Fachpresse  |  17. August 2022
Global
BASF Venture Capital GmbH

Gemeinsame Presseinformation 
BASF Venture Capital und Aqua-Spark investieren in Sea6 Energy

  • Sea6 Energy Pvt. Ltd. ist ein Vorreiter auf dem Gebiet der tropischen Meereslandwirtschaft
  • Das Unternehmen hat einen integrierten Ansatz für den Anbau und die Nutzung von Rotem Seegras, einem vielversprechenden nachhaltigen Rohstoff, entwickelt

Ludwigshafen, Deutschland, Bangalore, Indien, und Utrecht, Niederlande,
17. August 2022 –
Die BASF Venture Capital GmbH, die Corporate Venture Gesellschaft von BASF, und Aqua-Spark, ein niederländischer Investmentfonds mit Fokus auf der globalen Aquakulturindustrie, investieren im Rahmen einer Serie-B-Runde in Sea6 Energy Pvt. Ltd. Sea6 Energy wurde 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Bangalore, Indien. Das Unternehmen ist führend in der Produktion und Verarbeitung von tropischem Roten Seegras. Zu den weiteren bestehenden Investoren gehört der Tata Capital Innovations Fund. Mit dieser Investition wird Sea6 Energy seine Serie-B-Transaktion in Höhe von insgesamt 1402 Millionen INR (rund 18,5 Millionen US-Dollar) abschließen.

Rotes Seegras wächst hauptsächlich in tropischen Gewässern in Asien, deren konstante, hohe Temperaturen das ganze Jahr über das Wachstum von Algen begünstigen. Biomasse aus dem schnell wachsenden Roten Seegras eignet sich als Rohstoff für eine Vielzahl von Anwendungen, zum Beispiel in Tierfutter- und Pflanzenschutzmitteln, als Verdickungsmittel in der Lebensmittelindustrie oder als Inhaltsstoff in Kosmetika. Nur ein kleiner Teil der kommerziell angebotenen Algen stammt aus Wildsammlungen. Der größte Teil davon wird in Farmen, insbesondere in Asien, angebaut. Seit 1950 hat sich die weltweit produzierte Menge vertausendfacht: 2019 wurden fast 35 Millionen Tonnen Seegras produziert, davon etwa die Hälfte Rotes Seegras. Das Marktvolumen für Seegrasprodukte lag 2020 bei knapp 17 Milliarden US-Dollar. Der kommerzielle Offshore-Anbau in großem Maßstab ist jedoch komplex, und die technischen Systeme müssen widrigen Wetterbedingungen wie Stürmen und Wellen standhalten.

Sea6 Energy hat seine Anbautechnologie auf die Bedingungen in tieferem Wasser und bei widrigen Wetterverhältnissen angepasst und deckt mit seinem integrierten Geschäftsmodell beide Teile der Wertschöpfungskette ab. Um die richtigen Standorte mit den geeigneten Bedingungen für seine Farmen zu identifizieren, nutzt Sea6 Energy zum Beispiel Satellitenaufnahmen. Unter geeigneten Bedingungen sind mindestens sechs Ernten pro Jahr möglich.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Bangalore, Indien, hat in Bali, Indonesien, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft gegründet, die den kommerziellen Seegrasanbau betreibt. Sea6 Energy betreibt in Tuticorin, Indien, verschiedene Anlagen zur Weiterverarbeitung von Rotem Seegras für unterschiedliche Anwendungen. Zum Beispiel produziert das Unternehmen Biostimulanzien für den Einsatz in der Landwirtschaft und der Garnelenzucht, welche die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Stress erhöhen. Sea6 Energy arbeitet zudem an der Entwicklung von Biokunststoffen und Biokraftstoffen auf Basis von Rotem Seegras. Außerdem hat Sea6 Energy ein proprietäres Verfahren entwickelt, mit dem die Haltbarkeit des Roten Seegrases von ein bis zwei Tagen auf bis zu 60 Tage verlängert werden kann. Das erleichtert den Transport des frischen Seegrases, das ansonsten nur getrocknet über weitere Strecken transportiert werden kann.

„Sea6 Energy hat uns mit seinem integrierten Geschäftsmodell überzeugt“, sagt Markus Solibieda, Geschäftsführer der BASF Venture Capital GmbH. „Mit seiner umfangreichen Erfahrung auf dem Gebiet der Biotechnologie hat das Team sehr gute Voraussetzungen geschaffen, um Rotes Seegras als Biomasse in großem Maßstab zu kultivieren und gleichzeitig durch seine Bioraffinerie Erfolge entlang der Wertschöpfungskette zu demonstrieren. Dies eröffnet Chancen für den Übergang von traditionell rohölabhängigen Industrien wie der chemischen Industrie zur Nutzung erneuerbarer Rohstoffe.“

„Unser Ziel ist es, Biomasse und Produkte aus Rotem Seegras in großem Maßstab nachhaltig und zuverlässig anbieten zu können. Dank unserer patentierten mechanisierten Anbautechnologie können wir hochwertige Biomasse in großem Maßstab zu wettbewerbsfähigen Preisen produzieren, was auch Produkte wie Biokunststoffe und Biokraftstoffe ermöglichen kann“, sagt Shrikumar Suryanarayan, CEO und Mitbegründer von Sea6 Energy. „Wir freuen uns darauf, mit BASF einen erfahrenen Partner an unserer Seite zu haben und freuen uns über das erneute Engagement von Aqua-Spark.“

„Sea6 Energy hat im vergangenen Jahr große Fortschritte gemacht und wir freuen uns, das Unternehmen weiterhin zu unterstützen. Wir glauben, dass die Anbautechnologie von Sea6 ein echter Game-Changer in der Branche ist und eine Vielzahl von Anwendungen von Rotem Seegras im kommerziellen Maßstab ermöglicht“, so die geschäftsführenden Partner von Aqua-Spark, Mike Velings und Amy Novogratz. Aqua-Spark ist seit Juni 2021 Investor in Sea6 Energy.

Die Transaktion bietet auch einen Teil-Exit und Liquidität für den Tata Capital Innovations Fund.

Über BASF Venture Capital

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Auch die BASF Venture Capital GmbH trägt zu diesem Unternehmenszweck bei. Gegründet 2001, investiert die BASF Venture Capital GmbH in Europa, USA, Kanada, China, Indien, Brasilien und Israel. Unser Ziel ist es, durch Investitionen in junge Unternehmen und Fonds neue Wachstumspotenziale für aktuelle und zukünftige Geschäftsfelder von BASF zu generieren. Der Schwerpunkt der Venture Investitionen liegt auf Dekarbonisierung, Kreislaufwirtschaft, AgTech, neuen Materialien, Digitalisierung und neuen, disruptiven Geschäftsmodellen. Weitere Informationen unter www.basf-vc.de.

Über Sea6 Energy

Sea6 Energy mit Hauptsitz in Bangalore wurde 2010 gegründet, um innovative Lösungen für wichtige globale Probleme zu entwickeln. In den letzten zehn Jahren hat es sich zu einem Pionier innovativer Technologien für eine nachhaltige, großflächige und mechanisierte Meereslandwirtschaft und deren Produkte entwickelt. Das Unternehmen stellt sich eine Zukunft vor, die vom endlosen Potenzial der Ozeane angetrieben wird. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte www.sea6energy.com.

Über Aqua-Spark

Aqua-Spark wurde 2014 aufgelegt und ist ein Investmentfonds mit der Mission, die globale Aquakulturindustrie in eine gesündere, nachhaltigere und zugänglichere Branche zu verwandeln. Der Fonds investiert in Aquakulturunternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette – dazu gehören landwirtschaftliche Betriebe, alternative Futtermittelzutaten, Technologien zur Krankheitsbekämpfung und verbraucherorientierte Aquakulturprodukte. Diese Unternehmen lösen einige der großen Herausforderungen der Branche und erzielen gleichzeitig Renditen, die mit der heutigen traditionellen Branche vergleichbar sind. Das Portfolio funktioniert als Ökosystem, wobei sich die Unternehmen bereit erklären, gemeinsam an optimalen Lösungen zu arbeiten und gemeinsam auf diese gemeinsame Vision einer effizienteren globalen Aquakulturindustrie hinzuarbeiten. Seit 2015 hat der Fonds in 24 komplementäre KMU investiert. Bisher verwaltet Aqua-Spark ein Vermögen von 315 Millionen Euro, das für Investitionen in Teile der Aquakulturindustrie bestimmt ist, die die Fischzucht nachhaltig machen werden. Ziel des Fonds ist es, Nachhaltigkeit letztlich so weit verbreitet und profitabel zu machen, dass sie zur einzigen Möglichkeit wird, Fisch zu züchten. Erfahren Sie mehr unter www.aqua-spark.nl.

 

P-22-312

Vanessa Holzhäuser
Vanessa Holzhäuser
Communications BASF Venture Capital GmbH
Letzte Aktualisierung 17. August 2022