Regionale Presse  |  22. Juni 2021
Global
Münster

Bundesumweltministerin Svenja Schulze besucht BASF in Münster

In Gesprächen mit dem Leiter des Unternehmensbereichs Coatings von BASF, Dirk Bremm, Geschäftsführer Mathias Schöttke sowie weiteren Experten von BASF in Münster informierte sich Bundesministerin Schulze jetzt umfassend über die Tätigkeitsfelder des Unternehmens. „Die Ministerin zeigte sich besonders interessiert an unserer Novaflex Sharkskin-Technologie, die den Reibungswiderstand von Flugzeugen im Luftverkehr reduziert und damit für die Einsparung von Kerosin sowie die Minderung von CO2-Emissionen sorgt“, erläutert Bereichsleiter Bremm. Diese Kooperation mit Lufthansa Technik sei, so fährt er fort, die aktuellste Innovation von BASF Coatings.

 

Mit großem Interesse verfolgte die Ministerin weitere nachhaltige Produktentwicklungen des Oberflächenspezialisten BASF Coatings wie zwei Produktlinien im Bereich Autoreparaturlacke. Auch Investitionen am Standort in Münster-Hiltrup für dessen Ausrichtung in der Zukunft waren Bestandteil des Austauschs.

 

Bei einem abschließenden Rundgang durch die Anwendungstechnik tauschte sich Schulze mit zwei der insgesamt 150 Auszubildenden, einem dualen Studierenden und einer Auszubildenden zur Lacklaborantin, über die Inhalte von Studium und Ausbildung aus.

 

Über den Unternehmensbereich Coatings der BASF

Der Unternehmensbereich Coatings von BASF verfügt über eine globale Expertise in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung innovativer Fahrzeug- und Autoreparaturlacke, Bautenanstrichmittel sowie angewandter Oberflächentechnik von Metall-, Plastik- und Glassubstraten für zahlreiche Industrien. Abgerundet wird das Portfolio durch das „Innovation Beyond Paint“-Programm, welches auf die Entwicklung neuer Märkte und Geschäftsmodelle abzielt. Wir schaffen zukunftsweisende Lösungen und fördern Innovation, Design und neue Anwendungsmöglichkeiten, um die Bedürfnisse unserer Partner weltweit zu erfüllen. Unsere Kunden profitieren von unseren Fachkenntnissen und den Ressourcen interdisziplinärer, global arbeitender Teams in Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien-Pazifik. Im Jahr 2020 erzielte der Unternehmensbereich Coatings weltweit einen Umsatz von rund 3,1 Milliarden €.

Solutions beyond your imagination – Coatings by BASF. Mehr über den Unternehmensbereich Coatings von BASF und dessen Produkte finden Sie im Internet unter www.basf-coatings.com.

 

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

Julia Kroker
Julia Kroker
Germany Site Communications
210622_Svenja Schulze zu Gast bei BASF.pdf

Presse-Information

Letzte Aktualisierung 22. Juni 2021