und modernen Weltraumtransportsysteme weiterzuentwickeln und schneller auf den Markt zu bringen

Bengaluru und Mumbai, Indien und Ludwigshafen, Deutschland, 1. Juni 2022 – Bellatrix Aerospace Pvt. Ltd. legt eine Series-A-Investmentrunde unter Führung von BASF Venture Capital GmbH (BVC), der Corporate Venture Gesellschaft der BASF, und Inflexor Ventures LLC, einem VC-Fonds mit Schwerpunkt Deeptech/IP, auf. Weitere Investoren in dieser Runde sind StartupXseed, Pavestone Capital, das Mankind Pharma Family Office, Survam Partners, Karsemven Fund sowie andere Family Offices und Angel-Investoren.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Satelliten im Weltraum fast verzehnfacht[1] und wird sich wahrscheinlich in den kommenden zehn Jahren mit Hinblick auf angekündigte Missionen aus der Privatwirtschaft schnell nochmals vervielfachen[2]. Weltraumantriebssysteme, die Kosten sparen und umweltfreundlichere Technologien nutzen, werden für den wachsenden Satellitenmarkt immer wichtiger. Orbitale Transferfahrzeuge werden zum neuen Mittel, um Mikro- und Kleinsatelliten auf Mitfahrmissionen in die Umlaufbahn zu bringen.

Die 2015 von Rohan Ganapathy und Yashas Karanam gegründete Firma mit Hauptsitz im indischen Bengaluru hat mehrere Pionierleistungen in der Branche erbracht, darunter die weltweit erste kommerzielle Mikrowellenplasma-Schubdüse, das erste privat gebaute Hall-Effekt-Schubdüsen-System Indiens und das erste nachhaltige Hochleistungsantriebssystem Indiens. Das Unternehmen engagiert sich für die Einhaltung der ESG-Richtlinien (Environmental Social Governance) und für Nachhaltigkeit, indem es sich für umweltfreundlichere Technologien einsetzt. Das Mikrowellenplasma-Triebwerk von Bellatrix Aerospace verwendet Wasser als Treibstoff und das nachhaltige Monopropellant-Triebwerk verwendet einen patentrechtlich geschützten Hochleistungstreibstoff und Katalysator, der nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch einfacher zu handhaben ist als herkömmlich verwendete Treibstoffe für Satellitenantriebe. Das Unternehmen beabsichtigt, das Investment für die Entwicklung und Erprobung seiner vier Schubmodule zu verwenden und diese bis Jahresende auf den Markt zu bringen. Die finanziellen Mittel werden auch für die Entwicklung der Firma zu einem vollwertigen Raumtransportunternehmen mit seinem einzigartigen Orbitalen Transferfahrzeug verwendet, das in der Lage ist, Kundensatelliten schnell in ihre Umlaufbahn zu bringen und Missionen in den geostationären Orbit (GEO) und darüber hinaus durchzuführen. Bellatrix hat Aufträge von der indischen Weltraumforschungsorganisation (ISRO) und weiteren Kunden erhalten. Die Qualifikationstests für den Weltraum werden voraussichtlich in den kommenden Monaten abgeschlossen sein.

Rohan M Ganapathy, CEO und CTO von Bellatrix Aerospace erklärt: „Wir freuen uns, dass wir für unser Ziel, ein wichtiger Akteur in der globalen Raumfahrtechnologie-Industrie zu werden, neue Investoren gewinnen konnten. Die Pre-Series-A-Finanzierung hat uns geholfen, die Entwicklung zahlreicher wichtiger Technologien erfolgreich abzuschließen. Mit dieser Investition werden wir unser Produktportfolio erweitern, den vorhandenen Talentpool ergänzen, um unsere Expertise zu erweitern, unsere hochmoderne Infrastruktur ausbauen und uns auf die Validierung unserer Produkte im Weltraum konzentrieren.“

"Inflexor hat schon immer ein großes Interesse an technologischen Fortschritten gehabt, die den Raumfahrtsektor betreffen. Dies zeigt sich auch in unserer Investition in Bellatrix aus unserem ersten Fonds, gleich in der Seed-Runde. Wir sehen, dass die Raumfahrtindustrie exponentiell wächst, und die Produkte von Bellatrix werden mit ihren kostengünstigen und energieeffizienten Triebwerkssystemen, die ideal für kleine Satellitenhersteller sind, eine wichtige Rolle bei der Demokratisierung des Zugangs zur Satellitenindustrie spielen“, sagt Venkat Vallabhaneni, Managing Partner bei Inflexor Ventures.

„Die Technologien, die für den Einsatz im Weltraum entwickelt werden, haben das Potenzial, viele Möglichkeiten für die chemische Industrie zu bieten, zum Beispiel bei neuen Materialien und für innovative Anwendungen auf der Erde und im Orbit. Vor allem in Indien erlebt die Raumfahrtindustrie derzeit einen beispiellosen Aufschwung“, erklärt Markus Solibieda, Geschäftsführer der BASF Venture Capital GmbH, und weiter: „Es ist Aufgabe der BVC, in junge Unternehmen mit bahnbrechenden Technologien zu investieren. Wir freuen uns, Bellatrix, ein aufstrebendes Unternehmen mit vielversprechenden Technologien für die Raumfahrtindustrie, unterstützen zu können, und freuen uns darauf, Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten.“

 

[1] Database of the Union of Concerned Scientists 2021

[2] Eigene Schätzungen basierend auf angekündigten Missionen aus der Privatwirtschaft

 

Über BASF Venture Capital

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Auch die BASF Venture Capital GmbH (BVC) trägt zu diesem Unternehmenszweck bei. Gegründet 2001, ist BVC mit Büros in Europa, USA, Kanada, China, Indien, Brasilien und Israel vertreten. Ziel von BVC ist es, durch Investitionen in junge Unternehmen und Fonds neue Wachstumspotenziale für aktuelle und zukünftige Geschäftsfelder von BASF zu generieren. Im Investmentfokus stehen dabei neue Materialien, AgTech, Digitalisierung sowie neue, disruptive Geschäftsmodelle. Weitere Informationen unter www.basf-vc.com.

 

Über Bellatrix

Bellatrix Aerospace Pvt. Ltd. wurde 2015 gegründet und ist ein Komplettanbieter von Antriebssystemen für die Raumfahrt mit Sitz im indischen Bengaluru, der sowohl chemische als auch elektrische Antriebstechnologien anbietet. Das Unternehmen hat am SID-IISc eine der größten Forschungseinrichtungen für Satellitenantriebe in Asien aufgebaut und ein starkes IP-Portfolio rund um Technologien entwickelt, welche die Mobilität im Weltraum neu definieren. In Anerkennung seiner Innovationen hat Bellatrix verschiedene Auszeichnungen für seine Innovationen erhalten, darunter zwei National Awards.

https://bellatrix.aero/

 

Über Inflexor

Inflexor Ventures ist eine Risikokapitalgesellschaft mit Schwerpunkt Deeptech/IP in der Frühphase. Inflexor Ventures investiert in Gründerteams der nächsten Generation, welche die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, verändern. Der Fonds hat es sich zur Aufgabe gemacht, kühne Gründer zu finden und zu unterstützen, die zukunftsweisende Technologien entwickeln. Die Schwerpunktbereiche sind unter anderem Space-Tech, Climate-Tech, Health-Tech, FinTech, Consumer-Tech, Clean-Tech, Edu-Tech, Deep-Tech und Agro-Tech.

https://www.inflexor.vc/

 

P-22-237

 

Vanessa Holzhäuser
Vanessa Holzhäuser
Communications BASF Venture Capital GmbH
Bellatrix Aerospace Pvt. Ltd. is raising a Series A round led by BASF Venture Capital GmbH, the corporate venture company of BASF SE, and Inflexor Ventures LLP, a deeptech / IP focused Indian VC fund.The picture showcases Rohan Ganapathy, CEO & CTO (left), and Yashas Karanam, COO (right) of Bellatrix Aerospace. The background shows a high vacuum test facility of Bellatrix, the thrusters will be tested inside these facilities.

Bellatrix Aerospace Pvt. Ltd. legt eine Series-A-Investmentrunde unter Führung von BASF Venture Capital GmbH (BVC), der Corporate Venture Gesellschaft der BASF, und Inflexor Ventures LLP, einem indischen Deeptech / IP fokussierten Venture Capital Fonds, auf.

Das Bild zeigt Rohan Ganapathy, CEO und CTO (links), und Yashas Karanam, COO (rechts) von Bellatrix Aerospace. Im Hintergrund ist eine Hochvakuum-Testanlage von Bellatrix zu sehen. Die Triebwerke werden in diesen Anlagen getestet.

Letzte Aktualisierung 1. Juni 2022