Global
BASF Wohnen + Bauen GmbH

Häufige Fragen

Ich suche eine Wohnung. Was muss ich tun, um mich als Interessent zu melden?

Mitarbeiter der BASF 
Damit wir Ihren Wunsch prüfen und Ihnen gegebenenfalls eine Wohnung anbieten können, benötigen wir den ausgefüllten Interessentenbogen. Den Interessentenbogen für aktive und ehemalige Mitarbeiter der BASF finden Sie hier.

Ich bin BASF-Mitarbeiter und möchte für meine Tochter/Sohn eine Wohnung anmieten:
Für Familienangehörige ersten Grades kann nach Prüfung der Unterlagen der Mitarbeiter eine kleine 1 - 2 Zimmerwohnung gemietet werden. Eine größere Wohnung kann nur dann gemietet werden, wenn die Angehörigen ein entsprechendes eigenes Einkommen nachweisen können. Eine Bürgschaft oder Ähnliches kann nicht abgegeben werden. Der BASF-Mitarbeiter wird Mietvertragspartner, auch wenn er nicht in die Wohnung einzieht.

Ich bin kein Mitarbeiter der BASF SE. Welche Unterlagen werden von mir benötigt?
Damit wir Ihren Wunsch prüfen können, benötigen wir den ausgefüllten Interessentenbogen mit den darin aufgeführten Unterlagen. Den Interessentenbogen für werkfremde Interessenten finden Sie hier.
Vor Vertragsabschluss benötigen wir zudem: 

  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder eine Meldebestätigung der Personen, die in den Mietvertrag aufgenommen werden sollen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie uns nur Kopien und keine Originale senden.

Vor Vertragsabschluss sind noch folgende Unterlagen in Kopie bei uns einzureichen:

  • Einkommensnachweise: Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate oder aktueller Rentenbescheid. Bei Selbstständigkeit Quartalsbilanz mit Ausweisung der Privatentnahme (inkl. Stempel und Unterschrift des Steuerberaters). 
  • Soll Ihre Partnerin/Ihr Partner ebenfalls in den Mietvertrag aufgenommen werden, benötigen wir diese Unterlagen auch von ihr/ihm.
  • Eine aktuelle Bescheinigung des Arbeitgebers, dass Sie in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis stehen.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Sie uns nur Kopien und keine Originale senden.

Wird bei Vertragsabschluss eine Provision erhoben oder muss ich eine Kaution hinterlegen?
Wenn Sie eine Wohnung von uns mieten, müssen Sie weder eine Provision zahlen noch eine Kaution hinterlegen.

Ich habe meinen Interessentenbogen inkl. aller Unterlagen abgegeben. Wie geht es nun weiter?
Anhand der von Ihnen gemachten Angaben auf dem Interessentenbogen suchen wir eine Wohnung für Sie. Sobald wir etwas Passendes für Sie gefunden haben, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und informieren Sie über die Daten der Wohnung (Adresse, Größe, Zimmeranzahl, Miethöhe). Ist die Wohnung bereits leer, vereinbaren wir einen Besichtigungstermin mit Ihnen. Für den Fall, dass die Wohnung noch bewohnt ist, teilen wir Ihnen die Kontaktdaten des Mieters mit, damit Sie sich mit ihm in Verbindung setzen und sich die Wohnung ansehen können.

Ich warte schon länger darauf, dass mir eine Wohnung angeboten wird. Wann kann ich mit einem Angebot rechnen?

Es kann sein, dass wir in dem von Ihnen angegebenen Wunschgebiet oder aufgrund anderer Suchkriterien keine für Sie passende Wohnung anbieten können. Bitte haben Sie etwas Geduld. Haben Sie nach angemessener Wartezeit nichts von uns gehört, können Sie sich per E-Mail an bwb.vermietung@basf.com oder unter der Telefonnummer 0800 60-41000 mit uns in Verbindung setzen. 

In diesem Zuge können Sie dann gemeinsam mit unserem Vermietungsteam besprechen, ob es sinnvoll ist, Ihre Suchkriterien gegebenenfalls anzupassen (z. B. alternative Stadtteile/Wohngebiete).

Ich bin bereits Mieter der BASF Wohnen + Bauen, möchte aber in eine andere Wohnung umziehen. Was muss ich tun?
Wenn Sie innerhalb unseres Bestands eine neue Wohnung suchen, füllen Sie bitte wieder ein Interessentenformular aus und senden dieses (gegebenenfalls mit den erforderlichen Unterlagen) an uns.

Ich suche eine Garage oder einen Stellplatz. Muss ich Mieter bei BASF Wohnen + Bauen sein, um eine Parkmöglichkeit anmieten zu können?

Unabhängig davon, ob Sie Mieter bei uns sind oder nicht, können Sie eine Garage/Stellplatz bei uns anmieten. Bitte füllen Sie dazu den Interessentenbogen aus und nennen Sie dabei das gewünschten Gebiet. 

Kann ich schon vor dem Einzug einen Wohnungsschlüssel zum Ausmessen haben?
Sofern keine Arbeiten in der Wohnung durchgeführt werden, die ein Betreten der Wohnung unmöglich oder gefährlich machen, können Sie einen Schlüssel zum Ausmessen abholen. Bitte teilen Sie uns mindestens einen Tag vorher mit, dass Sie einen Schlüssel benötigen. Wir werden diesen dann für Sie am Empfang hinterlegen. Diesen bitten wir spätestens nach zwei Tagen wieder bei uns abzugeben.

Wie erhalte ich die Wohnungsschlüssel?
Die Wohnungsschlüssel (im Allgemeinen drei Sätze) erhalten Sie bei der Wohnungsübergabe.

Muss ich die Tür, Klingel- und Briefkastenschilder selbst besorgen?
Zu Beginn Ihres Mietverhältnisses lassen wir diese Schilder auf unsere Kosten anfertigen und montieren.

Für den Fall, dass sich während der Mietzeit eine Änderung des Namens (z. B. durch Heirat) ergibt oder Personen ein- bzw. ausziehen, müssen Sie die Anfertigung der entsprechenden Schilder auf Ihre Kosten übernehmen.

Wann erhalte ich eine Wohnungsgeberbestätigung?
Die Wohnungsgeberbestätigung erhalten Sie mit dem Mieterordner, der Ihnen bei der Übergabe der Wohnung überreicht wird. 

Wer meldet mich bei dem Versorger für Gas und Strom an?
Grundsätzlich nehmen wir die Anmeldung bei den lokalen Versorgern vor. Es steht Ihnen jedoch frei, zu einem alternativen Anbieter zu wechseln.

Wann wird die Miete fällig bzw. bis wann muss ich meine Miete zahlen?
Bei BASF Wohnen + Bauen wird die Miete bei Abbuchung über SEPA-Lastschriftmandat am Anfang des Monats und bei Abbuchung über Gehalt am Ende des Monats erhoben. Erteilen Sie uns bitte ein SEPA-Mandat, damit wir die Miete von Ihrem Bankkonto einziehen können. Wenn Sie Bezüge von der BASF erhalten, kann die Miete Ende des Monats auch im Zuge der Gehaltsabrechnung beglichen werden.
Das Formular zur Erteilung eines SEPA-Mandats finden Sie hier.

Ich bin in Mietrückstand geraten. Was kann ich nun tun?
Bei Zahlungsschwierigkeiten bitten wir Sie, sich rechtzeitig mit uns in Verbindung zu setzen. So können wir gemeinsam eine Lösung finden.  Wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter der Mietbuchhaltung, die Sie kostenfrei über unsere Service-Zentrale, Telefonnummer 0800 60-41000 (Montag bis Donnerstag: 7:30 - 16:30 Uhr, Freitag: 7:30 - 15:00 Uhr) oder per E-Mail an bwb.mietbuchhaltung@basf.com erreichen können.

Wann erhalte ich meine Betriebskosten-/Heizkostenabrechnung?
Die Abrechnungsperiode läuft vom 01.01. bis 31.12. eines Jahres. Sobald uns alle Rechnungen der Versorger und Dienstleister vorliegen, erstellen wir Ihre Abrechnung. Dies kann bis zu 12 Monate nach dem Ende des Abrechnungszeitraums der Fall sein. Wir sind jedoch bestrebt, Ihnen Ihre Abrechnung schnellstmöglich zu senden.

Wann bekomme ich meine Abrechnung, wenn ich unterjährig ausgezogen bin?
Auch dann erhalten Sie Ihre Abrechnung erst im Folgejahr, da uns zur Erstellung der Abrechnung alle Rechnungen vorliegen müssen.

Warum habe ich eine Abrechnung für das ganze Jahr erhalten, obwohl ich in innerhalb des Jahres ausgezogen bin?
In Ihrer Abrechnung wird zunächst der Abrechnungszeitraum für die gesamte Wirtschaftseinheit angegeben. Über der Aufstellung der Einzelkosten finden Sie Ihren individuellen Nutzungszeitraum.

Wie erfolgen die Auszahlung des Guthabens bzw. der Einbehalt der Nachzahlung einer Abrechnung?
Wir nutzen immer das uns bekannte Konto. Dieses wird Ihnen im Abrechnungsschreiben angezeigt. Hat sich Ihre Bankverbindung geändert, bitten wir um rechtzeitige Information bevor die Auszahlung erfolgt. Liegt uns keine Bankverbindung vor, nutzen Sie bitte die dem Abrechnungsschreiben beiliegenden Formulare.

Wann bekomme ich die Bescheinigung über den Anteil der nach § 35a EStG begünstigten Aufwendungen?
Die Bescheinigung ist Bestandteil der Abrechnung. Ein Versand vorab ist nicht möglich. Die Bescheinigung weist nur die Lohnkosten aus. Wenn Sie die Bescheinigung vorab benötigen, können Sie dem Finanzamt die Vorjahresbescheinigung vorlegen.

In meinem Vertrag wurde eine Betriebskosten (BK)-Pauschale vereinbart. Erhalte ich dennoch eine Abrechnung?
Wurde in Ihrem Mietvertrag eine BK-Pauschale vereinbart, erhalten Sie generell keine Abrechnung der Betriebskosten, sondern lediglich die Bescheinigung für das Finanzamt. Liegt jedoch eine Kostenerhöhung über 5% vor, erhalten Sie eine detaillierte Kostenaufstellung mit einer entsprechenden Anpassung der Pauschale.
Auf Ihren Wunsch kann statt der Erhebung einer Pauschale gern wieder auf eine monatliche Vorauszahlung mit Abrechnung der tatsächlich angefallenen Kosten umgestellt werden.

An wen kann ich mich wenden, wenn die Müllcontainer meiner Wohnanlage immer wieder falsch befüllt werden bzw. deren Kapazität nicht ausreicht?

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an bwb.betriebskosten@basf.com oder wenden sich unter der kostenfreien Rufnummer 0800 60-41000 an unsere Service-Zentrale. Alternativ können Sie sich auch an den in Ihrer Abrechnung genannten Mitarbeiter wenden.

Damit wir Ihr Anliegen schnellstmöglich klären können, geben Sie bitte genaue Informationen zum Standort des Müllplatzes, Art der Tonne und eventuell noch die Tonnen-Nummer an.

Wo finde ich die Hausordnung?
Die Hausordnung ist Bestandteil Ihres Mietvertrages. Ein separates Exemplar finden Sie in Ihrem Mieterordner, der Ihnen bei der Übergabe der Wohnung überreicht wurde. 

Was muss ich zu den Ruhezeiten wissen?

  • Das Zusammenleben in einer Hausgemeinschaft erfordert gegenseitige Rücksichtnahme aller Hausbewohner.
  • Verhalten Sie sich Ihren Nachbarn gegenüber rücksichtsvoll und vermeiden Sie unnötigen Lärm.
  • Benutzen Sie Fernseh- und Tonwiedergabegeräte jeglicher Art unabhängig von den Ruhezeiten nur in Zimmerlautstärke.
    Zimmerlautstärke bedeutet, dass das Fernseh- oder Tonwiedergabegeräte (z. B. Stereoanlage) außerhalb Ihrer Wohnung, besonders in Räumen neben, ober- oder unterhalb der Geräuschquelle "kaum noch wahrnehmbar“ sein soll.
  • Handwerkliche oder hauswirtschaftliche Arbeiten, die Lärm verursachen, sind werktags in der Zeit von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 15:00 bis 18:00 Uhr vorzunehmen. Handwerksfirmen sind von dieser Regelung ausgenommen. Sie können auch über die Mittagszeit arbeiten.
  • Das Musizieren sollte auf die Zeit zwischen 8:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 20:00 Uhr begrenzt sein.
  • Die Mittagsruhe geht von 13:00 bis 15:00 Uhr.
  • In den Abend- bzw. den Nachtstunden geht der allgemeine Geräuschpegel zurück und liegt niedriger, so dass dadurch andere Geräusche aus dem Haus intensiver zu vernehmen sind. Daher ist in den Nachtstunden (22:00 bis 7:00 Uhr) besondere Rücksichtnahme zu üben.
  • Beachten Sie bitte, dass die Ruhezeiten an Sonn- und Feiertagen den ganzen Tag über gelten.

Was ist mit „Kinderlärm“?
Laute Geräusche, die von Kindern verursacht werden, sind nicht als Lärm im herkömmlichen Sinn zu sehen. Das Spielen der Kinder ist zwangsläufig mit einer größeren Geräuschkulisse verbunden (z. B. durch Lachen, Rufen oder anderen Dingen), deshalb bitten wir hier um Toleranz der Nachbarn. Aber auch die Eltern der Kinder möchten wir sensibilisieren, darauf zu achten, dass während der Ruhezeiten auf weniger laute Spiele ausgewichen wird. 

Sind Haustiere bei der BASF Wohnen + Bauen erlaubt?
Kleine Haustiere wie Kaninchen, Vögel, etc. dürfen ohne Genehmigung in der Wohnung gehalten werden, so lange ihre Zahl überschaubar bleibt, sie keine Schäden verursachen und die Nachbarn nicht stören. Für die Haltung von Katzen und Hunden ist eine Genehmigung bei BASF Wohnen + Bauen zu beantragen. Im Allgemeinen ist die Haltung auf max. zwei Katzen bzw. einen Hund pro Wohnung begrenzt. Die Genehmigung ist an Bedingungen geknüpft, die Ihnen schriftlich mitgeteilt werden. Die Haltung von sogenannten gefährlichen Hunden wird nicht genehmigt. Gemäß § 1 Abs. 2, des Landesgesetzes über gefährliche Hunde (LHundG) zählen hierzu Hunde der Rassen Pit Bull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier sowie Hunde, die von einer dieser Rassen abstammen.

Darf ich auf meinem Balkon grillen?
Wenn Sie auf Ihrem Balkon grillen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Elektrogrill. Ist in Ihrer Hausordnung nichts Anderes geregelt, ist das Grillen mit einem Kohle- oder Gasgrill weder auf dem Balkon noch in direkter Hausnähe erlaubt.

Darf ich das Treppenhaus nutzen, um dort Gegenstände abzustellen?
Das Treppenhaus ist ein Fluchtweg. Werden dort Gegenstände abgestellt, kann dies Ihre Sicherheit und die Ihrer Nachbarn gefährden. Diese Dinge stellen entweder eine Brandlast oder eine Stolperfalle da. Daher bitten wir darum, im Treppenhaus nichts abzustellen.

Wer ist für die Treppenhausreinigung zuständig?
Grundsätzlich obliegt die Reinigungspflicht Ihnen als Mieter. Sie können zwar eine private Reinigungskraft beauftragen, bleiben aber für die ordnungsgemäße Ausführung verantwortlich. In einigen Wohnhäusern haben wir die Reinigungsarbeiten an eine Fachfirma vergeben. Die entstehenden Kosten werden im Rahmen der Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umgelegt.

Welche Arbeiten gehören zur Hausreinigung?
Die Reinigungspflicht der kleinen Hausordnung umfasst die Gänge/Flure, Podeste und Vorplätze sowie Fenster mit Fensterbänken, den Handlauf mit Geländer, die Türen (z. B. Aufzugs- und Verbindungstüren) und die Treppen bis zum darunterliegenden Stockwerk oder Keller. Die Arbeiten sind im wöchentlichen Wechsel, der Sonntagfrüh beginnt und Samstagabend endet, von den Mietern eines Stockwerkes einzeln auszuführen. Sind auf einem Stockwerk zwei Wohnungen, so müssen die Mieter alle zwei Wochen die kleine Hausordnung ausführen. 

Die Reinigungspflicht der großen Hausordnung umfasst neben der kleinen Hausordnung auch die gemeinschaftlich genutzten Räume. Dies sind z. B. die Briefkastenräume, Speicherräume, Aufzüge, Kellervorplätze, Kellergänge, Trockenräume, Abstellplätze für Kinderwagen, Fahrräder usw., Türen und Fenster.

Bei der Ausführung der Hausreinigung ist zu berücksichtigen, dass nicht nur gekehrt, sondern auch feucht gereinigt werden muss.

Ich möchte in meiner Wohnung eine Party/ein größeres Fest feiern. Muss ich Regeln beachten?
Grundsätzlich haben wir keine Einwände, wenn Sie in Ihrer Wohnung Gäste empfangen und auch mal feiern. Bitte bedenken Sie aber, dass Ihre Feier von Ihren Nachbarn unter Umständen als störend empfunden werden kann. Nehmen Sie deshalb Rücksicht und sorgen Sie als guter Gastgeber und Nachbar dafür, dass die anderen Bewohner in der Zeit von 22:00 bis 6:00 Uhr nicht durch Ihre Feier gestört werden.

Teilen Sie Ihren Nachbarn mit, wenn in Ihrer Wohnung ein Fest gefeiert wird, wodurch es etwas lauter werden kann. Auch wenn die Nachbarn informiert sind, ist die Musikanlage in Zimmerlautstärke einzustellen und in den zuvor genannten Zeiten besondere Rücksicht zu nehmen. Bitte achten Sie auch darauf, dass Ihre Gäste beim Benutzen des Treppenhauses (besonders während der Nachtruhe) keinen unnötigen Lärm verursachen.

Seit einiger Zeit fühle ich mich durch das Verhalten meines Nachbarn gestört. Was kann ich dagegen tun? 
Wenn Sie sich durch das Verhalten (z. B. regelmäßige Lärmbelästigung, Hausreinigung wird nicht ausgeführt) eines Nachbarn gestört fühlen, empfehlen wir Ihnen das persönliche Gespräch. Teilen Sie Ihrem Nachbarn ruhig und sachlich mit, wodurch Sie sich beeinträchtigt sehen. Unter Umständen war ihm gar nicht bewusst, dass sein Verhalten dazu führt, dass andere sich gestört fühlen. Können Sie im Gespräch keine Lösung finden, teilen Sie uns Ihre Beschwerde bitte schriftlich an bwb.kundenservice@basf.com mit. Schildern Sie die Situationen so, dass ein Unbeteiligter die Störungen nachvollziehen kann.

Ich habe geheiratet. Kann mein Partner in den Mietvertrag aufgenommen werden? 
Selbstverständlich kann Ihr Partner in den mit Ihnen abgeschlossenen Mietvertrag aufgenommen werden. Bitte senden Sie uns eine Kopie der Heiratsurkunde sowie ein Schreiben, mit dem Sie und Ihr Partner uns mitteilen, dass Sie dessen Aufnahme in den Mietvertrag wünschen. Das Schreiben ist von Ihnen beiden zu unterschreiben. Fügen Sie dem Antrag bitte außerdem eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) Ihres Partners bei.

Mein Partner ist ausgezogen. Kann ich den Mietvertrag alleine fortsetzen?
Die Entlassung eines Vertragspartners aus dem Mietvertrag ist nur mit Zustimmung aller Mietvertragspartner möglich. Damit wir Ihr Anliegen prüfen können, benötigen wir folgende Unterlagen:

  1. Einen Antrag, mit dem Sie und der ausziehende Mieter um dessen Entlassung bitten. 
  2. Einen von Ihnen ausgefüllten Interessentenbogen (inkl. der gegebenenfalls notwendigen Unterlagen)

Mein (Ehe-)Partner ist verstorben. Was muss ich tun?
Bitte senden Sie uns eine Kopie der Sterbeurkunde. Wir sind selbstverständlich bereit, den Mietvertrag mit Ihnen fortzusetzen und senden Ihnen einen Nachtrag zum bestehenden Mietvertrag. Für den Fall, dass die Miete zukünftig von Ihrem Bankkonto einbehalten werden soll, bitten wir darum, ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Das entsprechende Formular finden Sie hier.

Ich möchte eine weitere Person in den Mietvertrag aufnehmen lassen. Was muss ich tun?
Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen schriftlich mit. Neben dem schriftlichen Antrag benötigen wir einige Unterlagen der Person, die in den Mietvertrag aufgenommen werden soll: Ausgefüllter Interessentenbogen, Kopien der letzten drei Gehaltsabrechnungen und Kopie des Personalausweises.

Ich möchte eine weitere Person in meiner Wohnung aufnehmen, ohne dass diese in den Mietvertrag aufgenommen wird. Benötige ich dafür eine Genehmigung?
Sofern es sich nur um Besuch handelt, der sich über längere Zeit (bis maximal drei Monate) bei Ihnen aufhält, muss uns dies nicht angezeigt werden. Wenn Sie allerdings dauerhaft jemanden in Ihre Wohnung aufnehmen, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Handelt es sich um die Aufnahme eines Partners (ohne Untermietverhältnis) verwenden Sie bitte dieses Formular.

Ich möchte gerne Änderungen an meiner Wohnung vornehmen. Was gilt es hier zu beachten?
Gewisse Dinge können Sie in Ihrer Wohnung ohne unsere Genehmigung ändern. Dazu gehören z. B. das Verlegen von Teppich- oder PVC-Böden, das Anbringen und Streichen von Tapeten, das Einbauen von Wandschränken.

Führen die von Ihnen vorgesehenen Um- bzw. Einbauten dazu, dass in die Bausubstanz eingegriffen wird, ist vorher eine schriftliche Genehmigung bei uns zu beantragen. Typische Beispiele dafür wären: Das Verlegen von Laminat- oder Parkettböden, Fliesenbelägen, Montage einer Markise, Einbau einer Etagenheizung, Modernisierungen im Bad, etc. Ein Formular, um die Genehmigung für die von Ihnen geplante bauliche Veränderung zu beantragen, finden Sie hier.

Darf ich eine Satellitenschüssel/Parabolantenne anbringen?
Ihr Wohnhaus verfügt über einen Breitbandkabelanschluss, so dass Sie über den Kabelnetzbetreiber eine große Vielfalt – auch an internationalen - Sendern empfangen können. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihren Informationsbedarf über das Internet zu decken. Deshalb genehmigen wir die Anbringung von Satellitenschüsseln / Parabolantennen grundsätzlich nicht.

Ich habe einen Mangel in meiner Wohnung/im Haus/in der Wohnanlage festgestellt. Was muss ich tun, damit dieser behoben wird? 
Melden Sie den Mangel entweder telefonisch unter der 0800 60-41000 unserer Service-Zentrale oder per E-Mail an bwb.kundenservice@basf.com. Wir werden umgehend eine Firma mit der Prüfung und Reparatur beauftragen. Bei Mängeln in Ihrer Wohnung meldet sich die von uns beauftragte Firma im Regelfall innerhalb von drei Werktagen nach Ihrer Meldung an uns bei Ihnen, um einen Termin zu vereinbaren.

Wie ist der Betrieb der Heizung geregelt?
Alle Heizungen werden witterungsabhängig automatisch gesteuert. Die Heizung hat einen Außenfühler, der erst dann anspringt, wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen nach 21:00 Uhr eine Außentemperatur von weniger als 12° C gemessen wird. Wird es wärmer, fährt die Heizung zurück in den „Stand by“-Modus. Diese moderne Steuerung sorgt dafür, dass der Energieverbrauch und damit die Heizkosten immer im optimalen Bereich bleiben. In den Übergangszeiten kann dies dazu führen, dass es bei einem plötzlichen Abfall der Außentemperatur einige Zeit dauert, bis die Wohnung optimal beheizt ist. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Fällt die Heizung während der Heizperiode aus, sind wir im besonderen Maß bestrebt, den Mangel zu beheben. Dennoch bitten wir darum, Mängel, die Sie Sonn- oder Feiertagsabend feststellen, erst am darauffolgenden Werktag zu melden, da eine Reparatur in der Nacht aufgrund der Nachtsenkung nicht möglich sein wird.

Wer kümmert sich um die Behebung einer Störung meiner Rauchwarnmelder?
Tritt bei Ihren Rauchwarnmeldern eine Störung auf, probieren Sie bitte zunächst folgendes aus:

  • Drücken Sie auf die Unterseite des Gerätes - ggf. mit Hilfe eines Besenstiels oder Ähnlichem.
  • Sofern der Fehlalarm nicht aufhört: Rauchmelder von Decke entfernen und die Batterie deaktivieren, in dem Sie mit einem spitzen Gegenstand in die dafür vorgesehene Öffnung drücken (Stift auf der Rückseite wird sichtbar)
  • Können Sie den Rauchwarnmelder nicht selbst von der Decke entfernen, wenden Sie sich an unsere Service-Zentrale, Telefonnummer 0800 60-41000 bzw. nach Dienstschluss an unseren Notdienst (0621 60 44044). Außerdem können Sie sich an das Service-Center der Firma Pyrexx wenden, das Sie unter der Telefonnummer 030 8871 6067 oder per E-Mail an service@pyrexx.com erreichen.

Werden die Rauchwarnmelder in meiner Wohnung regelmäßig gewartet? 
Die Prüfung/Wartung der Rauchwarnmelder in Ihrer Wohnung ist einmal jährlich erforderlich. Sie umfasst deren Sicht- und Funktionsprüfung. Die Firma Pyrexx wird diese Prüfung/Wartung durchführen und den Termin dafür rechtzeitig über einen Aushang in Ihrem Treppenhaus bekanntgeben.

An wen wende ich mich, wenn ich einen Notfall melden möchte?
Geht von einer technischen Störung eine Gefahr für das Gebäude oder die darin lebenden Menschen aus, handelt es sich um einen Notfall (z. B. Brand, Wasserrohrbruch, Heizungsausfall u. ä.).

Bei einem Brand informieren Sie bitte zuerst die Feuerwehr (112).
Bei anderen Notfällen wenden Sie sich während unserer Geschäftszeiten (Montag bis Donnerstag: 7:30 - 16:30 Uhr, Freitag: 7:30 - 15:00 Uhr) bitte an unsere Service-Zentrale, die Sie kostenfrei über die Telefonnummer 0800 60-41000 erreichen. Normale Störungen/Mängel können am nächsten Werktag telefonisch oder per E-Mail gemeldet an bwb.kundenservice@basf.com werden.

Tritt der Notfall außerhalb unserer Geschäftszeiten (nach Dienstschluss, an den Wochenenden, an Feiertagen) auf, wenden Sie sich bitte an den Werkschutz der BASF SE, Telefonnummer 0621 60-44044, der unseren Bereitschaftsdienst informiert. Bitte beachten Sie, dass der Bereitschaftsdienst ausschließlich für Notfälle außerhalb unserer Geschäftszeiten in Anspruch genommen werden soll.

Bei Nichtbeachtung behalten wir uns vor, Ihnen die Kosten für den Bereitschaftsdiensteinsatz in Rechnung zu stellen.

Welche Frist muss ich bei der Kündigung meiner Wohnung beachten?
In der Regel haben Sie eine dreimonatige Kündigungsfrist. Das bedeutet, dass die Kündigung bis spätestens zum 3. Werktag eines Monats bei uns vorliegen muss, damit sie zum Ablauf des übernächsten Monats angenommen wird. Bitte bedenken Sie, dass der Samstag als Werktag zählt. Beispiel: Das Mietverhältnis soll zum 31. Juli beendet werden. In diesem Fall muss die Kündigung bis spätestens zum 3. Werktag im Mai bei uns vorliegen.

Wie muss ich kündigen?
Die Kündigung des Mietverhältnisses muss schriftlich erfolgen und ist von allen Mietvertragspartnern handschriftlich zu unterschreiben. Ein Kündigungsformular finden sie hier. Die Kündigung kann per Post oder per E-Mail an uns gesendet werden.

Ich habe eine andere Wohnung aus dem Angebot der BASF Wohnen + Bauen gefunden. Muss ich meine aktuelle Wohnung kündigen und ist eine Kündigungsfrist einzuhalten?

Mit Erhalt Ihres neuen Mietvertrages erhalten Sie ein Kündigungsformular. Als Kündigungstermin geben Sie bitte den Termin an, zu dem Sie Ihre aktuelle Wohnung an uns übergeben können.

Kann ich einen Nachmieter vorschlagen?
Sie können gern einen Nachmieter vorschlagen und ihn bitten, alle Unterlagen bei uns einzureichen.  Wir teilen ihm mit, ob wir der Anmietung zustimmen.

Kann ich vor Ablauf der Kündigungsfrist aus dem Mietverhältnis entlassen werden?
Wenn Sie vor dem Ablauf der Kündigungsfrist ausziehen möchten, teilen Sie uns bitte mit, bis zu welchem Termin dies möglich sein wird. Finden wir einen passenden Nachmieter, der bereit ist, früher einzuziehen, können wir Sie entsprechend früh aus dem Mietverhältnis entlassen.
Ist dies jedoch nicht möglich, bleibt es bei dem Mietende, das wir Ihnen in der Kündigungsbestätigung mitteilen.

Ich möchte in ein Senioren-/Pflegeheim umziehen? Muss ich die Kündigungsfrist dennoch einhalten?

Grundsätzlich ist die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist auch bei Kündigung aufgrund eines Umzugs in ein Senioren-/ Pflegeheim einzuhalten.
Teilen Sie uns aber in jeden Fall mit, ab wann die Wohnung durch Sie geräumt und an uns übergeben werden kann. Wir werden dann versuchen, einen Nachmieter zu einem früheren Mietbeginn zu finden.

Ich bin Angehöriger/Erbe eines verstorbenen Mieters und möchte die Wohnung kündigen. Was muss ich beachten?
Als Erbe treten Sie mit allen Rechten und Pflichten in das bestehende Mietverhältnis ein. Als Vermieter können wir aber auch von unserem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Sind die Erben nicht an der Fortsetzung des Mietverhältnisses interessiert, können sie dieses unter Einhaltung der gesetzlichen Frist kündigen. Die Kündigung ist von allen Erben zu unterschreiben. Alternativ kann eine Vollmacht für einen Erben ausgestellt werden, der die Wohnungsauflösung abwickeln wird.
Bei Kündigung im Todesfall verwenden Sie bitte dieses Kündigungsformular.

Welche Arbeiten muss ich bis zum Auszug in der Wohnung vornehmen?
Einige Wochen vor dem Mietende machen wir zusammen mit Ihnen eine Wohnungsvorabnahme. Bei diesem Termin wird Ihnen genau mitgeteilt, welche Arbeiten in Ihrer Wohnung vorgenommen werden müssen.

Kann ich meine Kündigung auch zurückziehen?
Teilen Sie uns bitte schnellstmöglich schriftlich mit, wenn Sie Ihre Kündigung zurückziehen möchten. Sofern Ihre Wohnung noch nicht neu vermietet wurde, Ihr Mietkonto keine Rückstände aufweist und es auch keine anderweitigen Einwände gibt, werden wir Ihnen umgehend schriftlich mitteilen, dass wir mit der Rücknahme der Kündigung einverstanden sind.

Tipps zur Entsorgung Ihrer Abfälle

Altglas 
Altglas bzw. Leergut gehört in den Altglascontainer und soll weder in die Restabfalltonne noch in den Wertstoffsack gegeben werden (selbst dann nicht, wenn der Grüne Punkt darauf ist).

Altpapier, Kartonagen
Bei der Nutzung des Altpapiercontainers bitten wir darauf zu achten, dass dort lediglich Papier, Pappe und zerkleinerte Kartonagen entsorgt werden. Kartonagen, die nicht zerkleinert werden können, bitten wir direkt beim Wertstoffcenter abzugeben.

Biotonne
In die Biotonne gehören

  • alle organischen Abfälle aus der Küche wie Obst- und Fruchtschalen (wie Nüsse, Apfelsinen, Bananen, Zitronen), Gemüseabfälle, Kaffeesatz und Filtertüten, Teesatz und Teebeutel, in kleinen Mengen Gräten, Knochen, Lebensmittelreste (in den warmen Monaten bei Bedarf auch in die Restabfalltonne), Küchenkrepp, Eierschalen. 
  • alle organischen Abfälle aus dem Garten
  • Blumen, Blumenerde, etc
  • sonstige organische Abfälle (z. B. Haare, Horn.

Wickeln Sie nasse Bioabfälle bitte in Zeitungspapier ein. Dadurch werden im Sommer unangenehme Gerüche und im Winter das Festfrieren der Abfälle verhindert.

Elektroschrott
Dieser kann an allen Wertstoffhöfen abgegeben oder im Rahmen der Sperrabfallabholung auf Abruf unter Telefon 0800 504-4040 entsorgt werden. Fritteusen sind fettfrei abzugeben/bereitzustellen.

Restmüll
Der Restmüll soll in einem geschlossenen Müllbeutel bzw. Plastiktüte in den Restmüllbehälter gegeben und nicht daneben abgelegt werden. Bitte werfen Sie keine losen Abfälle in den Abfallbehälter.
Hat ein Haushalt durch besondere Umstände größere Mengen an Restmüll zu entsorgen, bitten wir darum, sich beim Stadtreinigungsamt Restabfallsäcke zu besorgen oder diesen direkt bei einem der Wertstoffhöfe abzugeben.

Sperrmüll
Die Wirtschafsbetriebe der Stadt Ludwigshafen bieten jedem Haushalt einmal jährlich eine kostenfreie Abholung seines Sperrmülls an.
Den Termin vereinbaren Sie bitte rechtzeitig (ca. 2 - 3 Wochen im Voraus) unter Tel. 0800 504-4040. Alternativ kann der Sperrmüll bei einem der Wertstoffhöfe der Stadt abgegeben werden.

Wertstoffe

In die Wertstoffsäcke – auch als „Gelber Sack“ bekannt - gehören Verpackungen aus Kunststoff (z. B. Joghurtbecher, Plastiktüten), Verbundstoffen (z. B. Saft- bzw. Milchkartons) sowie Metall (z. B. Konserven- und Getränkedosen).

Seit 01. Januar 2021 ersetzt die Gelbe Tonne in einigen Stadtteilen den Gelben Sack. Bei Rückfragen zu Abholung der Gelben Tonne wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice: 0800 60 41000.

Verpackungen mit Schadstoffresten (z. B. Spraydosen - trotz Grünem Punkt), Problemabfälle gehören nicht in den Wertstofftonne (z. B. Batterien - Schadstoffabfall), Ton, Steine usw.. Auch verschmutzte Abfälle (z. B. Windeln) oder Lebensmittelreste müssen draußen bleiben.

Weitere Informationen zum Thema Abfallentsorgung entnehmen Sie bitte der Broschüre „Abfall- und Wertstoffinfo“ der Wirtschaftsbetriebe Ludwigshafen, unter http://www.ludwigshafen.de/wirtschaftsstark/wirtschaftsbetrieb-ludwigshafen-wbl/abfall-und-wertstoffe/ aufzurufen.

Mein Schlüssel ist mir abhandengekommen. Was muss ich jetzt tun? Wer übernimmt die Kosten?
Teilen Sie uns bitte umgehend mit, dass Ihr Schlüssel nicht mehr vorhanden ist. Sie erhalten von uns einen Schlüsselschein, mit dem Sie sich dann auf Ihre Kosten neue Schlüssel anfertigen lassen können.
Beachten Sie bitte folgendes: Sind Ihre Wohnung und/oder das Gebäude mit einer Schließanlage ausgestattet, können beim Verlust eines Schlüssels hohe Kosten auf Sie zukommen. Daher empfehlen wir Ihnen eine Versicherung, die den Verlust eines Schlüssels, einschließlich des Austauschs der Schließanlage, mitversichert. Fragen Sie am besten direkt bei Ihrer Haftpflichtversicherung nach, ob das eingeschlossen ist.

Bietet BASF Wohnen + Bauen auch barrierefreie Wohnungen an?
Wir haben auch barrierefreie Wohnungen in unserem Bestand. Bei Modernisierungen und Umbauten achten wir darauf, dass wir Wohnungen – soweit möglich – barrierearm herrichten. Nähere Informationen zu unseren Mehrgenerationenhäusern finden Sie hier.

Mir fällt es schwer, in die Badewanne zu steigen. Kann ich meine Badewanne durch eine Dusche ersetzen lassen?
Bitte stellen Sie hierzu einen entsprechenden Antrag. Danach prüfen wir Ihr Anliegen vor Ort und ermitteln die Kosten für diese Modernisierungsmaßnahme. Auf dieser Basis berechnen wir, wie hoch der monatliche Zuschlag sein würde, den Sie übernehmen müssten. Dies teilen wir Ihnen schriftlich mit. Danach haben Sie die Möglichkeit, sich für oder gegen die Maßnahme zu entscheiden.

Erhalten Sie Leistungen aus der Pflegekasse, können Sie bei Ihrer Kranken-/Pflegekasse vorab einen Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen beantragen. Der von der Pflegekasse genehmigte Zuschuss wird von den Kosten der Modernisierungsmaßnahme abgezogen, sodass es zu einer Reduzierung bzw. gänzlichem Wegfall des monatlichen Zuschlags kommen kann.

Sie wohnen in einer möblierten Wohnung in unserem Bestand. Antworten auf viele Fragen finden Sie in den Angeboten der verschiedenen Wohnungstypen auf der folgenden Seite